LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Tages Woche

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

eingeloggt als
Ausloggen


Mein Kommentar

  • Bitte beachten Sie unseren Community-Leitfaden.

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Rudolf Bussmann

Rudolf Bussmann Von der TagesWoche verifiziertes Profil

Rudolf Bussmann ist Lyriker, Prosaist und Herausgeber. Er lebt in Basel und im Jura

Beiträge auf tageswoche.ch: 2

2012-08-20 14:04:14
Lösung

Die Lösung ist: die ZEIT. Ich gratulieren denen, die das Wort erraten haben! Die Antworten der andern sind allesamt originell und bedenkenswert. Letztlich haben aber alle einen kleinen Haken, an dem der Wortlaut des Gedichts mit der Antwort kollidiert, oder sie sind allzu unbestimmt. Herzlichen Dank fürs Mitmachen. Bis zum nächsten Gedicht!

Wochengedicht #19: Helwig Brunner

2012-04-11 23:28:23
eldorado

Würde Klaus Merz sagen: "Gott ist für mich Luft", wäre dies ein persönliches Bekenntnis. Wenn er aber sagt, "Gott ist für uns Luft", meint er die Allgemeinheit: Gott ist für uns heute inexistent. Das ist, zumindest für einen gläubigen Christen, doch eine Provokation?

Wochengedicht #1: Klaus Merz