LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Doppelspitze

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Spieltag 4: Die Voraussetzungen für den Klassiker sind katastrophal

11.06.2012, 15:08Uhr
:

Heute ist wieder mal ein schöner Tag. Einer, an dem es einen guten Grund gibt, frühzeitig den Arbeitsplatz zu verlassen: das frühe Abendspiel, Frankreich gegen England, ein Klassiker. Und wer nicht bis zum Anpfiff um 18 Uhr warten will, kann die Arbeit schon früher Arbeit sein lassen und zum Beispiel in die Hinterhof Bar gehen, wo die Talkrunde mit Fans, selbst ernannten Experten und anderen originellen Erscheinungen bereits nach 17 Uhr beginnt.

Jetzt fragt sich nur noch, ob dieses Spiel halten wird, was die grossen Namen versprechen – im Gegensatz zu Deutschland-Portugal etwa.

Ganz klar nein, werden die Skeptiker sagen und darauf verweisen, dass die paar wenigen Engländer, die nicht nur chrampfen, sondern eigentlich auch wirklich gut Fussball spielen können, nun verletzt, gesperrt oder aus ominösen Gründen gar nicht erst für die Euro aufgeboten sind. Trainer Roy Hodgson hat sein Land darum schon mal darauf eingestellt, dass ihm während der Euro «fürchterliche Wochen» bevorstehen können.

Mit anderen Worten: Die Voraussetzungen sind katastrophal. Und gerade deshalb auch grossartig, werden die Optimisten sagen und darauf verweisen, dass die Engländer die letzten Turnier jeweils immer mit grossen Erwartungen und noch grösseren Sprüchen in Angriff genommen haben, dann aber bald einmal gescheitert sind, mal eher tragisch, mal eher kläglich. Bei dieser EM könnte es nun genau umgekehrt laufen – gerade auch im ersten Spiel gegen den Geheimfavoriten Frankreich unter «Le Président» Laurent Blanc.

Falls sich die Euro tatsächlich ganz anders als erwartet entwickeln sollte, müssen die Engländer aber zumindest mit einem sehr, sehr ernsthaften Widersacher rechnen: der Ukraine, die heute gegen Schweden ihre erste Partie austragen wird (20.45 Uhr). Denn das Heimteam hat keinen rechten Goalie und keine anständigen Spieler, dafür aber einen passenden Trainer. Einer, der noch nie ein Team coachte, das guten Fussball gespielt hätte. Das jedenfalls sagte der ukrainische Schriftsteller und Systemkritiker Serhij Zhadan in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger». Die Hoffnung würde er dennoch nie aufgeben: «Weil an einem Turnier immer auch irrationale Dinge geschehen.» Wenn das kein Versprechen ist für den heutigen Spieltag.
 

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Fussball

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Nicht schon wieder Spanien Weiterlesen

In der Todesgruppe Weiterlesen

Spieltag 1: Mauern gegen Betonieren Weiterlesen

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

  • Heute war ein guter Tag

    Im portugiesischen Porto gestartet und im Schutz einer traumhaften Insel vor dem spanischen [...] Lesen | zum Blog

    Back to Basel vor 3 Tagen 9 Std. auf Back to Basel
  • BILD oder STOFF?

    Jede Woche liefert die TagesWoche «Bildstoff» . Irgendwelche Bilder aus der ganzen Welt, [...] Lesen | zum Blog

    Speaker's Corner vor 3 Tagen 18 Std. auf Speaker's Corner
  • «20 Regeln für Silvie»

    Der Regisseur und Produzent Giacun Caduff ist ein Sausewind. Es gibt nichts was er nicht [...] Lesen | zum Blog

    Lichtspiele vor 3 Tagen 19 Std. auf Lichtspiele