LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Mittendrin

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

eingeloggt als
Ausloggen


Mein Kommentar

  • Bitte beachten Sie unseren Community-Leitfaden.

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Vom Quartett zum Schwarzen Peter

25.10.2012, 07:55Uhr
Hans-Jörg Walter: Ein ganz neues Spiel!

Ein ganz neues Spiel! (Bild: Hans-Jörg Walter)

Von den Jungen können die Alten bekanntlich immer etwas lernen, auch wir von der TagesWoche. So mussten wir erfahren, dass Schüler einer Basler Berufsschule unser Wahlquartett mit den Grossratskandidaten kurzerhand zu einem neuen, ihrer Meinung nach viel lustigeren Spiel umfunktioniert haben. Nachdem wir Tage, ja Wochen damit verbracht haben, die Kandidaten zu typologisieren und danach zu einem Quartett zusammenzuführen.

Doch das kümmert diese Schüler offensichtlich nicht. Sie interessieren sich einzig und allein für einen Kandidaten – für den Schwarzen Peter. Und den haben sie laut Aussagen ihres Lehrers erst noch einer Frau zugeschoben: Patricia von Falkenstein von den Liberalen und ehemalige Lebensgefährtin von Erziehungsdirektor Christoph Eymann. Eine fragwürdige Wahl im wahrsten Sinn des Wortes: Ob da, wie so oft, die Frau stellvertretend für den Mann den Kopf hinhalten muss?

Gute Arbeit! Teilen und mehr lesen.

Teilen und weiterleiten

Mehr zum Thema

Wahlen BS 2012, Grossratswahlen BS 2012

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Politquartett: Es het solang's het! Weiterlesen

Wir spielen Quartett! Weiterlesen

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel von der Redaktion hervorgehoben.

Kommentieren