LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Lichtspiele

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Blogs

25.11.2014

:

Aus dem Hinterland der Kriege - Türkei

«Winter Sleep» und «Kuzu» - zwei kleine türkische Dörfer, zwei grosse türkische Filme. Umgeben von Kriegen befindet sich das Lan zwischen Tradtion und Moderne im Umbau. Von Hansjörg Betschart. Weiterlesen  

14.11.2014

:

«Das Salz der Erde» lässt schwärmen

Sebastião Ribeiro Salgado schreibt mit Licht. Wozu also etwas über ihn mit Buchstaben schreiben? Weil die Begeisterung über den Film über ihn, gedreht von Wim Wenders, sich beschreiben lässt. Von Hansjörg Betschart. Weiterlesen  

23.10.2014

Betschart: «Wenn ich beim Schreiben nicht mehr weiterkomme, zeichne ich.» Der Regisseur Fredi Murer.

Fredi M. Murer – alterswild und ein bisschen weise

«Höhenfeuer» war einer der Höhepunkte seines Schaffens. Jetzt bringt Fredi M. Murer mit «Liebe und Zufall» seinen letzten Film. Bei dessen Finanzierung und in Locarno hatte es der Altmeister nicht leicht. Warum nicht? Wir haben ihn in Zürich besucht. Von Hansjörg Betschart. Weiterlesen