LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Bildstoff

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Bildstoff

Ein schwarz-weisser Tag im neuen Grossen Rat

9.2.2017, 04:50 Uhr

Sonderlich aufregend waren die ersten Ratsstunden der neuen Grossrätinnen und Grossräte nicht. Auf der Traktandenliste standen Wahlen, Wahlen und noch einmal Wahlen.

Eine Übersicht aller Wahlergebnisse mit den Partei-Vertretern in den Kommissionen.

Für Abwechslung sorgte einzig die Wahl beziehungsweise die zweimalige Nichtwahl von Patrick Hafner (SVP) als Präsident der Finanzkommission. Weil diese Wahl geheim durchgeführt wurde, blieb zumindest etwas Zeit übrig, Bekanntschaften mit den alten Mitgliedern des Parlaments zu schliessen.

Und wenn wir schon beim Thema Bekanntschaft sind: Guy Morin hat offiziell Büro-Schlüssel und Amt an Nachfolgerin Elisabeth Ackermann übergeben, mit einem Hinweis: «Die Türe ist nicht ganz einfach zu bedienen.»

Der Grosse Rat wurde nach der Gesamterneuerungswahl im vergangenen Herbst ganz gehörig durchgemischt. 21 neue Parlamentarierinnen und Parlamentarier nahmen neu oder nach einer Pause wieder Platz im Grossratssaal. Nicht wenige Wiedergewählte wurden durch das komplizierte Sitzverteilungssystem umgesetzt.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Gratulationen für die neue Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann (links) und der Schritt der ehemaligen Grossratspräsidentin Dominique König-Lüdin ins Glied der normalen Parlamentsangehörigen.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Das älteste (SVP-Grossrat Roland Linder) und das jüngste (SP-Grossrat Sebastian Kölliker) Ratsmitglied eröffneten die neue Legislatur …

(Bild: Hans-Jörg Walter)

… bis sie vom neugewählten Ratspräsidenten Joël Thüring (SVP) abgelöst wurden.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Gebannt und mit etwas Skepsis verfolgt die neue SP-Grossrätin Alexandra Dill die Debatte beziehungsweise die etwas langfädigen Wahlen der Kommissionsmitglieder.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Der neue LDP-Grossrat René Häfliger hat bereits eine Interpellation eingereicht, musste sich aber auch gedulden, bis die Kommissionswahlen vorüber waren.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Der frischgewählte SP-Grossrat Kaspar Sutter …

(Bild: Hans-Jörg Walter)

… und die Wiedereinsteigerin Brigitte Hollinger im Grossen Rat.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Konzentriert blickt der neue SVP-Grossrat Pascal Messerli in die Wahllisten der Kommissionen – oder doch etwa aufs Smartphone?

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Dasselbe gilt für seine Fraktionskollegin Gianna Hablützel.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Laut ihrem Smartvote-Profil die mittigste Grossrätin: LDP-Fraktionsmitglied Catherine Alioth.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Der unbestrittene Mann aus Bettingen: Oliver Battaglia.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Die neue Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann blieb als einziges Exekutivmitglied diszipliniert auf ihrem Platz.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Der neue Erziehungsdirektor Conradin Cramer (LDP) neben seinem Rheinschwimmer-Freund Baschi Dürr, der anlässlich seines kürzlich gefeierten 40. Geburtstages alle Grossräte zum Kaffee einlud.

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Das neue Ratsbüro mit Grossratspräsident Joël Thüring in der Mitte, dem Statthalter Remo Gallacchi (CVP) rechts neben ihm und den weiteren Büromitgliedern (von links) Salome Hofer (SP), David Jenny (FDP), Danielle Kaufmann (SP), Michelle Lachenmeier (GB) und Heiner Vischer (LDP).

(Bild: Hans-Jörg Walter)

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Politik, Grosser Rat BS

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Reaktionen

  1. Inaktiver Nutzer

    am 9.02.2017, 14:26

    Schwarz-weiss - in der Fotografie, nicht in der Politik - vermittelt immer noch eine erhaben-historische Dimension, wie im Bild mit dem Ratssaal, obwohl der Augenblick im Bruchteil einer Sekunde gefroren wurde. Genau so schnell ist das Foto heute publiziert, ohne Umwege über die Dunkelkammer.

    Cramer und Dürr sind hervorragend getroffen. Wie zwei verschmitzte Jungs, die was zusammen ausgeheckt haben. Danke an den schussbereiten Fotografen.

  1. Inaktiver Nutzer

    am 9.02.2017, 14:26

    Schwarz-weiss - in der Fotografie, nicht in der Politik - vermittelt immer noch eine erhaben-historische Dimension, wie im Bild mit dem Ratssaal, obwohl der Augenblick im Bruchteil einer Sekunde gefroren wurde. Genau so schnell ist das Foto heute publiziert, ohne Umwege über die Dunkelkammer.

    Cramer und Dürr sind hervorragend getroffen. Wie zwei verschmitzte Jungs, die was zusammen ausgeheckt haben. Danke an den schussbereiten Fotografen.

    1. AutorIn des Artikels

      Hans Jörg Walter

      am 9.02.2017, 14:56
    2. Inaktiver Nutzer

      am 9.02.2017, 15:23

      Lieber Hans Jörg Walter

      Sagen Sie mir bloss nicht, sie hätten die Fotos tatsächlich über analoge Nasschemie hergestellt. Ich würde wetten, Sie haben sie von Ihrer Nikon F5 direkt über WiFi in die Redaktion gebeamt. Aber wahrscheinlich schmunzeln Sie schon, während neben Ihnen der Epson SureColor SC-P800 leise surrt...