LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Tages Woche

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

s chröttli

s chröttli

Beiträge auf tageswoche.ch: 4202

2017-05-23 13:04:58

der diplomatisch vertwitterte grobmotoriker in nahost – ojemine. (das hagelt halt dann wieder geheime klagen an sämtlichen mauern)

Abbas fordert eigenen Staat Palästina in Grenzen vor 1967

2017-05-22 14:18:59

at_hawtin vielen herzlichen dank – Sie dürfen mich drfür künftig gerne als fröilein chröttli anschreiben ;-)

Stillstand in der Velostadt Basel

2017-05-22 11:14:04

entscheidend hier die erkenntnis (und den radikal befreiten marktschreiern ins merkbüchlein): atomstrom war, ist und bleibt bis zum bitteren ende – erst recht – eine hochsubventionierte energieform. meint: lenkungszuschüsse hin zum paradigma «erneuerbare energie» bedeuten nicht etwa einseitig subventioniert, vielmehr neuerdings dito – nichts als ausgleichende gerechtigkeit.

Das Ja wird noch lange zu reden geben

2017-05-22 10:42:35

masse mal entschleunigung die aufrechnung zwischen 4wd und 2rad ist kräftemässig beliebig verzerrt – und das ist Ihnen ja wohl bewusst, werter @schmid vielmehr, nebst den autofahrern sind doch genau jene fussgänger die grössten verkehrsrowdies, die zudem noch vier räder vor sich herschieben. die haben mich schon wiederholt in üble massenkarambolagen und staus involviert, indem sie sich in ihrem ungebremsten auffahrverhalten auf meine achillesfersen kaprizieren. ich fordere demnach schonzonen in shoppingcentren und kriechspuren auf den trottoirs ohne einkaufswägelis oder rollatoren. und wem das dann doch zu doof vorkommt: ein zollisteg wäre supi. (extra für den heivisch: kann man easy an die bahngleise hängen wie graniumkischtli ...)

Stillstand in der Velostadt Basel

2017-05-21 13:59:26

"keine «riesige Subventionsmaschinerie» im Energiebereich" okay, völlig einverstanden, werte frau fiala: wir stoppen den ganzen akw-abschalt-&entsorgungskarsumpel via steuergelder: das dürfen die entsprechenden energiekonzerne gerne ganz alleine stemmen. dann frischt der wind auch endlich auf.

Das Ja wird noch lange zu reden geben

2017-05-21 12:41:11

die scheichs haben dafür ihre eigene erklärung: kein problem mit der unbedeckten frau (nicht zu verwechseln mit der unbefleckten): bei den amerikanern trägt zur sinnlichen reizminderung offensichtlich der mann einen abschreckenden kopfputz (neues aus dem bekannten golfermärchen «aladin und die wanderpumpe»)

Ohne Kopftuch: Grosses Aufsehen um Melania und Ivanka Trump in Riad

2017-05-19 12:04:47

wenn dann mal alle ausgepinkelt haben ... http://italianlandart.altervista.org/richard-serra-spirale/

Basels kunstvollstes Pissoir

2017-05-19 11:48:56

macht doch nix – ging ja eh um seine auslieferung an die usa. und da hat zum glück inzwischen der begnadete cyberleaker «forrest trump» diesen job übernommen: der enttarnt die geheimdienstler doch im alleingang. (und merkt’s nicht mal. supi)

Schweden stellt Ermittlungen wegen Vergewaltigung gegen Assange ein

2017-05-18 18:33:36

da gilt es doch zu hoffen, dass die nach indien ausgelagerten arbeitsplätze nicht unbedingt der besseren vernetzung mit der dortigen antibiotika-massenproduktion dienen mögen (wobei die endverpackung ggf. in der schweiz verbliebe, aufdass das novartis-image weiterhin erstrahle ...). sah neulich einen vertrauensbildenden beitrag (spiegel), dass da ungewollt v.a. multiresistente keime produziert werden sollen (via antibiotikaentsorgung in die ab- & trinkwässer united) – die sich aktuell grad von dort her weltweit verbreiten ... ein echter tschällentsch für die spitäler – und auch für die patienten, die an trivialsten infekten infolge antibiotika-resistenz zuweilen unheilbar erkranken (aber kommt halt biz günschtiger, nidwor) klare frage: werden hiesige antibiotika künftig auch in indien produziert? link: http://www.deutschlandfunk.de/multiresistente-keime-aus-indien-wir-brauchen-globale.694.de.html?dram:article_id=385425

Novartis will am Hauptsitz in Basel 500 Stellen abbauen und 350 neue schaffen

2017-05-17 11:42:07

cool

Forschende entdecken Klimawandel-resistente Korallen

2017-05-16 16:28:25

irgendeiner müsste dem dekretierenden quasselstripper mal den raffinierten unterschied zwischen einem persilschein und der präsidialen machtbefugnis verklickern (und vielleicht im gleichen aufwasch gradno jenen zwischen internationalen repräsentanten und der selbsthilfegruppe «mar-al-ego»)

«Als Präsident habe ich das Recht dazu»

2017-05-15 18:26:44

leider doch, werter @meiereins nach einer gesunden geburt werden wir in aller regel immer kränker – und am schluss sterben wir meist (oder hab' ich damit schon zu viel verraten?) ;-)

Grosse Pharmakonzerne verlieren Marktanteile

2017-05-15 18:14:16

eine parlamentsarmee? – das muss dem erdogan ein arger gräuel sein. also bei ihm untersteht erstens mal die armee ihm selbst – und das parlament der armee. punkt. notfalls erhalten die schwierigeren parlamentarier spontanen besuch vom militär (oder der polizei) – aber doch nicht umgekehrt. das sind doch faschistische nazi-tendenzen, wie erdogan glasklar diagnostiziert.

Türkei untersagt deutschen Abgeordneten Incirlik-Besuch

2017-05-15 13:29:19

diplomatisch ganz entscheidend: ob vor, nach oder während dem essen – immer abwarten, bis er sein görbsli gemacht hat. der hosenmatz ist total stolz, dass er schon von allein kurze sätzli machen kann – also nicht dazwischen quaken oder gar korrigieren («depresidented» echt!). tunlichst übersehen, dass er mami öfters unsittlich angeht – und in seiner hüpfburg mit oval playstation (miii) ist er völlig im spiel versunken und reagiert darum auf unterbrechungen speziell ungehalten (einfach stämpfele lassen – es geht schon nicht vorbei)

Topdiplomat Dahinden: «Unsere Kerninteressen wurden bis anhin nicht tangiert»

2017-05-14 22:54:39

@sensenmann ... und muschg wiederum schrieb mal den frühen roman «mitgespielt». die kreise schliessen sich – die greise auch. späte würdigung.

Schiessen oder Schengen?

2017-05-14 21:03:00

@simcha herrlicher svp-claim. «mit jedem rückschlag wächst unser glücksgefühl»

Schiessen oder Schengen?

2017-05-14 12:45:44

sorry: zeitbombe http://www.watson.ch/International/Best%20of%20watson/675501224-Ein-paranoider-Egomane-im-Weissen-Haus--Donald-Trump-ist-eine-tickende-Zeitbombe

Trump droht mit Einstellung der Pressebriefings - Warnung an Comey

2017-05-14 12:38:19

@stucky america’s first egoshooter (lesen Sie watson ... «dt ist eine tickende zeitbompbe»)

Trump droht mit Einstellung der Pressebriefings - Warnung an Comey

2017-05-13 12:23:14

@meury hab mich inzwischen bei der polizei schlau gemacht: handelt sich diesmal bei den pappkameraden um eine bewilligte künstlerische intervention «das tapfere schneiderlein – sieben auf einen zwack» man muss es von der andern seite her sehen: ein job, den alle in minne zufriedenstellend schaffen (ist ja auch nicht immer so)

Bundesrat Schneider-Ammann eröffnet Frühjahrsmesse Muba

2017-05-12 09:01:46

@lorian wenn sich basel den ozean marke: «ich-au-ha-will» in den eignen vorgarten pflaumt , muss es sich halt auch relativ aus-ufernden fragen stellen (das liegt am gegenstand). das verhältnis zwischen zucht/wildfang entstammt bekanntlich einer korrekten fachorganisation – wollen Sie sowas etwa pauschal anzweifeln? das geschehen auf dem niveau einer einzelnen spezies akribisch zu verfolgen, halt ich sowohl für besonders anschaulich wie im besten sinne aufklärerisch («eisbärli knut» bzw. «a fish called banggai») wenn das künftige ozeanium nicht zugleich programmatisch als plattform für allerhand kritische betrachtungen gelten darf, hat es mE seine letzte/wertvollste berechtigung definitiv verwirkt. die riffe sterben zwar auch ohne basel – aber doch hoffentlich nicht mit freundlicher unterstützung. (das wär dann echt tierisch)

Stumm wie ein Fisch

2017-05-12 08:03:31

oder der jämmerliche verhau der wölfe (wieviele hat's da drin – anderthalb?)

«Wir machen nichts, was Korallenriffe gefährdet»

2017-05-12 07:34:25

betreiben cairns & dynasty marine eigene zuchten? oder ist’s einfach der gepflegtere wildfang? (im flugi businessclass) naja, finz ja auch toll, wenn dann im ozeanium die belugas mit den schildkröten im korallengarten rumtollen – quasi hammer.hai! aber schwer okay, dass noch drüber gesprochen werden durfte (blub)

«Wir machen nichts, was Korallenriffe gefährdet»

2017-05-11 17:22:25

die menschenpflicht, jederzeit zuzuhören, gilt hoffentlich nicht für alle&alles (ich fordere schon länger den elchtest für politiker)

Geheimdienstchef weist Basler Politiker zurecht

2017-05-11 10:00:42

@cesna vom technologisch verfeinerten wärmeaustausch (plus solarthermische energie anstelle reiner voltaik) ist mE wesentlich mehr zu erwarten. und zudem: schade war die geothermie zu basel nicht grade erfolgreich – das letzte wörtchen ist da aber längst nicht gesprochen.

Was Sie zur Energie-Abstimmung wissen müssen

2017-05-11 09:23:34

« ... senden signale der annäherung ...» der putin’sche wackeldackel: #I loverow# der us-cheerleader: #I hate comey# wackeldackel: #borschtsch!# (end&over)

Trump und Lawrow senden Signale der Annäherung

2017-05-11 09:08:50

dann hätte sogar ich es verstanden (mit tschudideckel drauf)

Unter der Tschudimatte sollen zwei bis drei Parkdecks entstehen

2017-05-11 08:53:20

zumindest eine gute nachricht in sachen artenschutz: beim zuständigen fachmensch scheint es sich um keinen wildfang zu handeln – der zolliverwaltungsrat ist glaub ein veritabler zuchterfolg, ein auftragsprofessor auf leasing-basis. (und bleibt stumm wie ein fisch zu seinem thema, der naturschutzbiologie)

Das Drama hinter den Kulissen der Meeresaquarien

2017-05-10 13:43:19

@manuel völlig richtig – unzulässiger querbezug zur klimaerwärmung (ursache: viel zu hohe wassertemperatur). ich wollte diese pandora-büxe nicht auch noch öffnen ... aber auf die dimension der gefährdung hinweisen: die länge des reefs entspricht der distanz basel-moskau. und bei den erwähnten riffen spielt die erwärmung leider auch schon rein. da hilft das wegfangen leider nicht wirklich. denkbar wäre (als gangbarer kompromiss: man deklariert 100% eigene nachzucht, stellt filmchen zu den übrigen kreaturen rein – dann macht's zumindest pädagogisch sinn)

Das Drama hinter den Kulissen der Meeresaquarien

2017-05-10 12:16:04

@georg 3,2,1, ... und das zu recht. wer sich diese riffe selbst ansehen durfte – und von deren elendem zustand erfährt (siehe great barrier zu 90% tot), KANN die meeresaquarien nicht gutheissen (die nachzucht funktioniert ganz einfach nicht – und die qualität der filme ist zudem fantastisch ... soviel aktive selbstbeschränkung darf sein: man kann nicht alles konsumieren – und der pädagogische nutzen bleibt zudem problematisch)

Das Drama hinter den Kulissen der Meeresaquarien

2017-05-10 11:43:35

erst die nobelboliden – jetzt die «dienstvelo-affäre» – für polizei-pensionäre dann die rollators ... (baschi’s verlautbarung: «unsre bolizei bleibt spitzel»)

Polizeispitzel als Velodieb, neuer Hanf-Boom, rote Pässe und bedrohte Fische

2017-05-10 11:03:31

schon ein potentes kerlchen in eigener sache – das hat ja nicht mal nixon geschafft kurz vor watergate. unser transatlantischer bestfriend? (von den vereinigten golfstaaten mar-al-ego) «a true hole-in-one»

US-Geheimdienstausschuss lädt Ex-FBI-Chef Comey zu Anhörung ein

2017-05-08 09:11:16

unbedingt ;-) die einen wollten mit fischernetzen das licht einfangen – die andern mit beton die strahlen ... reden wir in grob 20'000 jahren mal wieder drüber (so lange existierte noch niemals eine hochzivilisation ... schon mit den schildern «achtung gefahr – nicht stürzen!» wird's schwierig ... schwieriger als für unsereins die entzifferung von höhlenzeichnungen oder hieroglyphen. und wer weiss, was die ägypter schon alles an schrägen dingern ausgetestet hatten ;-))

Warum ich Nein sage zur Energiestrategie 2050

2017-05-08 07:54:00

@if you don’t mind: die artbestimmung. die tawo hat zum geschreibsel GEGEN einen beitrag PRO avisiert (jans) – soweit formal i.o., hm? um in eigener sache zu unken: ich versteh mich als so ein wesen mit grössenwahnsinnigen urahnen auf galapagos & seychellen. (eseslsbrücke: wie bei den andern bürgern auch – mit schild)

Warum ich Nein sage zur Energiestrategie 2050

2017-05-07 21:41:05

korrekt, werter @ganter. und wenn das jetzt die strategischen highlights der gegner gewesen sein sollten: mehr rückenwind* für die befürworter geht nicht ;-) (*mit rad & dat)

Warum ich Nein sage zur Energiestrategie 2050

2017-05-07 12:30:33

@boesiger exakt. das ganze versteht sich als stellvertreter-spiegelgefecht, aufdass dann niemand mehr gross aufmuggt, wenn der rückbau finanziert werden will. der steuerzahler reibt sich schon ganz begeistert die hände (individualisierte energie-erzeugung)

Warum ich Nein sage zur Energiestrategie 2050

2017-05-07 11:42:30

ohne konkrete interventionen würde (zur illu) die auto-industrie unverdrossen tonnenschwere co2- und feinstaubboliden anpreisen – und prima verkaufen (von flugis ganz zu schweigen). ohne gezielte interventionen gäb’s keine durchgängige isolation der gebäude. die kaufkraft allein (des radikal befreiten marktes) zeitigt keinerlei gebotene vernunft. der markt/das unternehmen ist keine moralinstanz. der demokratische staat repräsentiert darum quasi das kollektive gewissen, die ratio. «mein haushalt funktioniert auch ohne klima»? quatsch mit sosse. aber ja, erfindungen ereignen sich auch ohne subvention, verteilen sich jedoch gleichmässig über das gesamt spektrum (ich kann auch eine morzlärmige co2-schleuder erfinden, die sogar die eigernordwand schafft – irnsoein depp wird sich das auch subito anschaffen ... statt dem luschtigen privatjet ... ). man kann jedoch den erfindungsreichtum gezielt fokussieren/stimulieren: ein smartie ohne die verwendung von seltenen materialien, analog dem induktionskochherd eine induktionsmatratze (-sessel, -stuhl) erfinden, das mitwandernde licht, die mitwandernde wärme (smartclothes), mischarmaturen/kanalisation mit automatischem wärmetausch etc&pipapo ... der gedanke des wandels sollte sich aus vernunftsgründen breit etablieren – und darüber wird abgestimmt. (apropos speicherproblem in deutschland: die schweiz hat die gunst der alpen mit vielen stauseen, die jederzeit als speicher dienen können – nicht nur zur optimierten preisgestaltung der importierten atomenergie.)

Warum ich Nein sage zur Energiestrategie 2050

2017-05-06 15:08:41

aso naidu! ;-) (echt witzig)

Dürfen die Söhne Mannheims in Münchenstein von der Bühne hetzen?

2017-05-06 14:56:08

Sie sollten sich in sachen windmühlen enger am grossen historischen vorbild orientieren, diesem ausländer don quicheloraine oder wie der schon wieder hiess – jedenfalls auch so ein schräger vogel. bref: die abkehr von der atomenergie ist derzeit umumkehrbar – und bevor uns der berühmte grosskonzern für alternative energie (äxpö) mit seiner erneuerbaren verwaltungsstruktur beglückt: erst mal ordentlich verabschieden samt lobby (sonst tanzen die noch ewig auf zwei hochzeiten). der eigentliche technologische innovationsschub setzt erst DANACH ein (man bedenke: die zeitspanne bis 2050 beträgt 33 jahre, wie von heute retro ins jahr 1984 – ohne orwell, aber auch ohne netz, smartie, fotovoltaik etc – da wird sich auch künftig gewaltig was ändern!)

Mit Windkraft-Gegnern ist es wie mit Ausländerfeinden

2017-05-06 13:00:18

similis similibus solventur ... eventuell den «herbert gröhlimeier» drauf ansetzen? («wann ist ein hurensohn ein mann?»)

Dürfen die Söhne Mannheims in Münchenstein von der Bühne hetzen?

2017-05-06 10:03:36

@fopp die soziopolitische frage in diesem kontext wohl eher: sollen sich die unternehmungen bezüglich «foodwaste» künftig konkurrenzieren? Sie übernehmen die betonung darauf, dass die anbieter nicht etwa sozialwirtschaftlich funktionieren (siehe «outlet» beim bahnhof/gundeli – unterstützte dienstleistungen), sondern selbst die mittel eingebracht haben. provo: darf man sich neuerdings um die «essensreste» prügeln? aber doch hoffentlich nicht gleich alle mitesser ausdrücken, oder? ;-)

In der Spalenvorstadt gibts bald Gipfeli und Sandwiches von gestern

2017-05-05 12:11:30

judihui – 1:0 gegen die kranken.

US-Abgeordnete stimmen für Teil-Abschaffung von Obamacare

2017-05-05 11:42:26

@thuering Sie präsentieren jetzt bitte augenblicklich die perfekte lösung für die ENDLAGERUNG sämtlicher glimmstengel! die graue energie der akw’s ist diesbezüglich schier unermesslich. und indem Sie Ihre propagandalüge hier endlos erneuerbar und nachwachsend präsentieren, machen Sie die aussage leider auch nicht wahrer. die kernenergie ist in ihrem gesamtcharakter nicht nur tief grau – sie ist sogar grauenhaft. nur wird die energie-relevante frage des rückbaus/der korrekten! stilllegung von der diskussion durch die atomlobby perfekt abgespalten: nomen est omen eines tages werden die chinesen die adäquate technologie entwickeln – den recyklierenden, dezentralen langsamen endbrüter (gefüttert mit den ca 50millionen glimmstengeln) – bis dahin: bitte in anstand (und unverstand) schweigen.

Das Windkraft-Fiasko auf dem Chall

2017-05-04 15:31:11

der thuering’sche innere monolog zu Ihrem soliden kommentar, werter @ganter: «da brat mir doch einer einen storch – an den beznauer glimmstengeln»

Selbst Bulgarien und Rumänien investieren mehr in Windenergie als die Schweiz

2017-05-04 13:30:27

und schinz extra für den aktuellen präsi: eine krabbel-, grabsch- & twitterecke (1D)

Obama stellt Pläne für seine Präsidentenbibliothek in Chicago vor

2017-05-04 11:19:45

@thuering die aufrechnerei ist schiere polemik (und die nervt gewaltig – energieverlust am falschen ort) ich bin ein vogelfreund – und tochters katze selig hatte mitgebracht (durch die katzentür): lebend – eine elster (konnte ich retten), keine ahnung, wie sie das schafften, sowohl katze wie elster. töter: buntspecht, zaunkönige* xmal, wintergoldhähnchen*, kirschkernbeisser, rotschwanz, rotkehlchen, heckenbraunelle, grün-&distelfink, schwanz-!, blau- und kohlmeisli (x), dorngrasmücke, baumläufer etc&pipapo ... zu ihrer entschuldigung: mehr mäuse, frösche, fische! und blindschleichen (auch nicht grad die feine art, aber konsequent gourmet) *die beiden waren zu lebzeiten der katze verschwunden – inzwischen aber wieder piepsfidel meint: im zweifelsfall die katze verbieten, nicht die windredli (das sieht dann nur noch die tochter anders) ich kenn den chall recht gut – und kann bestätigen: kornweihen und steinadler gibt’s da leider nicht (an den windrädern kann’s nicht liegen) ... dafür gibt’s kolkraben, die sind aber viel zu schlau, um sich schnetzeln zu lassen. die frage geht anders: hätten Sie zum schutz der bodenbrüter lieber schnelle brüter? mit verlaub: Sie haben zu viele vögel.

Viel Wind von falschen Vogelfreunden, oder warum man eher Katzen verbieten müsste

2017-05-04 09:33:53

basel zeigt sich mal wieder als tolerante weltstadt, die sich sogar eine eigene fake-news-postille leistet .... den herren blocher&somm sei’s geflüstert: wenn sie sich nur hoffnungsfroh weiter gen westen orientieren, gäb’s da als künftiges blatt-domizil nebst dem svp-resistenten basel der lesegemeinde wesentlich angemessener noch altkirch oder vieux ferrette (die revolverliteratengäng heisst dort auch pen, le).

«Undifferenziert und ausländerfeindlich»: Regierungsrat Wessels rügt BaZ-Kommentar

2017-05-03 16:47:34

man mag der knappen wahl nachtrauern ... erschütternd jedenfalls schon damals die «handfeste drohung» des rr cramer, er setze im departement ganz auf kontinuität ... (vielleicht heisst es dann ja doch mal: raus aus den tradierten hausschlappen)

Wo landen die Steuergelder, die an Familea fliessen?

2017-05-03 11:03:23

mein bauchgefühl sagt mir: «die dümmsten bauern haben die dicksten nebelpetarden» (snowflake grundfeeling: komisch bis mies) ganz eigenartiger anreiz, jemanden in seinem gefühlshaushalt zu verunsichern. aber unbeirrt: genau, die verhaltensnorm der täterInnen gilt es zu hinterfragen, die akzeptanz aktiv zu entziehen. die familie ist kein streichelzoo.

So schützen Sie Ihr Kind vor sexueller Gewalt

2017-05-02 22:02:57

das nordkoreanische knallärbsli? schiffli versängge. (ja doch, macht spass, das mal spielerisch anzugehen ... und von den headhunters hab ich da vero eh nix anderes erwartet)

Lebenslauf war gestern. Jungmanager müssen gamen können!

2017-05-02 21:54:20

erdogan kann schinz nur eines, aber das sensationell: uno

Lebenslauf war gestern. Jungmanager müssen gamen können!

2017-05-02 21:50:05

wer sagt uns denn, dass die aktuellen postpotentaten nicht schon längst vermittels gamification eruiert wurden? wäre zumindest eine halbwex vernünftige erklärung, warum einem aktuell die meisten eh wie darth pokéclowns vorkommen ... putin und trump haben in einem telefonat schinz rausgefunden, dass in syrien schon zuviel leid war? gute güte, wie kamen die denn bloss zu dieser bestens versteckten erkenntnis? das lag doch bestimmt am vorgängigen hochselektiven ausschlussverfahren (domino, eilemitweile & tschausepp)

Lebenslauf war gestern. Jungmanager müssen gamen können!

2017-05-02 08:37:48

@moerik 27% gartenzwerge aller länder vereinigt euch. (notfalls könnte ich Ihnen noch meine zwei stinkefinger ausleihen)

Der Elsässer und wir: Wäre nicht die Grenze, uns trennte nichts

2017-05-01 11:07:02

stellen Sie sich mal umgekehrte verhältnisse vor: abermillionen chräsmen im tempo des gehetzten affen sämtliche steilwände hoch ... und zurück bleiben einzwei verlorene keyboardfighter (die womöglich noch abstürzen). sorry, ich versteh den menschen nicht wirklich. bei aller pietätlosigkeit: ich kann mit dem entwurf, die restwelt als kulisse der eigenen passion zu begreifen, leider nullnix anfangen. ein bekennender ignorant.

Nichts zwischen mir und dem Berg – Ueli Steck über seine Leidenschaft

2017-05-01 10:57:13

und die sda einigt sich headline. (kürzungsopfer)

Republikaner und Demokraten einigen sich US-Haushaltsgesetz

2017-04-30 14:06:47

und gleichzeitig auf schmusekurs mit dem transatlantischen protektionisten? no way, my may!

May: Gleichzeitige Verhandlungen über Brexit und Handelsabkommen

2017-04-30 11:27:15

markwalder und ich haben das heu nicht grad auf der gleichen bühne (no fake: ich hab überhaupt kein heu) – aber in einem hat sie leider recht: «Das ist das Gefährlichste am neuen US-Präsidenten. Er ist unberechenbar wie kein anderer vor ihm.» oder wie an anderen orten: die gefahr besteht darin, dass er eines tages aus wut oder frust beim trumplausigen säbelrasseln – die militärschiffe lassen grüssen (pflatschpflatsch) – die roten nibbel drückt.

SVP und Auns wollen Personenfreizügigkeit kippen, Cannabis ist verunreinigt & Missstände in Altersheimen

2017-04-30 11:04:52

andre in seinem zustand kollabieren – er dekretiert (die differenz ist minim aber fatal)

Trump beschimpft Medien auf Grosskundgebung

2017-04-30 10:52:13

es will&will nicht besser werden – den kerl müsste man im geschützten rahmen mit einer art schocktterapie der realität aussetzen – trumpisten gegen fakemedia (#super bowl 2017 4me!#) und seine hulda weiht derweil schon mal den spitalgarten ein ... «hundert tage zweisamkeit»

Trump beschimpft Medien auf Grosskundgebung

2017-04-28 08:03:22

@hansdampf hat schon recht: keine frage von ausländer vs inländer. alle können theoretisch schnüffeln und die daten weiterleiten – problem: dass sie es so ungestört/anhaltend tun können (mangelnde interne zugangskontrolle!) sehr bedenklich wird’s, wenn bnd und polizei-bs die geschichte gemeinsam unter dem deckel hielten, damit der erdogan die schweizer rindviecher nicht wie die holländischen unter naziverdacht stellt und ausweist ... (schnauze fjuri – nur brav mit den wölfen heulen, den grauen)

«Im Rückblick muss man sagen: Es war ausgesprochen brisant»

2017-04-28 08:01:03

hab mich derweil als pressesprecher bei hdm beworben – das schweigen der lämmer ;-)

Nächster Halt: Basel Mitte – das Herzstück schlägt neu einen kühnen Bogen

2017-04-28 07:53:23

@dr. hc georg also ich würd Ihnen glatt ein GA vermachen (grosszügig, gäll?)

Nächster Halt: Basel Mitte – das Herzstück schlägt neu einen kühnen Bogen

2017-04-27 21:19:20

der bnd ermittelt vor ca ein paar monaten oder zweidrei mehr – und darüber wird intern kein wort verloren? (hd läppli: «sfhinz!») durchaus ein brisantes durlips-süppli (im häfeli samt deggeli?)

«Im Rückblick muss man sagen: Es war ausgesprochen brisant»

2017-04-27 10:13:50

@wysser die sind doch spezialisiert auf generationenprojekte ;-) keine angst, da wird schon vorgesorgt, dass uns auch vielrheinharmonie letztlich so richtig lieb&teuer wird. (aber das präsentierte herzstück bringz, findi – «heart of gold»)

Nächster Halt: Basel Mitte – das Herzstück schlägt neu einen kühnen Bogen

2017-04-26 13:26:42

öö: tierisch, nicht irisch

Veloring-Gegner plädieren für billigere A-nach-B-Wege

2017-04-26 13:22:05

echt ierisch, die argumente der ringgegner – oder wie der zoologe meint: «gut gebrüllt, heivisch!» die nachtaktiven leuen werden sich zwar auf die nachtaktiven strampeltierli freuen – aber die eisenbahnschienen brauchen zweifellos einen flüsterbelag. more 4w-power (mit strassen von a nach b – inkl. stau bei a+b im quadrat)

Veloring-Gegner plädieren für billigere A-nach-B-Wege

2017-04-26 09:54:49

@esther Sie haben’s ja erwähnt – frau beisst da auf granit ... versuch ich’s halt auch mal konstruktiver – zur weiterbildung kann man so einen genialen steinmetz-workshop im hinteren maggiatal nur wärmstens empfehlen. (zum konkreten benimm für in-&ausländer allerlei geschlechts: daumen weder hoch noch runter – nur weit weg von der arbeitsfläche – aber dann haurein.)

«Du musst dir halt mehr gefallen lassen» – Knackebouls Ergänzungen zum Integrationsvertrag

2017-04-25 14:30:49

... soweit unser aller «stand up tragedian» keine panik, er schafft den dekretierten spagat nach 100 tagen dennoch: america first – trump last (but also least)

Trump lenkt im Budgetstreit um seine Mauer ein

2017-04-25 13:12:07

von blinden hühnern und ihren perlen ... exakt das ist's doch, werter @meiereins: kunst IST be-denklich!

Basler Polizei reisst Grenze ein – statt sie zu schützen

2017-04-25 11:37:16

«mesdames et messieurs: faites vos jeux!»

Börsianer feiern Wahlausgang in Frankreich

2017-04-25 10:46:27

@meiereins: «manchmal ist es echt schwer die Gedankengänge von Menschen zu verstehen.» dieser generalverdacht ist mir in bezug auf Sie durchaus auch schon zu kopfe gestiegen. womöglich müssten Sie mal zweidrei grenzen durchbrechen ... (oder sind Sie ein schnabeltier?)

Basler Polizei reisst Grenze ein – statt sie zu schützen

2017-04-24 12:24:42

bref: front national = affront international

Macron liegt nach erstem Wahlgang knapp vor Le Pen

2017-04-24 12:13:31

@moerik asonaiau – man sollte sie entgegenkommenderweise schon mal in soliden alten francs entlöhnen (die aufwertung kommt ja dann ganz sicher ... sagt marinella)

Macron liegt nach erstem Wahlgang knapp vor Le Pen

2017-04-24 12:09:00

tja, diese unschuldsvermutung aber auch ... man sollte sogar noch weiter gehen – und sich der umsichtigen handhabung eines erdogan bedienen: subito in schutzhaft nehmen, diesen armen kerl, so ca. für zweidrei jahrzehnte, bis sich die umstände völlig geklärt haben. (bisher auch noch offen – geht zur vorsondierung an die walliser behörden: haben die grauen wölfe die tollwut eingeschleppt?)

Entsetzen wegen Erdogan-Spitzel, Le Pen triumphiert im Elsass & Raserboliden wechseln ihre Besitzer

2017-04-23 12:19:00

zur beruhigung der durchgestylten schurnis*: auch in ändifinggli & dirndl bleibt sahra – aber nein, nicht ochsen- oder rinder- – wagenknecht eine eloquente, intelligente frau, die mit der omnipräsenten ignoranz bis häme zum glück sehr gut klar kommt. (auftritt ist ausgebucht) *sponsoring partner: «stiftung für medieneinfalt»?

Die wundersame Verwandlung der Sahra Wagenknecht

2017-04-23 10:03:08

dystopische vorbereitungslektüre – präsidentin le pen http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/marine-le-pen-praesidentin-frankreich-dystopie

Le Pens «Feminismus» im Dienst der Islamkritik

2017-04-22 12:38:55

bei allem verständnis dafür, dass trump aus schierem selbstschutz was dagegen haben könnte, dass man sich allzusehr mit den wissenschaftlichen erkenntnissen zb bezüglich «gesundheit» befasst – auf die dauer ist es nicht denkbar, dass man die topics künftig daran orientiert, ob sie sich seinem simpel gestrickten gemüt soweit erschliessen. klima, umweltschutz und gesundheit lassen sich nicht via präsidiale dekrete regeln. (und bevor er sich bei seiner twitterei so allmählich selbst langweilt und lieber mit den roten nibbeln spielt: the first cut ist he deepest – impeach ’m now!)

Weltweite Wissenschaftsdemo auch in Genf

2017-04-22 12:27:55

man setzt lieber auf die türkei (treibt doch die zahlen genial in die höhe) – vermutlich hat man mit begeisterung die niedrige beisshemmung bzw. den radikalen killerinstinkt* des selbstherrlichen häuptlings zur kenntnis genommen. (*rabies?)

NATO fliegt Rekordzahl an Kampfjet-Einsätzen wegen Russland

2017-04-21 14:09:57

@cesna «think global – act local» halte ich für generell wichtig&richtig. die verbindung von patriotismus mit technologie-innovationsgebot sehe ich ähnlich wie Sie leicht skeptisch ... weil da hinten rechts immer auch die blut&boden-komponente reinspielt («schweizer holz brennt besser»). die dämlichen vorgaben – vorab der svp – mal frontal anzugehen, sie als alternative facts zu entlarven, macht aber ganz einfach auch spass. okay: lass uns das lustvoll angehen! (bin ein bekennender warmduscher ... gerne richtig vollwarm. auf die zukunftsfreudigen wärmetauscher!) mir schon klar: die atomlobby kupfert derweil bei der autolobby ab ... mit einer jumbopackung rostumwandler auf nach beznau, die gröbsten löcher verspachteln/polieren/umspritzen ... und schwubs schafft das marode maschinli nochmals den nächsten ensi-tüf. der preis ist bestechend: in knapp zwei jahren ist der offizielle «oldtimer»-status erreicht (50 betriebsjahre) – und dann geht’s zwar nicht in den wellenberg, aber mit auszeichnung («donated by ensi») ab auf den ballenberg. reicht’s gar für das guinessbuch der rekorde? – wird allerdings nachhaltig getilgt, sobald der erste gau eintritt ...

Befürworter der Energiestrategie setzen auf Patriotismus

2017-04-21 12:36:17

marie lapeng mit feministischem anliegen?! aber klar doch ... man munkelt sogar, sie habe konvertiert und sei jetzt schwul. stimmenfang-macht-notgeil

Le Pens «Feminismus» im Dienst der Islamkritik

2017-04-20 17:52:03

der ausnahmezustand erdogan hat sich wählen lassen.

Türkische Regierung verfolgt Referendums-Kritiker

2017-04-20 13:10:29

@cesna und selbstverständlich «arbeitet» das ensi völlig ehrenamtlich, hm? (die costeffectiveness dieser endlosinszenierung lässt herzlich grüssen)

ENSI prüft weiterhin Unterlagen zu Block 1 des AKW Beznau

2017-04-20 10:03:35

@hagenbach zumindest, was das land der unmöglichen begrenztheiten betrifft: die offizielle doktrin ist ja zuweilen gradezu haarsträubend plump&doof ... mëik ämericä grëit ägäin, yeahyeah ... und derlei vorgröhler sind halt traditionell praktisch hinter jedem zweiten bush zu finden ... klar, bin laden ist der ultimative obersauhund, der ganz amerika in schutt&asche legen wollte mit seinem fünfdimensional vernetzten weltzugriff, nicht wahr? saddam? dito: auf ihn mit gebrüll! bref: wer derlei klarsichtige vorgaben in die welt pflanzt, ruft automatisch die nach- und querdenker auf den plan. nix als (zwangs)logisch, dass die usa gleichzeitig auch das land der unbegrenzten verschwörungstheoretiker ist – gängsöfu. (bizzli komplexer als die vorgabe ist die materie schon, zum bergier!)

Die Faszination der blossen Vermutung

2017-04-20 09:43:38

@tuering und wenn man bei den unsäglichen kkw’s endlich! auch die vollkosten anführen würde – vom abgraben des urans bis zur immens kostenintensiven stilllegung/endlagerung – sähe die rechnung nochmals komplett anders aus (zumindest: korrekter). der alte zappel: «lass uns so eine strahlende kiste hinknallen – den rest bezahlen dann die auffang-gesellschaften», sprich: die steuerzahler – während die verantwortlichen der aktuellen verwaltungsstrukturen selbst längst mit windrädchen & solarschindeln wedeln. steht Ihnen einer auf dem matterhornkabel?

So dreist ist die Warmduscher-Kampagne der SVP gegen die neue Energiestrategie

2017-04-19 20:36:52

stand-by-modus der svp – integraler energieverlust vom feinsten (grillrezept: «volxverhetzung» mal «erregung öffentlichen ärgernisses»)

So dreist ist die Warmduscher-Kampagne der SVP gegen die neue Energiestrategie

2017-04-19 11:24:52

nur kinder sind noch grössere extremisten – die unterwandern mich quasi tagtäglich ;-(

Wie uns «Girls» endlich zu Feministinnen machte

2017-04-19 11:02:59

die route entspricht schinz exakt den 722 tweets des präsidenten – im zickzack durch die stillen & lauten ozeane dieser welt. #turn alt right!#

Verwirrung um US-Flugzeugträger

2017-04-19 10:17:12

je selbstverständlicher desto bedrohlicher? der beitrag löst offensichtlich heftige verlustängste aus. (mannomann, irnwie sackpeinlich)

Wie uns «Girls» endlich zu Feministinnen machte

2017-04-17 16:48:45

die einen wählen – die seinen zählen. & dann ist zahltag (cut)

«Willkommen in der nächsten Ära Erdogan»: Pressestimmen zur Türkei

2017-04-17 16:28:09

das sind die rauen sitten im heutigen journalismus: kaum schiesst man den geringsten bock – schon gibt’s an ostern nachsitzen im exzentrischen stücki ...

Ein Weekend im Shoppingcenter Stücki

2017-04-17 10:35:21

verstörend: die deutsche diaspora hat für den octopus vom bosporus gestimmt ... bitte wie?!

Der Ausnahmezustand in der Türkei soll verlängert werden

2017-04-17 10:27:51

todesstrafe! todesstrafe! ein pyrrhussieg der anatolischen osterlämmer mit jfk: «ik bin keen armenier oder gar kurde, igitt» (eigentlich egal, wie genau sich der knabe da wieder durchgemogult hat – untertänigst, Ihro krass durchlaucht: da bleibt ein einig volch, mehr sicher nicht)

Der Ausnahmezustand in der Türkei soll verlängert werden

2017-04-16 12:47:05

@ pfister meine mampf-piss-schnarch gmbh (mami, papi &kizz) hat infolge wohnungswechsel günstig abzugeben: spülmaschine, typ «oma».

Gekündigte Mieter am Burgweg blitzen vor Appellationsgericht ab

2017-04-15 11:25:46

«mutter* aller bomben» was für eine selten infantile, pervertierte benamsung (vermutlich im bikini ah toll ...). die genderfrage: äusserst unwahrscheinlich, dass eine frau dieses makabre osterei ausgebrütet hat – geschweige denn abgeworfen. *onkel aller bomben wäre treffender – genauer gefasst: «uncle sam, the dirty old man»

36 IS-Kämpfer von US-Riesenbombe in Afghanistan getötet

2017-04-14 10:35:10

muss für Sie eine lehrstunde sein ... dass via ausserparlamentarische initiative eine absolut sinnhafte geschichte entstehen kann ... ;-) volksinitiativen sind nicht apriori dooof (das kommt einem nur so vor, weil ca 95% von der svp stammen – und die kann man bekanntlich getrost allesamt einstampfen)

GSoA und Junge Grüne wollen die Finanzierung von Kriegsmaterial verbieten

2017-04-14 10:14:07

@westdijk im missionieren waren sie aber einsame klasse, die von Ihnen genannten ... spanien und portugal haben sich mal den halben globus gekrallt, so im fusionierten ansatz «religion hinschleppen & waren heimschleppen» ... kolonialisierungs-religion ... auch in belgien, niederlanden etc liefs ganz nett ... urbs & gorbs. die protestantische ethik/arbeitsmoral wurde erst mählich wirksam – dafür umso nachhaltiger ... «im schweisse deines angesichts» ... aktuell stehen wir aber ganz im zeichen des reichtums-evangeliums mit grandioser heilserwartung. amen. so läuft der hase. (vor der meute)

Die Schweiz – ein goldener Hase

2017-04-13 13:41:57

«bedingte geldstrafe» ... wenn ich das schon höre ... mit wiederholungsschlitzern ist nicht mal bei der svp zu rechnen. «meimei, das war biz pfui»

«Schlitzer-Inserat» der SVP verletzte Rassismus-Strafnorm

2017-04-13 08:56:54

@minister auch hier: völlig einverstanden. nehmen wir uns für einmal die zürcher zum vorbild. habs in london gesehen – beruflich war ich diverse male in genf ... die investoren-mühle mahlt international – und kümmert sich einen feuchten käse um wohnumfelder. klar, man könnte auch das blaue haus scheibchenweise an die oligarchski-brothers verklickern – gewinn maximal ... die frage bleibt: wirklich so toll oder gar weitsichtig?

Nach der Besetzung: Empörung auf allen Seiten

2017-04-13 08:41:53

@minister alter schützt vor weisheit nicht – wunderbar!

GSoA und Junge Grüne wollen die Finanzierung von Kriegsmaterial verbieten

2017-04-13 08:33:46

die freuden des freien marktes – bei der auftragsstudie konnte schinz alles frei geordert werden von stil- über dritt- bis schmiermittel. für eine stellungnahme nicht zu erreichen? anscheinend soll er in bologna stecken: er will jetzt die reform vor ort begutachten. («keine fremden richteriche im baselbiet»)

Peinlich für die Baselbieter FDP: Uni Basel Spitze in Sachen Drittmittel

2017-04-12 17:06:17

da macht man doch am besten gleich den bock zum gärtner – der präsi darf neuerdings selbst mit leuchtendem beispiel vordemonstrieren, wie man den staat erfolgreich trumpiert. ein grenzenloses milliardengaudi. (zumindest ansonsten hat er mittlerweile schon fast die norm erreicht: wenn’s innenpolitisch zu strub wird, zaubern wir rasch ein krieglein her – und alle sind froh wie die maus im haberstroh)

US-Firmen verschieben Billionenbeträge in Steuerparadiese