LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

6

Christoph Eymann im Interview 

Alexander Preobrajenski: Die Zukunft der Universität beider Basel bereitet dem zurücktretenden Basler Erziehungsdirektor Christoph Eymann Sorgen.

«Monica Gschwind hat unsere Vertrauensbasis verletzt»

16 Jahre lang hat Christoph Eymann als Regierungsrat die Basler Bildungspolitik geprägt. Zum Abschied spricht er über Baselbieter Angriffe auf die Uni, den Abgang von Thomas Kessler und Conradin Cramers Hochsprung-Talent. Von Yen Duong und Dominique Spirgi 6 Kommentare

8

Deutsche in der Schweiz 

Nils Fisch: Deutsche in der Schweiz berichten von ihren Erfahrungen.

«Ich musste hier einiges aushalten»

Die Berichte über den zusätzlich angeheizten Fachkräftemangel wegen deutschfeindlicher Schweizer haben ein grosses Echo ausgelöst. Einwandererinnen und Einwanderer berichten. Von Gabriel Brönnimann 8 Kommentare

Themen

13

Tibet-Konflikt 

Olivier Adam / BS: Verhängnisvoller Handschlag: Die chinesische Regierung liess den Basler Regierungspräsidenten Guy Morin nicht mehr ins Land, nachdem er den Dalai Lama in Basel empfangen hatte.

Basler Regierung erhielt Einreisesperre in China

Weil die Basler Regierung 2015 den Dalai Lama empfing, wurde sie von den chinesischen Behörden mit einem Einreiseverbot belegt. So durfte Regierungspräsident Guy Morin nicht an ein Konzert in Peking reisen. Das Schweizer Aussenministerium hatte vor einem Empfang des Dalai Lama gewarnt. Von Renato Beck und Dominique Spirgi 13 Kommentare

Linkempfehlung 

:

Das Ganser-Phänomen

Der umstrittene Historiker Daniele Ganser hat mit seinem neuesten Buch «Illegale Kriege» erneut einen Bestseller geliefert. Die «Wochenzeitung» hat sich das Buch und das Phänomen um seine Person genauer angeschaut. Empfohlen von Jeremias Schulthess

2

Extremismus 

Nils Fisch: Was tun, wenn junge Leute mit dem IS sympathisieren? Eine neue Hotline in Basel soll radikalen Tendenzen zuvorkommen. Thomas Kessler diskutiert am Donnerstag mit Ahmad Mansour, Elham Manea und Johannes-Saal über die Wirksamkeit solcher Massnahmen.

Anlaufstelle Radikalisierung: Was Islamismus-Experten dazu meinen

Seit gut zwei Monaten gibt es in Basel eine Task Force unter der Leitung von Thomas Kessler und eine Extremismus-Hotline, die Radikalisierungstendenzen vorbeugen sollen. Kenner wie Ahmad Mansour und Johannes Saal begrüssen diese Massnahme, sehen aber noch Verbesserungsmöglichkeiten. Von Michel Schultheiss 2 Kommentare

1

«Basel geege Leukämie» 

:

Diagnose Leukämie – ohne Solidarität kaum Überlebenschancen

In Zusammenarbeit mit dem regionalen Blutspendezentrum organisiert die Muttenzerkurve unter dem Motto «Basel geege Leukämie» eine gross angelegte Typisierungsaktion zugunsten von Patienten, die auf eine Blutstammzellenspende angewiesen sind. Warum, erklärt unser Autor. Von Tobias Gfeller 1 Kommentar

1

Grosser Rat 

Losinger-Marazzi: Der SP-Antrag, die Gelder für den Quartier-Treffpunkt Erlenmatt-Rosental zu erhöhen, scheiterte.

Basler Quartierorganisationen bekommen mehr Geld

Diverse Basler Quartierorganisationen bekommen von 2017 bis 2019 mehr Geld vom Kanton: Der Grosse Rat füllte damit gegen den Widerstand von FDP und SVP die Finanzlücken, die durch den Rückzug der privaten Geldgeber CMS und GGG entstanden. Von sda und TaWo 1 Kommentar

5

Immobilien 

sda: Überangebot an Büroflächen in der Schweiz: höchste Leerstände seit über zehn Jahren.

Leere Büroflächen haben sich in Basel verdoppelt

In den grossen Schweizer Städten hat es im letzten Jahr eine markante Zunahme an leeren Büros gegeben. Das Angebot an verfügbaren Büroflächen in Zürich, Genf, Bern, Lausanne und Basel wuchs um gut 7 Prozent auf 791'000 Quadratmeter. Von sda 5 Kommentare