LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Basler Zolli 

17.5.2017, 10:10 Uhr

Dieses Schildkrötchen wird noch mächtig wachsen

17.5.2017, 10:10 Uhr

Premiere im Zoo Basel: Zum ersten Mal ist eine Strahlenschildkröte geschlüpft. Sie ist klein wie ein Golfball, herzig natürlich, aber auch vom Aussterben bedroht. Von sda und TaWo

Zoo Basel: Putzig klein ist die junge Strahlenschildkröte. Noch.

Putzig klein ist die junge Strahlenschildkröte. Noch. (Bild: Zoo Basel)

Am 4. Dezember geschlüpft, ist das junge Strahlenschildkrötchen nun alt genug für ein eigenes kleines Schauterrarium. Es ist das erste überhaupt, das im Zolli zur Welt gekommen ist.

Der Zoo Basel hält schon seit 41 Jahren Strahlenschildkröten. 1995 und 2014 kamen jeweils jüngere Tiere zur Gruppe, die der Zoo aus Beschlagnahmungen erhielt. Der Handel mit der stark vom Aussterben bedrohten Tierart ist nämlich streng untersagt.

Das derzeit noch golfballgrosse Schildkrötchen zeigt gemäss dem Zoo den Erfolg der in den letzten Jahren verbesserten Haltung im Vivarium. 2013 bekamen die Schildkröten eine neu gestaltete Aussenanlage und die Beleuchtung der Innenanlage wurde verbessert. Umgestellt hat der Zoo auch die Ernährung.

«Hallo Welt»: Dieses seltene Tierchen hat noch Grosses vor.

«Hallo Welt»: Dieses seltene Tierchen hat noch Grosses vor. (Bild: Zoo Basel)

Nachdem einige gelegte Eier zunächst unbefruchtet waren oder nach einigen Wochen abstarben, schlüpfte im Dezember das junge Schildkrötchen. Das Schlüpfen kann Stunden dauern. Um die harte Eierschale zu zerschneiden, haben die Schildkröten über dem Mäulchen einen speziellen Ei-Zahn.

Ausgewachsen werden Strahlenschildkröten, die sich durch eine sternförmige Zeichnung aus gelben Linien auf schwarzem Grund auszeichnen, über 40 Zentimeter lang. Sie können 150 Jahre alt werden.

In ihrer Heimat im Süden Madagaskars sind die natürlichen Bestände bedroht. Strahlenschildkröten werden zum Verzehr oder als Haustiere verkauft. Zudem werden natürliche Lebensräume durch Abholzung, Überweidung und Holzkohleherstellung zerstört. Strahlenschildkröten sind durch das Washingtoner Artenschutzabkommen geschützt.

Im ausgewachsenen Zustand wiegt ein Männchen stolze 20 Kilo, ein Weibchen bringt es auf 15 Kilogramm. 

Im ausgewachsenen Zustand wiegt ein Männchen stolze 20 Kilo, ein Weibchen bringt es auf 15 Kilogramm.  (Bild: Zoo Basel)

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Tiere, Zoo Basel

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

17.5.2017, 10:10 Uhr

Dieses Schildkrötchen wird noch mächtig wachsen

Text

Text: sda

Text

Text: TaWo

  • 29.05.2017 um 14:08
    Der Prix Schappo geht an eine Expat-Organisation

    Die Vereinigung «Centrepoint Basel», die sich für die Integration englisch sprechender Expats in Basel einsetzt, wird mit dem Prix Schappo ausgezeichnet. Es handelt sich um einen Anerkennungspreis des Kantons Basel-Stadt für Freiwilligenarbeit, der nicht dotiert ist.

  • 29.05.2017 um 11:00
    Das bewegt Basel am Montag

    Der Kanton Aargau möchte den Sparhebel bei der Fachhochschule ansetzen, Baselland bekanntlich überall, während die Atomlobby ganz im Gegenteil auf Bundessubventionen aus ist.

  • 26.05.2017 um 10:48
    Das Double ist Tatsache, Drämmli wandern nach Zürich aus und warm wirds, richtig warm

    Das grosse Jubeln beim FCB, der vielleicht baldige Abschied von der Starken Schule Baselland und die untröstlichen Obstbauern: Das bewegt Basel am Freitag.

Aktuell

Alexander Schreiber: Mit Schwung in die Zukunft: Die BLT verzeichnen auch 2016 steigende Passagierzahlen.

Öffentlicher Verkehr 

BLT hat 700'000 Leute mehr befördert

Die Baselland Transport AG (BLT) hat 2016 erneut mehr Passagiere befördert. Mit 56,15 Millionen Fahrgästen wurde eine Zunahme um 733'000 Personen oder 1,3 Prozent verzeichnet. Von sda. Weiterlesen