LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Region heute 

20.4.2017, 11:00 Uhr

Nothilfe für öde FCB-Feiern, die miese FDP – und Raser ohne Knete

20.4.2017, 11:00 Uhr

Was läuft in der Region? Unsere tägliche Übersicht über die lokalen Geschichten. Von

Hans-Jörg Walter:

(Bild: Hans-Jörg Walter)

FCB-Stadtfest – oder gar FCB-Harassenlauf?

Satte drei FCB-Feiern auf dem Barfüsserplatz drohen der Stadt, wenn der FC Basel sowohl Meisterschaft als auch Cup gewinnt. Das sind für manche mindestens drei zu viel, für viele jedenfalls so wenig ein Ereignis wie die Schweizer Fussballmeisterschaft insgesamt.

Während sich die TagesWoche Gedanken machte, wie man den abgewetzten Festivitäten neues Leben einhauchen könnte…

7 Alternativen zur Meisterfeier

…denken die FCB-Strategen laut «bz Basel» in eine ganz andere Richtung. Aus der Kurvenparty soll ein Familienfest werden, ein regelrechtes Stadtfest sogar. Rechtfertigen wolle man das mit der besonderen Bedeutung der diesjährigen Meisterschaft: Es ist die zwanzigste.

«bz Basel»: Der FC Basel plant die Verschiebung der offiziellen Meisterfeier

Neue Statuten sollen die Basler FDP wiederbeleben

Der angezählte Basler FDP-Präsident Luca Urgese hat die Partei nach der Wahlpleite im Herbst einer schonungslosen Analyse unterzogen. Und gemerkt: Ja, es gibt viel zu tun. Kein Stein solle auf dem anderen bleiben bei den Freisinnigen, kündigte der junge Parteichef nach den Wahlen an.

Urgese hat nun gemäss «bz Basel» seine «intensive Ursachenforschung» abgeschlossen. Sein Fazit: Erstmal müssen die Statuten geändert werden. 

«bz Basel»: FDP-Präsident Luca Urgese versucht zu retten, was zu retten ist 

Gedrückte Stimmung unter Basels Kurden

Auch Tage nach dem Ja in der Türkei zur Verfassungsreform ist die Laune in türkischen und kurdischen Lokalen in Basel nicht besser geworden. «Die Stimmung ist null, ja null», sagt ein Barbetreiber dem «Regionaljournal Basel».

Die Kollegen vom Radio haben sich auf Stimmenfang gemacht und die bleierne Enttäuschung in der hiesigen Diaspora zusammengetragen.

SRF: Emotionale Diskussionen unter den Türken und Türkinnen in Basel

Baselbiet versteigert Raserboliden

Den tempogeilen Agglo-Trotteln sei dank: Nie war es günstiger, sich einen AMG-Mercedes oder einen wassergekühlten Porsche Carrera zu erwerben. Weshalb man das tun sollte, ist unklar, aber man kann: Der Verwertungsdienst Baselland versteigert am Samstagmorgen, 10.15 Uhr, die besten Karossen, die im vergangenen Jahr wegen Raserei beschlagnahmt wurden.

Mit dem Erlös, schreibt «20 Minuten», sollen Verfahrenskosten der ehemaligen Besitzer beglichen werden.

«20 Minuten»: Hier können Sie ein Raser-Auto ersteigern

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Region heute

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

20.4.2017, 11:00 Uhr

Nothilfe für öde FCB-Feiern, die miese FDP – und Raser ohne Knete

Text

Text:

  • 09.04.2017 um 14:18
    Zum Artikel: Unerwünschte Quartieroase

    Weil hier Fragen aufgetaucht sind, die einen Zusammenhang herstellen zwischen Leerstand und Einsprachen: Das Baugesuch wurde am 9. August 2016 eingereicht. Dagegen sind rund 100 Einsprachen eingegangen. Der Bauentscheid wurde am 29. Dezember 2016 gefäl...

  • 25.03.2017 um 20:57
    Zum Artikel: Riehen ist hipper als das Matthäusquartier

    Der Textbeginn ist selbstverständlich eine Überzeichnung, um die Unterschiede herauszuarbeiten. Aber ja, etwas hastig geschrieben. @Kurmann: Das Matthäus wächst ja, weshalb der Leerstand sicher nicht grösser wird trotz der interkantonalen Umzüge. Die T...

  • 15.03.2017 um 13:33
    Zum Artikel: Fleischlustige Spinnen, sich zerfleischende Baselbieter und ein neuer Hackfleischtempel

    Die paar Nullen…Sie sind vielleicht pingelig. Im Ernst: Danke für den Hinweis, ist korrigiert!

Aktuell

sda: Greenpeace-Aktivisten protestieren an der Credit-Suisse-GV gegen die Rolle der Grossbank bei der Finanzierung einer umstrittenen Pipeline in den USA.

Banken 

Aktionäre und CS-Aktivisten protestieren

Die Generalversammlung ist für die Führung der Grossbank Credit Suisse glimpflich ausgegangen. Nachdem der Vergütungsbericht mit einer eher relativ knappen Mehrheit von 58 Prozent durchging, schaffte Verwaltungsratspräsident Urs Rohner die Wiederwahl deutlich.Von sda. Weiterlesen

sda: Damit junge Neulenker mehr Erfahrungen sammeln können, sollen künftig 17-Jährige mit L am Heck und mit Begleitperson fahren dürfen.

Fahrausbildung 

Mit 17 zum Lernfahrausweis

Junglenker sollen vor der Fahrprüfung mehr praktische Erfahrungen im Auto sammeln. Der Bundesrat will, dass künftig schon 17-Jährige mit Begleitung auf der Strasse fahren können. Ausserdem soll die Fahrausbildung künftig für weniger Geld erhältlich sein.Von sda. Weiterlesen