LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Tages Woche

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

s chröttli

s chröttli

Beiträge auf tageswoche.ch: 4305

2017-06-22 10:08:54

eine vorher-nachher doppelwahl? nach längerer zeit wieder mal klasse demokratie-schulung konkret!

Urnengänge, Neuwahlen und die Vorteile der Schweiz

2017-06-22 09:43:07

mea maxima olma

Wurst-Therapie gegen Gewissensbisse

2017-06-22 08:49:37

er macht sich jetzt an seine memoiren ran: «mein ubergriff»

Uber-Chef Kalanick ist endgültig zurückgetreten

2017-06-21 10:15:28

tristes fazit: auch auf dieser plattform äussern sich «tumbe gaffer» (die indirekten akteure): lieber quälen als gequält zu werden. ein verzweifelter junger mensch zieht sich vor der gezielten kollektiven entwürdigung/peinigung bis aufs schulhausdach zurück – und im pausenhof sammelt sich derweil die masse der gaffer. die ungeduld wächst – und irgendeiner ruft dann hoch: «worauf wartest du, du weichei – spring endlich!» («schneeflöggli: schmilz!») mobbing ist ein komplexes interaktives geschehen – zuallererst liegt es in der verantwortung der jeweiligen schul- bzw. firmenleitung, derlei dynamiken laut und deutlich auszuschliessen – standbein der betriebskultur. dann gilt es die unmittelbaren vorgesetzten (lehrer) mit dieser klaren ansage vertraut zu machen – sie darin gezielt zu schulen. es braucht professionelle, anonyme kontaktangebote. und schliesslich eine sehr restriktive ahndung von zuwiderhandlungen. bekannte rädelsführerInnen müssen konsequent ermahnt bzw. geahndet und schliesslich – worstcase – ausgeschlossen werden (und ihre erziehungsverantwortlichen dito – virulente mobber stammen recht oft aus familiären verhältnissen, die diese charakterstruktur zuvor begünstigten, bzw. minimal nicht unterbanden ... @ganter: durchaus auch die eltern von protegierten «alphatierli»). mobbing-geschehen sind kein pubertärer pipifax – und werden uns im cyber-kontext noch intensivstens beschäftigen. der tanz ums heilige kalb «smartphone» ist mE völlig unzeitgemäss – ein rigider entzug (auf zeit) bei geringsten übertretungen erscheint zwingend (den lehrkräften sind da oft die hände gebunden – halt ich für grundfalsch: weg mit dem brandgefährlichen diffamierungswerkzeug! rigide kontrolle der schulklassen-blogs – manchmal fahrlässig, auf welch kläglichem niveau das cyber-knowhow der lehrkräfte dümpelt) mir ist die thematik vertraut – habe sowohl «auslachklassen» (inkl. lehrer) bis hin zu schutzgelderpressungen begleitet ... und zudem (cyber)mobbing sehr nahe miterlebt. (um ehrlich zu sein: die stereotype identifikation mit den dominanten akteuren widert mich darum speziell an) ps: lehrpersonen, die sich ggf. fachliche hilfe (coaching/team-begleitung) holen, sind stark – nicht schwach (das berufliche selbstverständnis fördert den autonomiegedanken: ich schaff das allein! ... nicht unbedingt und auch nicht gut so. ende des einzelkämpfertums.)

Gefangen in der Auslachklasse

2017-06-20 20:02:45

@simcha hauptsache: weniger staat – und mehr freier unternehmergeist in sachen unterstützungsgelder.

Basel-Stadt muss mehr zahlen, Baselland bekommt weniger

2017-06-20 19:46:56

der stolze ländler freimarkt (strassen)bauer*, lässt sich die alimente für die gemeinsamen kultur- & bildungskinder sowieso schon von der stadt auszahlen ... da kommt’s auf die paar rappen ausgleichszuschuss auch nicht mehr an. *für die freiheitsliebenden fdp- & svp-bauern die subventionen pro kuh gerne vom bund. jo ämmel.

Basel-Stadt muss mehr zahlen, Baselland bekommt weniger

2017-06-20 09:24:28

kann ja heiter werden, wenn sich der «blog-bastard» mit der it-branche kurzschliesst. ein waschechter staatstrojaner

Trump will mit Hilfe von Apple & Co. Verwaltung modernisieren

2017-06-20 08:57:30

für den statistiker: haben Sie mal hochgerechnet, wieviele hochdotierte «papiertiger» sich mit diesen 8 (acht, otto) sans-papiers befassen? ;-) (ich mein jetzt nicht zwingend den loni b. – sein vorstoss war okay)

Basler Migrationsamt zeigt aufgenommene Sans-Papiers an

2017-06-20 08:38:15

ganz miese posse. justizia hat doch so eine binde vor den augen, damit die eine (linke) nicht mitbekommt, was die andre (rechte) tut. das migrationsamt verhindert eine reguläre migration – und die sans-papiers werden zum ausgleich mit amtlichen papieren so richtig zugemüllt. dümmer goht nümmer

Basler Migrationsamt zeigt aufgenommene Sans-Papiers an

2017-06-20 08:17:05

@pfister nur noch soviel: Sie leisten hier für das ansehen der zionisten einen exorbitanten bärendienst!

Basler Regierung sagt Feier wegen Sicherheitsbedenken ab

2017-06-20 08:08:53

@pfister kann es sein, dass Ihnen auf Ihrer privaten intifada so langsam die realität aus dem auge gerät? sind Sie so eine art selbsternannter höherer firmensprecher – oder sonstiger vorbeter? wenn es nach Ihnen ginge, hiesse der erwähnte strategische «thinktank» wohl gerne längst «liebesministerium» (frei nach orwell) meint: es reicht mit Ihren permanenten verunglimpfungen von andersdenkenden! (grabschen Sie mal zweidrei argumente zusammen – das sollte doch zum machen sein)

Basler Regierung sagt Feier wegen Sicherheitsbedenken ab

2017-06-19 14:21:46

@spirgi Ihr befehl sei mir wunsch: ;-)

Elsässerrheinweg: Die Suche nach dem «Gefahrenpotenzial», Teil zwei

2017-06-19 12:04:19

unlimited ... zeitgleich musste leonardo dicarpaccio schinz auch noch seinen helgen (picasso) wieder weiterreichen – so ein abstruser geldwäschevorwurf wegen dem malaysischen tropenholzrahmen. total peppig.

Das bewegt Basel am Montag

2017-06-19 11:28:58

@cesna weiss nicht, was Sie haben: das gefahrenpotenzial am elsässerrheinweg erreicht vermutlich doch nicht gar zu apokalyptische dimensionen – ist doch gut. und überhaupt: das wetter auch ;-) («laufen dem windei hinterher» ... glaub jetzt eher nicht, dass der angesprochene grossrat diese bezeichnung speziell zu würdigen weiss)

Wo ist denn das «Gefahrenpotenzial» am Elsässerrheinweg?

2017-06-18 13:19:38

@esther ;-) ;-) herrlich. schon vergessen: Sie sind mir noch ein auswärzessen schwach (spaghettiwestern). aus geg. anlass: bei fuss! Ihr glorreicher halunke

Warum wir alle wirklich jeden Velofahrer lieben müssen

2017-06-18 09:30:27

geht doch nicht – haben Sie eigentlich ein rad ab?

Warum wir alle wirklich jeden Velofahrer lieben müssen

2017-06-18 08:36:57

@simcha Sie pervertieren meine aussage. kann mir unterdessen sehr gut vorstellen, wie es in israel einem einheimischen friedensaktivisten ergehen muss – ein fürchterlicher nestbeschmutzer, wer für friedliche koexistenz eintritt. idealtypischer gegenentwurf: die jüdisch-palästinensische familie (sowas gibt’s!) die unterscheidung zwischen einem politischen gegner der besiedlung und einem «judenhasser» wird offensichtlich schlicht nicht toleriert. insofern bin ich halt auch ein antichrist, antibuddhist, antiislamist, antimaheshyogibubu-ist – was soll’s. (ist mir zu doof) ein von irgendeinem gott schinz ins leben gerufener staat ist eh nicht so mein’s. und primo levi bleibt für Sie wohl auch «nur ein italienischer jude» ...

Basler Regierung sagt Feier wegen Sicherheitsbedenken ab

2017-06-17 20:35:18

mag ja vieles sein – ein antisemit bin ich nicht. bitte lesen Sie meinen text genau: die aktuelle machtpolitik instrumentalisiere/missbrauche das grauenhafte historische leid. und DIESER bonus sei erschöpft. ich bestreite damit in keinster weise diese unsäglich schreckliche, systematische vernichtungsmaschinerie. ich mag’s ja manchmal bewusst unpräzise – «streaming». in hochsensiblen kontexten nicht. (ich stelle die primo levi-frage im rückbezug und in übertragung: «ist das ein mensch?» - bzw.: ab welchem mass an unterdrückung wird der «unmensch» aktiviert)

Basler Regierung sagt Feier wegen Sicherheitsbedenken ab

2017-06-17 12:07:41

@schmid ein renitenter besiedlungsaggressor ist beim besten willen kein armes opfer (die rolle hat soweit ihre halbwertszeit erreicht, bzw. den mitleidbonus ausgebeutet – und wirkt mittlerweile beliebig fadenscheinig bis impertinent selbstblind). handkehrum wirkt es beliebig anmassend, als latent bis manifest rassistisch agierendes staatsgebilde eine wohlwollende haltung einzufordern (die menschenrechte gelten nicht nur für juden – auch für gojs und sonstige untermenschen)

Basler Regierung sagt Feier wegen Sicherheitsbedenken ab

2017-06-17 10:31:35

@egger erleichternd kommt noch dazu: ich finde diese ironische ansprache im besten sinne prima unterhaltsam. (ich schmunzle gern beim lesen ... und wenn es mir zuweilen vergeht: erst recht okay)

Wo ist denn das «Gefahrenpotenzial» am Elsässerrheinweg?

2017-06-17 08:57:57

@stucki die muotathaler wetterschmöcker haben sich schinz soeben zum «auserwählten volk» erklärt ... sie haben schliesslich das sauwetter beim tellensprung vorausgesagt. (halte ich für den kern dieses endlosen konfliktes – keine wie auch immer religiös-ethnisch-sprachlich-soziokulturell legitimierte gruppe sollte sowas für sich beanspruchen – auch keine nominell endogame gruppe & auch die gegenseite nicht: die botschaft ist für alle anderen entitäen schlicht unverdaulich)

Basler Regierung sagt Feier wegen Sicherheitsbedenken ab

2017-06-17 08:42:55

@georg feiern wir dann gemeinsam 125 siedlungen weniger? (ich wär dabei)

Basler Regierung sagt Feier wegen Sicherheitsbedenken ab

2017-06-17 08:39:45

#noch nie wurde eine präsidenten-bibliothek so gut besucht wie meine! (©ikeatrump-design©)

Comedy-Show veralbert Trump mit Twitter-Ausstellung in New York

2017-06-16 12:16:16

@esther könnte so sein – auch wie «abcdef... meint etwas vorsichtig formuliert, damit Sie nicht wieder stellvertretend haue abbekommen von den (g)eiferern in natürlicher missionarsstellung ;-)

Kein Mädchen wird gezwungen, «Ronja Räubertochter» zu lesen

2017-06-16 10:40:49

die vermutung liegt nahe: bei der entgrenzten erdölförderung wurde auch dieses spezielle fossil zu was grösserem raffiniert – ich hoffe immer noch: versehentlich.

Trump dreht mal eben die Zeit zurück

2017-06-16 09:31:19

@stucki da schliesse ich mich gerne an: eine wunderbare rubrik. wie Sie ja erwähnen: 99.9% des cashflows ereignet sich anderswo – insofern serviert die erfahrbare umgebung halt den gerngesehenen peterli dran. dennoch: ich mag’s, wenn die schreibende zunft antritt gegen den bildertsunami (und mit richtig raffiniertem instrumentarium)

Das etwas andere Kunst-Tagebuch: Tag 4

2017-06-16 09:14:41

@melony Sie dürfen das positiv sehen: basel schafft wertvolle tagesstrukturen im geschützten rahmen für die wohlstandsverwahrlosten weltweit. (eine favela für die anonymen numismatiker)

Was läuft falsch an der Art Basel?

2017-06-16 09:01:44

«katharsische vermittlung» à l’américaine (herzhaft auftrumpen)

Katar kauft US-Kampfflugzeuge für zwölf Milliarden Dollar

2017-06-15 20:30:32

und jeder zweite steinältere mensch in der politik ist vermutlich sehr massgeblich dafür verantwortlich. (nennt sich «unternehmerischer ansatz»: das letzte zu fordern im namen des heiligen marktes – von den andern, versteht sich)

Jeder sechste ältere Mensch wird blamiert, betrogen oder geschlagen

2017-06-15 20:12:46

@cesna «Der Zivildienst tue Gutes, also sollte er doch erkennbar sein.» sind doch niedlich, diese intelligenzbestien ... klar, im spital oder altersheim tun quasi nur die mit der binde gutes. tja, halt schobiz sehr irrational, dieser «patridiotismus» alias «wehrwille» ... da schmeisst man locker 14milliarden in die luft – für de vielgerühmten schweizer senkrechtlander (zaboing!) ... und hat dabei erst noch die wahl zwischen zwischen gripen und masern.

Nationalrat baut höhere Hürden für Wechselwillige

2017-06-14 13:35:02

bleiben wir hoffnungsfroh: bis in wenigen wochen hat der doch auch schon vergessen, dass er mal wahlhelfer war. ich, justizminister? war da mal was? ööö. (forgotten sessions)

Entrüstung und Erinnerungslücken

2017-06-14 13:26:58

#I do not have towers – they belong 2 my sons! (armi chaibe – die sollten sich mal bei der kesb melden)

Knapp 200 Demokraten im US-Kongress wollen Trump verklagen

2017-06-14 12:52:13

@melony die schwarzen familienschafe. als schriftstellerin in der svp – das lässt allerdings auf eine ganz üble frühtraumatisierung schliessen (sozusagen ein grasser fall)

Patrick Fassbind: «Dass einem der Tod gewünscht wird, gehört dazu»

2017-06-13 09:59:57

@d.h.r.pinsel warum dieses klägliche fazit gemäss dem «pedalo-prinzip»: nach unten treten – nach oben beugen? an der bescheidenen gesellschaftlichen wertschätzung der lgbt sind jetzt ganz bestimmt nicht «die noch weiter unten» tschuld: höchst peinlich!

«Offiziell sind LGBT-Themen in Basel inexistent»

2017-06-13 07:47:55

gute güte – warum ist der nicht chef vom schachclub geworden? ein kommunikatives highlight hetzt das andere. und ich versteh immer nur bahnhof. jedenfalls weiss ich jetzt wieder mal, warum ich beim fussball kein insiderfan bin. tja, irnwie amüsant fand ich noch die spontanen kabinenfeten damals: «gigi & die wilde 13». aber «burgener stumpen»? ich will heim.

Bernhard Burgener will Constantin Medien übernehmen

2017-06-12 22:42:35

schwer vorstellbar, dass es kontakte zu trump geben sollte, die einem nicht «sonderbar» vorkommen. #make america lie again!

Ex-Bundesanwalt berichtet von «sonderbaren» Kontakten mit Trump

2017-06-12 12:53:54

wieder mal ein wurf – chapeau!

Die wohltuende Züchtigung des strengen Vaters

2017-06-12 12:33:34

@cesna verzweifelter kampf gegen die gravitationskräfte der angejahrten potenz – breitere & hochgelegte achsen. «und es bewegt sich doch, brumbrum» (suv – senior urgency van)

Treibstoffverbrauch neuer Autos im letzten Jahr nur leicht gesunken

2017-06-11 12:00:42

präsidiale häusliche gewalt

Melania und Donald Trump schon bald vereint im Weissen Haus

2017-06-11 10:35:32

den ertrag hätt’ ich dann zur einschläferung eines anderen einsamen buckelwals eingesetzt – oder für sonstwie angelandete ... (1 buckelwal = 150 gestrandete à 66.66kg)

Lunch-Auktion mit Investor Buffett bringt 2,68 Millionen Dollar

2017-06-11 10:20:42

da wäre mehr dringelegen. für 3mio cash auf die kralle hätte ich mich wohl dazu durchringen können, mit diesem öden grufti zu lunchen. aber nur unter ausschluss der medien – die geh’n mir auf den ticker.

Lunch-Auktion mit Investor Buffett bringt 2,68 Millionen Dollar

2017-06-11 09:59:57

zur disposition stand schinz auch noch eine sumoringerin – der torrera gab mann schliesslich den vorzug als geheimwaffe gegen die brexit-tories von kleinbritannien (mayday mayday!)

Eine Stierkämpferin mischt den Wahlkampf in der Camargue auf

2017-06-10 13:38:42

@mainstream, a. halt nicht allen ganz so geheuer, dieser bodenständige walliser groove (vom schacher seppeli blatter): den «schatz» am liebsten unterm eigenen kopfkissen verwahren. (bin ja ein blutiger fussball-laie – darum orientier’ ich mich in diesen tschutti-geschäften vom effzehbe sehr gerne an @grossmann: prima schlüssige gedanken & flüssige schreibe)

Bernhard Burgener: «Eigentlich hat Brigger ja gewonnen»

2017-06-10 13:14:10

@bieri etcpp nach dem speziell schrägen tweet von trump «gofifi» oderso hätte die übliche pädagogische massnahme ja darin bestanden: «1 woche smartie weg!». im trump’schen spezialfall ist’s aber völlig egal, welche tasten er im gröbsten frust frequentiert&vertwittert – hauptsache er erwischt nicht den ovalen roten knopf. insofern: eher schwierig, wenn der nordkoreanische ballermann tut, was er halt kann. zumindest lieber erst, wenn’s im oval office an den diversen gerätchen eine «präsidenten-sicherung» hat (zb ab iq 66). vertrauen ist gut (er will ja zu 100% unter eid beschwören, dass comey lügt aktuell) – betreuung ist besser. wir dürfen aber beruhigt sein: für trump ist es nicht normal, wenn einer am nächsten morgen immer noch weiss, was er am vorabend getwittert hat – der hat doch das längst vergessen mit dem kim-boing-sowieso

Kim ballert offenbar schon wieder

2017-06-09 21:17:06

es gab sogar die sog. «non-eating-cultures/societies», die sich praktisch ausschliesslich von palmsäften (gerne auch fermentiert) ernährt hatten – kein witz. die sind aber inzwischen ausgestorben – erst recht kein witz.

Parlament schickt Veganer vom Tisch

2017-06-09 14:21:31

@melony möchte mich für mein kulinarisches geblödel entschuldigen, ist das okay für Sie? (angelika s. sagt und schreibt weise dinge)

Seien Sie wieder einmal traurig. Es wird Ihnen guttun

2017-06-09 13:49:40

@pfister kleiner lichtblick in die aussenwelt: man kann auch als jude die einschätzung von @hagenbach teilen geschichte ist kein religiöses dogma sondern eine geschulte, möglichst objektive betrachtungsweise (schinz)

Sechs Tage Krieg mit Folgen über Jahrzehnte

2017-06-09 13:39:30

der eingefleischte trumpfan darf der geschichte gelassen entgegen sehen: unter dem charaktermerkmal «glaubwürdigkeit» hat der «cholerische superbulle» (formerly weltpolizist usa) ganz sicher nix zu verlieren. #U may trump on ps an die redaktion: was ich an den sda-tickers formal schwierig finde? dass die ihre headlines im nachhinein adaptieren ... die wachsen den ereignissen quasi automatisch nach. mE publizistisch-redaktionelle fehlleistung, weil de facto «unkommentierbar» - ist das die absicht?

Trumps Anwalt droht mit Ermittlungen gegen Ex-FBI-Chef Comey

2017-06-09 13:01:23

«Das sei nicht die Zukunft, befand Leuthard ...» ihre bestimmt nicht.

Parlament gegen Liberalisierung bei Gentech in der Landwirtschaft

2017-06-08 21:55:04

#an meine inauguration sind so viele menschen gekommen wie noch nie zuvor. warum? sie alle wissen, dass ich niemals lüge! #ein gefeuerter lügt immer! #america first needs more covfefe&donots!

Trumps Anwalt droht mit Ermittlungen gegen Ex-FBI-Chef Comey

2017-06-08 11:20:47

@karrer genau das. die akribische «homestory» von herrn hürlimann war längst überfällig – ich bewundere sein stehvermögen angesichts dieses öden dauerbrenners! by-the-way: sind der nordkoreanische ballermann und don trump eigentlich weicheiige zwillinge?

Der Dealer als Präsidentendarsteller

2017-06-08 10:35:53

nein

Der Zionistische Weltkongress möchte in Basel feiern, und die Regierung stochert im Nebel

2017-06-08 10:35:06

@cesna tja, WENN man den kongress denn ohne politische vereinnahmung durchziehen könnte – ein ehrenwertes ziel, zweifelsohne. daran mag ich nicht glauben, sorry. (mittlerweile ist er primär mal ein ausländer, der barmherzige samariter)

Der Zionistische Weltkongress möchte in Basel feiern, und die Regierung stochert im Nebel

2017-06-08 09:54:08

@schmid ehrengast netanyahu? goozno!

Der Zionistische Weltkongress möchte in Basel feiern, und die Regierung stochert im Nebel

2017-06-08 09:42:46

@schmid in bezug auf den zionistenkongress schlage ich vor, wir befreien zur sicherheit strategisch mal das gelände zwischen upk und euroairport und errichten darauf eine dauerhafte kongress-siedlung – streng international. den personenschutz dürfen dann drfür die weiler und lörracher garantieren. die amis wären bestimmt auch dabei – wie immer. (das catering an olivenöl übernehmen dann die palästinenser – und ab geht die wilde sause) und @pfister schwenkt das fähnlein des aufrechten ps: nönö, ich bin kein antisemit!

Der Zionistische Weltkongress möchte in Basel feiern, und die Regierung stochert im Nebel

2017-06-07 13:31:14

wollen wir mal die verborgenen rezepte austauschen – nichts wird so kalt gegessen, versprochen ;-) cucina povera

So schmeckt Italien: Spaghetti mit Kirschtomaten und Mozzarella

2017-06-07 12:54:44

bin für radikale liberalisierung: die 1500 schweizer trophäenjäger zum abschuss freigeben. no risk no fun.

Nationalrat hält Importverbot für Jagdtrophäen für unnötig

2017-06-07 12:03:06

trump als streitschlichter?! klar doch – etwa so sinnig, wie bei zänkischen erdmännchen ein nashorn auf den plan zu rufen (internationale politik/geostrategie ist beim besten willen nicht mehr ernst zu nehmen – die oneman-performance eines unfreiwilligen stand-up-tragedians)

Erst lobt Trump den Boykott Katars, dann will er auf einmal den Streit schlichten

2017-06-07 11:47:31

#schon vergessen? america first! also hört endlich auch auf zu denken vor dem twittern!

Erst lobt Trump den Boykott Katars, dann will er auf einmal den Streit schlichten

2017-06-07 11:30:46

#bloody chinese terminators! (don trump – rumpfpräsident der verschwitzten staaten von amerika)

Kalifornien und China unterzeichnen Klimaschutzabkommen

2017-06-06 10:18:54

@stucki genau, heutzutage braucht’s mindestens ein SUV – «sport utility vehicle» – ein sportliches nutzvehikel also. und sowas braucht dann halt auch seinen geräumigen hafen – und zuvor viel auslauf. nehmen wir uns ein vorbild am erfolgverwöhnten baselbiet mit seiner konsequenten kürzungs-&umfahrungsregierung. in der stadt braucht’s das endlich auch und zwar weithin sichtbar – angepasst an urbane verhältnisse: kein umfahrungs-, aber nein: ein integrales überfahrungsambiente. ich schlage darum vor, den münsterhügel zum pass auszubauen, den spalenberg dito – teer weg von den strassen, kiesel & mergel drauf und allseitig ein paar serpentinen dran ... und schwubs finden auch die sträflich vernachlässigten urbanen offroader ihre bestimmung. auf der passhöhe – dem münsterplatzspitz – lassen sich dann zudem auch spontane bikertreffen veranstalten ... und endlich kommt etwas stimmung auf. die velos können sich ja sowieso immer irgendwie durchschlängeln – und die fussgänger bekommen ein paar unterführungen – «untendurch» können sie schon. (logo, den wessels muss man erst noch rasch medial totprügeln, sonst wird doch das alles nix) brandneues paradigma: brumbrumdöffdöff

Bürgerliche Politiker im Velo-Ringkampf

2017-06-04 11:47:11

so weit kommt’s noch – schlimm genug, dass sie schlecht&recht abgehakt werden müssen

Theresa May: «Jetzt reicht's»

2017-06-04 10:57:07

@meyer erschreckend rückständige community – die hoffnung bleibt: es fühlen sich immer die gleichen 5-10 männer berufen, ihre verstaubten rollenklischees zu bedienen. einzelne bemühen sogar die illustre babyperspektive, um das stockholm-syndrom zu persiflieren ... bekanntlich geht’s dabei um die identifikation des opfers mit dem täter – und in der schweiz wird der noch so fragwürdige arbeitgeber halt konsequent zum täter: zum wohltäter. dem gilt es tag&nacht zuzudienen, offensichtlich. nun, ich habe mich hälftig an der «aufzucht» (grauenhaftes wort) beteiligt – und kann nur allen vätern (insofern auch müttern) wünschen, dass ihnen künftig die angemessene zeit möglichst von anbeginn zur verfügung steht. hat auch was mit wert-schätzung zu tun.

Vaterschaftsurlaub kommt vors Volk

2017-06-04 10:20:53

«mutig»? schamlos trifft’s eher. gegenvorwürfe also vom realsatiriker mit dem weltgrössten co2-footprint (1 jumbojet pro familienmitglied zum pendeln) und seinem fossilien-züchter pruitt «environmental protection of the whitehouse, sponsored by global warming» http://www.ardmediathek.de/tv/extra-3/Song-für-Donald-Trump-Ich-mag-mich/Das-Erste/Video?bcastId=23817212&documentId=43260782

Weisses Haus: «Kein Grund, uns zu entschuldigen»

2017-06-03 12:57:02

schon doof, dass ausgerechnet die bauern-partei svp so extrem auf diese klimaspirenzchen steht (#f_ck off, pariser!) vielleicht erklärt ihnen doch mal jemand den zusammenhang

Bund will Bauern für Ernteausfälle wegen Frost entschädigen

2017-06-03 12:18:34

@minister schauen Sie, guter mann: @koller und @surer haben ja so recht – und ich weiss Ihre ratschläge gegenüber einer journalistin, die exakt ihren job macht (prima!), doch auch nicht wirklich zu würdigen. (vielleicht finden Sie jemanden, den Sie privat ganz toll beraten dürfen, hm?)

Die grössten Patzer der Baselbieter Regierung

2017-06-03 11:17:49

@melony demnach ein «medialer armleuchter»

Ergreift die SVP das Referendum gegen das Pariser Abkommen?

2017-06-03 10:39:45

die «geistige elite» der schweizer klimaverschwörung – donnerwetter &hagelgranaten!

Ergreift die SVP das Referendum gegen das Pariser Abkommen?

2017-06-02 11:14:18

prima headline – und pfirsiche vom montblanc (fürs impeachment) ob die europa ihre emanzipation von der postpubertären endlosschlaufe zum lieben uncle sam, the greedy old man, diesmal tatsächlich schafft? (sein freiluftzwinger «us market first» wird ihm ämmel zümpftig um die ohren fliegen)

Trump treibt Europa auf die Palme

2017-06-02 11:00:19

@cesna zum glück ist er kurz intern abgelenkt – er bastelt seinen «war room»: eine hüpfburg mit kushnerecke (top security granted by russian babyphone)

Trump treibt Europa auf die Palme

2017-06-02 07:59:10

die chinesen haben den klimawandel erfunden und die russen den trump. (weltpolitik für firstklässler)

Weltweites Entsetzen über Trumps Entscheid zum Pariser Abkommen

2017-06-01 19:58:23

das wären dann die definitiv uncharmanten zugänge ... nun, Sie könnten ja auch mal eine reise ins entlegene bergland riskieren – slowfood soll komplexere gedankengänge ermöglichen ;-)

Aufhebung von Bergüner Fotoverbot war von Anfang an geplant

2017-06-01 18:40:02

tja, das war manchem klar – fast biz schade, dass sie’s bekanntgeben. macht ja nix (DIE awareness!) – wie geplant: charmant & clever!

Aufhebung von Bergüner Fotoverbot war von Anfang an geplant

2017-06-01 11:56:17

@censa konsequent prälogisch: an sämtlichen internationalen meetings ist er persönlich dafür besorgt, dass sich das zwischenmenschliche klima dem gefrierpunkt nähert. mehr sei nicht mal ihm menschenmöglich. (haben Sie die spässchen eines junker mitbekommen? sie hätten es in taormina mit klar verständlichen hauptsätzen versucht – no chance.)

Internationales Bekenntnis zu Klimaabkommen vor Trumps Entscheid

2017-06-01 11:11:34

#yes I can – change the climate

Internationales Bekenntnis zu Klimaabkommen vor Trumps Entscheid

2017-06-01 10:26:11

@cesna die «angedrohten» bussen sind bestenfalls eine lachnummer (vermutlich bei «ersttätern» noch «bedingt» gesprochen, hahiho) – ein absoluter affront gegenüber seriöseren bemühungen. ich würd es als bewusst lausig verstecktes anreizsystem bezeichnen: «herzlich willkommen – viel wird euch nicht passieren in der schweiz» (ab einer milliarde aufwärz nehmen wir gerne auch vermögende schlepper – pauschalbescheuert, selbstverständlich ... p. non olet)

Nationalrat stimmt Massnahmen gegen Steuerflucht zu

2017-05-31 12:57:32

soweit unser aller «dorftrottel vom global village»

Missglückter Trump-Tweet sorgt weltweit für Erheiterung

2017-05-31 11:22:19

#shared!

Die kulturelle Apokalypse verspätet sich. Schon wieder!

2017-05-30 13:27:00

scarcity value marketing vom feinsten. die sind verflixt schlau, die bergler. (bscht: via homepage vom kurhaus sollte noch was zu finden sein ;-))

Bergün verbietet «herzlich» das Fotografieren

2017-05-30 09:03:01

gleichzeitig überprüfen lassen will trump schinz auch den von mexiko, übersee oder kanada importierten energischen wind. #free oily!

USA überprüfen Importe von Photovoltaikanlagen und Solarzellen

2017-05-30 07:45:36

abschnittspezifisch wohnungsbedürftig – eine rundum konstruktive antwort auf die stossenden vorgänge an der mülhauserstrasse? äusserst ungewöhnlich, diese geballte ladung an vernunft und lösungsbereitschaft. und da gibt es tatsächlich allseitig keinen braten zu riechen? verblüffend und beeindruckend. wäre doch zu schön, wenn sich sowas gar in form von rahmenmietverträgen festigen liesse – win-win-win.

Wer in Rente geht und seine grosse Wohnung abgibt, soll von tieferen Mieten profitieren

2017-05-29 13:04:37

@landschäftler sich aktiv an derlei «power-pipelines» zu beteiligen wäre so richtig intelligent.

Rudolf Rechsteiner: «Die Atomlobby hat einen perfiden Plan»

2017-05-29 07:39:16

und vorsicht – auch im energiebereich gilt: wer von den grossen playern am lautesten nach dem «fairen freien markt» kräht, will in aller regel seine protektion erweitern.

Rudolf Rechsteiner: «Die Atomlobby hat einen perfiden Plan»

2017-05-29 07:13:22

besten dank für soviel klarsicht in der trüben brühe der atomlobby! meine rede: endlich den uralten, schwerstkranken patienten «akw schweiz» von seinen 70 versorgungsschläuchen auf den intensivstationen axpo und alpiq befreien – alles weitere ergibt sich von selbst. (und wenn die wasserfallen plätschern: ohrstöpsel rein!)

Rudolf Rechsteiner: «Die Atomlobby hat einen perfiden Plan»

2017-05-28 21:04:31

@sonnenschein prima unterstützender kommentar!

«Offiziell sind LGBT-Themen in Basel inexistent»

2017-05-28 12:28:14

@esther inspirierend! um das «erleben» schliesslich als «real» einstufen zu können, braucht’s glaub mittlerweile minimal ein abbild davon ... vermutlich braucht’s zur verwandlung vom fluch-traum zum flucht-raum auch noch rasch ein selfie und den kontrollcheck am screen: «jäso, da war ich ja wirklich – &share!» ernsthafter: ich war in den grandiosesten analogen 3d-settings (zb sonnenuntergang auf deck der mittelmeerfähre vor dem nächtlichen genua, alpenpanorama auf dem titlis) ... jeweils umgeben von menschen, die total gerührt auf ihre ausgefahrenen tablets starrten, biz romantik inszenierten – film ab! aber ja, Sie schreibens: die unterscheidung virtuell/real scheint wesentlich wesentlicher. derweil auf dem zuvielstandsamt: «wollt Ihr auf ewig analog sein, bis dass der tod Euch scheidet?» ;-)

Die kulturelle Apokalypse verspätet sich. Schon wieder!

2017-05-28 11:41:27

@sta johanna exakt das frag ich mich auch bei diesen hirnrissigen* «erfolgsmeldungen»: was soll denn bitte ein ausgewiesener gewinn bei grassierender postfilialenschliessung? juff, foroglio, glaspass, kleinhü oder motte KÖNNEN doch garnicht rentieren – aber das darf ja eben auch niemals die primäre zielsetzung sein (*womöglich rafft das auch der eine oder andere «top-mänätscher» mit seinem implantierten quartalsbericht zuhanden der shareholders unter der hirnrinde). im zentrum: service public!

Die Post macht mehr Gewinn – und schreibt weiterhin rote Zahlen bei den Poststellen

2017-05-27 11:43:36

@peter meier1 einfach nochmals in aller ruhe&besinnung nachlesen: «Wie sehr Industrieländer Präzedenzfälle fürchten, die das Patent-System in Frage stellen könnten, zeigte der Fall von Kolumbien. Im letzten Jahr wollte das Land eine Zwangslizenz wegen des hohen Preises des Novartis-Krebsmedikaments Glivec (Imatinib) erteilen. Sowohl Novartis als auch die Schweiz übten Druck aus, davon abzusehen. Am vehementesten reagierten die USA. Sie drohten Kolumbien, die 450 Millionen Dollar-Hilfe für die Umsetzung des Friedensabkommen mit den Farc-Rebellen könnte gefährdet sein.» noch fragen?

Die Uno fordert alternative Finanzierungen für Medikamente

2017-05-26 20:31:17

@stucki vom fussball versteh ich ja nicht allzuviel* – aber man sagt doch glaub, «das runde will immer ins eklige» (soviel auch zur unwichtigsten hauptsache der welt) *ausser dass die fernsehkritiker netzer, sutter & gress den gleichen starcoiffeur haben wie trump – wieso genau weiss ich allerdings auch nicht.

Menschenrechtsverletzungen bei WM-Stadionbau in Russland

2017-05-26 09:41:46

die svp hat eine zusatzforschung veranlasst: verantwortlich für die migration der zebras sind nur die schwarzen streifen – die weissen sind total dagegen.

Erinnerung als Kompass wandernder Zebras - Studie zur Migration

2017-05-26 09:25:30

g7 = g6 x 1trump* = 0 (*zuständig fürs mauscheln&kushnern&kriegsgurgeln – nach dem 350 milliarden rüstungszappel mit den saudis war sein pfupf schon zimmli raus. noch rasch die nato auf 2% hochpeitschen – und vorbei ist seine europäische tea-party) vielleicht hat jemand die treffen von merkel und obama verfolgt: bis vor kurzem hatten die usa auch einen präsidenten.

Erfolgreicher Abschluss des G7-Gipfels fraglich

2017-05-25 16:22:05

alt. bildlegende: «tusk drückt nochmals zwei augen zu»

Erdogan trifft nach monatelangem Unterbruch EU-Spitze in Brüssel

2017-05-25 13:47:05

«... wie im AApril mitgeteilt» die zeichen stehen optimal, dass unter trump der april demnächst gar das begehrte tripleA erreicht. «harrharrley-davidson» (schliesslich trägt trump auch den offiziellen titel «king of april-fools 2017» – wie immer ohne scherz)

Von Trump gelobte Harley-Davidson baut Fabrik in Thailand

2017-05-25 11:56:39

@georg ganz sicher so (bzw. eben nicht ;-)). ja klar, externe audits. mE handelt es sich um einen typischen strukturfehler der «private public partnership»: im controlling überantwortet die zwangsläufig dem profi die selbstkontrolle. error. spannend die rolle der tawo: nach dem ersten investigativen beitrag haben sich hier auch die selbsternannten «profis» und «experten» zu wort gemeldet. und die kommentatorenseitig geäusserte besorgnis subito als typisch «laienhaft» denunziert: «machen Sie sich doch bitte keine unnötigen gedanken – die profis haben das derart genial im griff, dass Sie ja nicht mal verstehen können, wie perfekt alles läuft» tja, es sei denn, es sei doch leicht anders.

Prattler Pannenfirma kontrolliert sich bei Zwischenfällen selbst

2017-05-25 11:03:04

(second opinion) mit verlaub, uiggi99 schreibt «sie» klein (keine anrede) – wer kontrolliert die ifrb?

Prattler Pannenfirma kontrolliert sich bei Zwischenfällen selbst

2017-05-24 12:50:26

@schmid weil das abreissen und wieder hinpflaumen meist wesentlich mehr co2 produziert. rechnen Sie mal nach, wie lange genau der minergie-status tatsächlich unverändert garantiert bleiben muss (ohne sporadisches drauf-,dran- und reinwurschteln der ultimativen standards), bis sich diese geschichte energetisch lohnt. wenn sich der durchschnittliche «lebenszyklus» der bausubstanz eines wohnhauses auf 20-30 jahre beschränkt (statt zb 100-150 jahren), darf sowas gerne im vorhinein durchgerechnet werden. geht Ihnen womöglich ein sparlämpli auf?

Stromsparen war vorgestern

2017-05-24 11:21:03

alternative bildlegende: „bekanntlich ist das trumphündli viel zu früh verstorben. das trumpaar präsentiert sich deshalb parziell im trauerflor, um den alten umweltfreak zur heiligsprechung vom geliebten «exxon waldi» zu ermuntern.“

Papst Franziskus empfängt US-Präsident Trump zu Audienz

2017-05-23 13:04:58

der diplomatisch vertwitterte grobmotoriker in nahost – ojemine. (das hagelt halt dann wieder geheime klagen an sämtlichen mauern)

Abbas fordert eigenen Staat Palästina in Grenzen vor 1967

2017-05-22 14:18:59

at_hawtin vielen herzlichen dank – Sie dürfen mich drfür künftig gerne als fröilein chröttli anschreiben ;-)

Stillstand in der Velostadt Basel

2017-05-22 11:14:04

entscheidend hier die erkenntnis (und den radikal befreiten marktschreiern ins merkbüchlein): atomstrom war, ist und bleibt bis zum bitteren ende – erst recht – eine hochsubventionierte energieform. meint: lenkungszuschüsse hin zum paradigma «erneuerbare energie» bedeuten nicht etwa einseitig subventioniert, vielmehr neuerdings dito – nichts als ausgleichende gerechtigkeit.

Das Ja wird noch lange zu reden geben