LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Habenmuss

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Ein Zündhölzli für gute Luft

25.05.2012, 11:02Uhr

(Bild: Monika Zech)

Dass der Mensch auf der Toilette zuweilen unangenehme Düfte hinterlässt, ist normal. Stinken tuts trotzdem. Kein Problem, heisst es in der Werbung: Mit einem Pfft-Pfft aus einer Spraydose lässt sich der Gestank subito in Wohlgeruch verwandeln. Die Auswahl ist riesig, vom verführerischen Rosenduft über die frische Meerbrise bis zum zarten Vanillehauch lässt sich alles im Klo verbreiten.

Doch das Resultat ist  – man kann es nicht vornehmer ausdrücken – einfach Kacke. Respektive riecht es immer noch nach derselben, aber gemixt mit etwas künstlich-süsslich Undefinierbarem. Fazit: Nicht-haben-muss! Stattdessen: Zündhölzer, schlichte aber solide Zündhölzer (die lausigen Briefli vom Kiosk sind nur für den Notfall geeignet).

In vielen Läden sind sie im Dutzendpack erhältlich und kosten fast nichts. Ein einziges entzünden reicht, und der Gestank ist weg. Der verbrannte Schwefel schluckt den Geruch von jedem Mist. Und mit etwas Glück findet man im Brocki oder auf dem Flohmarkt sogar noch eines dieser Teile, auf die man früher die Zündhölzli aufgesteckt hat. Das sieht dann auch noch viel besser aus als die Meerbrise im Plastikbehälter.

Mehr zum Thema

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.