LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Tages Woche

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Hyoscyamus

Hyoscyamus

Beiträge auf tageswoche.ch: 12

2015-10-21 20:07:09

Struktur, Geldflüsse der Wirtschaftskammer endlich offenlegen und der Welt (bzw. dem Baselbiet) beweisen, dass man keinen Dreck am Stecken hat, wäre wohl der sinnvollere Weg, mit den Anschuldigungen umzugehen... Aber vielleicht geht das einfach nicht?

Busers Abrechnung mit kritischen Medien

2015-05-19 15:16:18

Also, ich finde auch, dass nach den Wahlen Ueli Maurer und Simonetta Sommaruga Departemente tauschen sollen. Dann funktioniert wenigstens das VBS endlich mal wieder richtig...

SVP will Sommarugas «Asylchaos» ein Ende setzen

2013-12-19 21:20:16
Opfersymmetrie

Jaja, ich erinnere mich noch gut an die Wortschöpfung, als Adrian Ballmer sein Sparpaket vorstellte: "Opfersymmertrie". Haben wir es jetzt mit einer "Gaunersymmetrie" zu tun? Doch Sorgen muss man sich sicher nicht machen: Ein paar Polizisten entlassen und die Schülerzahlen hochsetzen, und der Stutz ist wieder drin!

Wie Ballmer und andere Regierungsräte abkassierten

2013-04-21 14:16:43
Status quo bestätigen

Mich erschüttert, wie mit viel Geld und eine paar falschen Behauptungen Wahlen gewonnen werden. Jetzt wird einfach nichts gehen. Status Quo statt Lösungen. Steuern sparen, damit die Reichen noch etwas dazuverdienen können. Auslagern, damit es die Reichen weniger und die Armen mehr kostet. Für die Wirtschaftskammer statt fürs Volk. Wie bisher.

Thomas Weber ist der grosse Sieger

2013-01-02 17:37:54
Impulse!

Nun, ich würde sagen, das Baselbiet hat wegen bürgerlicher Fehlplanungen und -Einschätzungen keinen Stutz. Ich hoffe auf eine kompetente Mitte-Links-Regierung! Auch wenn diese, realistisch betrachtet, vom bürgerlichen Landrat gegängelt und ausgebremset werden würde und damit kaum viele neue Impulse einbringen könnte.

«Die FDP darf sich nicht an die Macht klammern»

2012-11-20 22:19:51
Populismus mal zwei...

Nun, es tut schon weh, wenn man mit den SVP-Polterern in denselben Topf geworfen wird. Andereseits ist das Filmchen genau so einseitig, populistisch und damit wertlos, wie die Propaganda der Partei, gegen die es sich eigentlich richtet...

«Macht keine Ferien in der Schweiz!»

2012-11-01 21:22:34
Vertrauen

Nun, das allerallerwichtigste ist doch, dass die Gesamtregierung immer noch Vertrauen hat in den Herrn Zwick. Das ist bei Herrn Ballmer mit den ganzen Budget-Fehlplanungen zum Glück auch so. Dann kann man jetzt schön weitermachen wie bisher und hoffen, dass die Wählenden bis zu den nächsten Wahlen auch alles schön wieder vergessen haben...

Verbale Prügel für Peter Zwick

2012-06-17 19:48:42
Verantwortlich?

Ich sehe im Baselbiet viele Kostenüberschreitungen, teilweise erschreckende Unprofessionalität in den obersten Etagen der Verwaltung, wirre Behauptungen, Drohungen und Mauscheleien im Umgang mit den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern. Ein Beispiel ist die Tatsache, dass das Sparprogramm erst ganz kurz nach den letzten Wahlen veröffentlicht wurde – vermutlich darum ist RR Ballmer überhaupt noch im Amt. Ich frage mich, wer im Baselbiet die Verantwortung trägt: Wer ist verantwortlich für die unsagbaren Kostenüberschreitungen bei den kantonalen Bauprojekten? Wer ist verantwortlich für die Gerichtsreform, bei der die Geschäftsprüfungskommission katastrophale Mängel aufzeigte? Wer ist verantwortlich für die ebenfalls von der Geschäftsprüfungskommission angeprangerten Zustände in der Gesundheitsdirektion? Wer ist verantwortlich für die gebetsmühlenartig wiederholten Lüge, dass die Kostenkürzungen im Bildungsbereich ohne Qualitätseinbusse passieren? Wer ist verantwortlich dafür, dass die Steuersenkungen der vergangenen Jahre trotz vollmundigen Versprechen nicht den grossen Staatswohlstand ausgelöst haben? Ich wünsche mir endlich eine Regierung, die die Verantwortung trägt, die ihre politischen Entscheidungen nicht nach kurzfristigen Sauhäfeli-Saudeckeli-Prinzipien trifft, sondern wirklich langfristig denken und planen, und die ihre hochbezahlten Experten (z.B. bei Baukostenberechnungen), wenn sie versagen, auch wirklich zur Verantwortung zieht. Dafür bin ich gern bereit, mehr Steuern zu zahlen!

So darf es nicht weitergehen

2012-05-31 20:31:46
Strafverfahren

Finde ich gut! Hoffentlich kommt jetzt da ordentlich Licht hinter die ganzen Machenschaften. Wenn Blocher unschuldig ist, wird er gut dastehen, wenn nicht, kommt er wenigstens mal wieder in den Medien...

Blocher muss sich Strafverfahren stellen

2012-05-16 16:48:48
Sparpaket im Baselbiet

Mir fallen Parallelen zum UBS-Fall auf: Man verzockt sich, und alle dürfen dann zahlen. Das nennt man dann so hübsch "Opfersymmetrie". Im Baselland hat man die Steuern vor allem für die Reichen reduziert und fröhlich in teure Projekte (div. Strassen, Schulbautenübernahme usw.) investiert. Da die Rechnung seltsamerweise nicht aufgegangen ist, zahlen jetzt Kranke, Schulkinder, ÖV-Benutzer und Kantonsangestellte für das Schlamassel. Die von der Regierung vorgestellten Massnahmen sind zu einem kleinen Teil langfristige Einsparungen: Wenn man z.B. Schulen für Leistungsschwächere schliesst, dann zahlt man später zwanzigmal mehr für die entstandenen Sozialfälle. Für diese Einsicht braucht es wirklich keine besondere Weitsicht, geschweige denn Weisheit. Was das Baselbiet braucht, ist endlich ein professionelles und nicht von kurzsichtigen Eigeninteressen verseuchtes Zukunftskonzept. Und was wir alle brauchen, ist eine solide Reflektion darüber, was wir von Bund, Staat und Gemeinden unbedingt brauchen, was wir genau wollen, was wir bereits bekommen und wie wir das in einer Welt der steigenden Kosten finanzieren möchten.

Fünfmal Ja zum Sparpaket

2012-01-09 14:18:22
Lügen, Betrügen und Intrigieren

Es zeichnet sich ab, dass Hildebrand bisher alles offengelegt und nicht gelogen hat, ich nehme an, dass bis ende Woche auch die restlichen Bankgeschäfte durchleuchtet sein werden. Anders sieht es auf der Beschuldigerseite aus: Ständig kommt einer mehr ans Licht, der irgendwie noch beteiligt ist, alle haben sie nichts gewusst und beschuldigen sich gegenseitig. Dafür stecken sie alle in der gleichen Partei. Ich bin sehr gespannt, wie der Fall in einer Woche beurteilt wird: Fall Hildebrand oder Fall Staatsstreich durch SVP-Kreise.

Hildebrands Kundenberater bei Bank Sarasin bricht sein Schweigen

2011-11-14 22:18:13
Verkaufen!

Jetzt kann der Kanton BL das Zeug verkaufen, und schon ist das Defizit etwas kleiner!

Indoor-Hanf-Plantage in Liestal ausgehoben