LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

FF-Blog

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

«Freie» frei von Musikerbanden

3.10.2012, 15:27Uhr

Es ist nur ein e von der Band bis zur Bande. (bz Basel)

Traurig, traurig: Nachts kannst du nicht mehr in die Stadt, weil dir elsässische Maghrebiner an iPhone und Portemonnaie wollen und deine Wohnung gleichzeitig von Zigeunern ausgeräumt wird. Tags lauern dir in der Freien Strasse organisierte Strassenmusikerbanden aus dem Balkan auf, um dich mit ihren Ziehharmonikas willenlos zu dudeln. Zumindest mit Letzteren ist jetzt aber Schluss. Der komplizierte Flyer mit Regeln für Strassenmusiker entfaltete offensichtlich seine abschreckende Wirkung.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Musik

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

  1. Inaktiver Nutzer

    am 3.10.2012, 16:54

    durch organisierte Politbanden ersetzt, die dich an jeder Ecke abfangen und dich mit leeren Phrasen schwindlig blasen. Mein Tipp: Das Gebiet in den kommenden Wochen weiträumig umgehen.

  1. Inaktiver Nutzer

    am 3.10.2012, 16:54

    durch organisierte Politbanden ersetzt, die dich an jeder Ecke abfangen und dich mit leeren Phrasen schwindlig blasen. Mein Tipp: Das Gebiet in den kommenden Wochen weiträumig umgehen.

  2. dave muscheidt

    am 4.10.2012, 11:08

    man musste nach langen nachforschungen herausfinden dass es weltweit - auch in afrika - die sogenannten INNLÄNDER sind welche probleme machen, ob als religionsschläger, foodgesundheitsterroristen, daddelphonejunkies,....sie sind überall- auch die unsägliche walliserische fifafussballmafia welche uns über die medien konstant mit berichten über 22 gesudgespritzte dumpfbacken zumüllt, es ist hart . Der einzige ausweg scheint sich mit 30 nackten damen in einer telefonkabine einzuschliessen um... mehrman musste nach langen nachforschungen herausfinden dass es weltweit - auch in afrika - die sogenannten INNLÄNDER sind welche probleme machen, ob als religionsschläger, foodgesundheitsterroristen, daddelphonejunkies,....sie sind überall- auch die unsägliche walliserische fifafussballmafia welche uns über die medien konstant mit berichten über 22 gesudgespritzte dumpfbacken zumüllt, es ist hart . Der einzige ausweg scheint sich mit 30 nackten damen in einer telefonkabine einzuschliessen um langsam zu entschlummern.
    exit ich komme