LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Reuters/SUSANA VERA: Monte Carlo, Barcelona und Madrid – Rafael Nadal ist in diesem Comeback-Frühjahr auf Sand wieder von Turniersieg zu Turniersieg geeilt.

Tennis 

Das Mentalitäts-Monster ist zurück in Paris

La Decima – den zehnten Titel bei den French Open – könnte Rafael Nadal gewinnen. Und es gibt kaum jemanden, der das dem Mallorquiner nicht zutraut. Sein Comeback ist nicht weniger erstaunlich als jenes von Roger Federer. Von Jörg Allmeroth Weiterlesen

Linkempfehlung 

:

Die Abschiedsrede von Totti im Wortlaut

Francesco Totti verabschiedete sich vom Profi-Fussball. Mit Worten, die einmal mehr belegen, was für ein großartiger Sportler und Mensch er ist, schreibt «11Freunde» und publiziert die Rede. Empfohlen von Amir Mustedanagić Zur Rede

2

FC Basel, Einzelkritik 

Daniela Frutiger/feshfocus: Es will einfach nicht klappen im Abschluss: Andraz Sporar scheitert und scheitert und scheitert.

Bälle vor den Sporar werfen

Es ist fast ein Wunder, dass Andraz Sporar gegen die Grasshoppers kein Tor erzielt. Chancen hat er für fünf Treffer, in Sachen Abschlussqualität fehlt es dem Slowenen aber an allen Ecken und Enden. Von Samuel Waldis 2 Kommentare

Arsenal FC 

sda: Granit Xhaka bejubelt den Cupsieg mit Arsenal

«Es war auch ein Sieg für Arsène Wenger»

Granit Xhaka zelebriert im ersten Jahr mit Arsenal als unbestrittener Stammspieler den 13. FA-Cup-Sieg des Topklubs. Mit der Nachrichtenagentur sda spricht er über den Londoner Feiertag. Von sda

Super League 

Keystone/ENNIO LEANZA: Basler Seydou Doumbia, rechts, trifft den Ball gegen GCs Torhueter Joel Mall, zum 1:3 Tor im Super League Fussballspiel zwischen dem Grasshopper Club Zuerich und dem FC Basel im Letzigrund, am Sonntag, 28. Mai 2017 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Seydou Doumbia prägt ein Spiel der Nebenschauplätze

Der ivorische Stürmer des FC Basel ist in der Torschützenliste gleich auf mit Guillaume Hoarau. Seine entscheidenden zwei Tore beim 3:1-Auswärtssieg des FC Basel gegen die Grasshoppers sind Seydou Doumbias Treffer 17 und 18. Es ist nur einer der Nebenschauplätze dieses Spiels vor offiziell 7000 Zuschauern im Letzigrund. Von Samuel Waldis

Themen

Im Fokus:
FC Basel
<p>28.04.2017; Luzern; Fussball Super League - FC Luzern - FC Basel; Geoffroy Serey Die (Basel) Renato Steffen (Basel) Omar Gaber (Basel) Daniel Hoegh (Basel) jubel selfie (Daniela Frutiger/freshfocus)</p>

Der FC Basel bestimmt den Takt der Stadt mit. Und die TagesWoche ist möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Im Fokus:
Tennis
Reuters/DAVID GRAY: The shadow of Roger Federer of Switzerland is seen as he hits a return against Andreas Seppi of Italy, during their men's singles third round match at the Australian Open 2015 tennis tournament in Melbourne January 23, 2015. REUTERS/David Gray (AUSTRALIA - Tags: SPORT TENNIS TPX IMAGES OF THE DAY)

Roger Federer und Stan Wawrinka, Belinda Bencic, Timea Bacsinszky und Co. – was man zum Tenniszirkus speziell aus Schweizer Perspektive wissen muss, finden Sie in diesem Dossier. Weiterlesen

1

FC Basel 

Imago: Ricky van Wolfswinkel erzielte in der holländischen Eredivisie in 32 Spielen 20 Tore – die Chancen stehen sehr gut, dass er bald im Dress des FC Basel trifft.

Fünf Köpfe und wie es beim FC Basel weitergeht

Trainer Urs Fischer sitzt am Morgen nach dem Cuptitel um 7 Uhr im Büro. Er übergibt in einer Woche eine Mannschaft, zu der künftig der holländische Stürmer Ricky van Wolfswinkel gehören könnte. Präsident Bernhard Heusler bedankt sich bei den Fans mit seiner zweiten flammenden Rede und Nachfolger Bernhard Burgener holt sich seinen Vertrauten Peter von Büren zur Seite. Von Samuel Waldis und Christoph Kieslich 1 Kommentar

Deutschland 

sda: Dortmunds Topskorer Pierre-Emerick Aubameyang nach dem entscheidenden Tor im Cupfinal

Aubameyang schiesst Dortmund zum Cupsieg

Borussia Dortmund holt sich den ersten Titel seit 2012. Die Dortmunder mit Roman Bürki im Tor setzen sich im Cupfinal in Berlin gegen die Eintracht Frankfurt 2:1 durch. Von sda

DFB-Pokal 

Keystone/Soeren Stache: «Meine persönliche Situation spielt keine Rolle» – Thomas Tuchel gibt den Entspannten vor dem Endspiel mit Borussia Dortmund im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt.

Der erste Titel für Tuchel und dann Tschüss?

Eintracht Frankfurt fordert an diesem Samstag (20 Uhr) als Aussenseiter Borussia Dortmund im 74. Endspiel um den DFB-Pokal heraus. Doch der Nachgang wird mindestens so spannend erwartet wie der Final selbst und die Antwort auf die Frage: Trennen sich die Wege von Dortmund und Trainer Thomas Tuchel? Von Roland Zorn

1

Schweizer Cup 

Keystone/VALENITN FLAURAUD: Basel's midfielder Matias Delgado of Argentina celebrates his goal during the Swiss Cup final soccer match between FC Basel 1893 and FC Sion at the stade de Geneve stadium, in Geneva, Switzerland, Thursday, May 25, 2017. (KEYSTONE/Valentin Flauraud)

Der Eiserne

Matias Delgado verletzt sich am Tag vor dem Cupfinal. Eine Spritze ermöglicht seinen Einsatz, nach einer Stunde spielt der Captain des FC Basel mit einem Kopfverband weiter. Und nach dem Sieg zeugt eine lange Umarmung von einer funktionierenden Beziehung zwischen dem Argentinier und seinem Trainer Urs Fischer. Von Samuel Waldis 1 Kommentar