LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Verkehr 

11.1.2017, 12:02 Uhr

Motorrad-Parkplätze sollen gratis bleiben

11.1.2017, 12:02 Uhr

Die Basler Regierung vollzieht eine Kehrtwende: Parkplätze für Roller und Motorräder sollen gratis bleiben – so wie es eine Initiative der bürgerlichen Jungparteien fordert. Von

Hans-Jörg Walter: Parkplätze für Motorräder auf Allmend sollen wieder gratis sein.

Parkplätze für Motorräder auf Allmend sollen wieder gratis sein. (Bild: Hans-Jörg Walter)

Roller- und Motorradfahrer sollen ihre Fahrzeuge weiterhin kostenlos auf Allmend-Parkplätzen abstellen dürfen. Die Basler Regierung ist bereit, eine zentrale Forderung der im Februar 2016 eingereichten Zweirad-Initiative der Jungparteien von CVP, FDP, LDP und SVP zu erfüllen. Sie empfiehlt dem Grossen Rat gemäss Mitteilung vom Mittwoch, der Initiative einen entsprechenden Gegenvorschlag gegenüberzustellen – und der Bevölkerung, die Initiative an der Urne abzulehnen. 

Der Gegenvorschlag sieht «eine Anpassung des Umweltschutzgesetzes» vor. Von einer Verankerung von gebührenfreien Abstellplätzen in der Kantonsverfassung, wie es die Initianten fordern, hält die Regierung nichts, da dies nicht «stufengerecht» sei. Demnach soll keine Parkgebühr für Motorräder erhoben werden. Ausserdem will die Regierung «vermehrt» Abstellplätze für Velos, E-Bikes und Motorradräder schaffen, «um die platzsparende Mobilität auf Zweirädern zu fördern».

Initianten sind erfreut

«Mit dem Verzicht auf eine Parkgebühr für Motorräder möchte die Regierung einen grundsätzlichen Anreiz zum Umstieg vom Auto auf platzsparende und umweltfreundlichere Zweiräder schaffen», schreibt sie. Zudem nehme die Zahl der E-Bikes und E-Roller seit einigen Jahren stark zu – eine Parkgebühr könnte für diese Entwicklung kontraproduktiv sein.

Somit vollzieht die Regierung eine Kehrtwende. Die Voraussetzung für die Einführung einer Parkgebühr für Motorräder und Roller hatte der Grosse Rat erst vor zwei Jahren geschaffen. Mit 48 gegen 37 Stimmen bewilligte das Parlament damals 290'000 Franken für die Beschaffung von zusätzlichen Parkuhren, die für die rund 400 gebührenpflichtigen Zweiradparkplätze in der Innenstadt und beim Bahnhof SBB benötigt wurden.

Pascal Messerli, Präsident der Jungen SVP, zeigt sich in einer ersten Reaktion «zufrieden» mit dem Gegenvorschlag der Regierung. «Es ist erfreulich, dass die Regierung unser Anliegen teilt», sagt er. Ob die Initiative zurückgezogen wird, lässt er offen. Man wolle den Gegenvorschlag zuerst genauer anschauen und dann über das weitere Vorgehen entscheiden.

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Verkehr, Regierungsrat BS, Parkplätze

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Basler Regierung will zu Verkehrs-Initiativen Stellung nehmen Weiterlesen

Initiative für kostenlose Zweiradparkplätze in Basel eingereicht Weiterlesen

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

11.1.2017, 12:02 Uhr

Motorrad-Parkplätze sollen gratis bleiben

Text

Text:

Aktuell

Keystone/URS FLUEELER: Ein Tor von Seydou Doumbia nach 148 Sekunden – die Weichen waren in Luzern schnell gestellt in Richtung 20. Meistertitel des FC Basel.

FC Basel, Einzelkritik 

Krönung eines Weitgereisten

Er hat schon eine ganze Menge gewonnen in seiner Karriere. Schweizer Meister ist er erst seit dem 2:1-Sieg des FC Basel in Luzern. Dazu trägt Seydou Doumbia einen Treffer bei – und vielleicht geht ja doch noch etwas im Rennen um seine dritte Torjägerkrone.Von Samuel Waldis und Christoph Kieslich. Weiterlesen

Hans-Jörg Walter: Ein halbes Jahrhundert dauerte es vom ersten bis zum zehnten Basler Meistertitel. Bis zur Nummer 20 hat er sich gesputet.
5

Kommentar 

Das muss noch nicht das Ende sein

Die Unersättlichkeit des FC Basel mündet fast zwangsläufig im achten Meistertitel in Serie. Das trägt ihm den symbolträchtigen zweiten Stern ein. Und nicht einmal der komplette Führungswechsel deutet auf eine Ende der Basler Alleinherrschaft im Schweizer Fussball hin.Von Christoph Kieslich. Weiterlesen5 Kommentare