LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Schach 

6.1.2017, 18:12 Uhr

Das Basler Festival spitzt sich zu

6.1.2017, 18:12 Uhr

Fünfeinhalb Stunden sassen sich Rasmus Svane und Eltaj Safarli in Riehen gegenüber, ehe sie sich auf ein Remis einigten. Das bedeutet, das an diesem Samstag vier punktgleiche Grossmeister in die drei Schlussrunden am Basler Schachfestival gehen. Vor Ort im Landgasthof gibt es für Interessierte einen profunden Kommentar zum Geschehen an den Brettern. Von TaWo

Uwe Zinke: Schach-Eldorado: Der Saal im Landgasthof Riehen.

Schach-Eldorado: Der Saal im Landgasthof Riehen. (Bild: Uwe Zinke)

Spannender könnte die Ausgangslage vor den beiden Schlusstagen am Basler Schachfestival kaum sein: Ein Quartett von Grossmeistern steht punktgleich an der Spitze des Klassements, bevor am Samstag (10 Uhr) im Landgasthof in Riehen der drittletzte Durchgang im Meisterturnier in Angriff genommen wird. 

Schachfestival Basel vom 2. – 8. Januar 2017 im Hotel Landgasthof in Riehen Internationaler Schachgrossmeister Rasmus Svane Foto: Uwe Zinke

Rasmus Svane vom Hamburger SK. (Bild: Uwe Zinke)

Weil Rasmus Svane (Deutschland) und Eltaj Safarli (Aserbaidschan) sich am Freitag nach hartem Kampf und nach fünfeinhalb Stunden remis trennten, konnten ihre Grossmeister-Kollegen Jinshi Bai (China) und der Franzose Christian Bauer mit jeweils fünf Wertungspunkten gleichziehen. Bester Schweizer – und Basler –  ist der Internationale Meister Branko Filipovic (Rang 17), gefolgt von der besten Frau, der Inderin Ann Mary Gomes.

Wer sich für Schach allgemein und eine erklärende Begleitung interessiert, bekommt am Samstag und Sonntag einen profunden und kostenlosen Service geboten: Die live ins Internet übertragenen Partien an den ersten acht Brettern werden durch den IM Heinz Wirthensohn aus Reinach kommentiert. Gäste im kleinen Saal des Restaurants Landgasthof können ihre Fragen an den Experten Wirthensohn stellen, der ausserdem aus seiner langjährigen Schachkarriere einiges zu erzählen hat.

Basler Schachfestival

Meisterturnier, 6. Runde: GM R. Svane – E. Safarli remis, GM C. Bauer – GM J.Chr. Schroeder 1-0, GM J. Bai – GM J. Van Foreest 1-0, GM A. Donchenko – GM V. Kunin remis, GM N. Abasov – GM R. Gao remis, GM A. Heimann – FM Z. Low 1-0, GM Y. Pelletier – Q. Bao remis, FM. T.K. Antal – WGM M.A. Gomes 0-1.
Basler Schachfestival

Basler Schachfestival

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Sport, Schach

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Basler Festival mausert sich zur Nummer 3 Weiterlesen

Die Ausgabe 2017? Voller Überraschungen Weiterlesen

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

6.1.2017, 18:12 Uhr

Das Basler Festival spitzt sich zu

Text

Text: TaWo

Aktuell

sda: Dieter Behring, Mitte, und sein Anwalt Bruno Steiner, rechts, verlassen das Bundesstrafgericht in Bellinzona.

Bundesstrafgericht 

Behring soll über 200 Millionen zahlen

Sechs Monate nach dem Entscheid im Hauptverfahren, hat das Bundesstrafgericht sein Urteil zu den Zivilforderungen im Fall Behring bekannt gegeben. Die Geschädigten erhalten Schadensersatzansprüche von rund 207 Millionen Franken. Behring will das Urteil weiterziehen.Von sda. Weiterlesen

sda: Mitglieder des Referendumskomitees «Nein zur USR III» vor dem Bundeshaus in Bern.
2

Umfrage zur USR III 

Zu vieles war bei USR III unklar

Die Unternehmenssteuerreform III ist an der Urne durchgefallen, weil die Zweifel des Stimmvolks zu gross waren. Dazu trugen das schwindende Vertrauen in die Wirtschaft und die letzte Steuerreform bei. Viele Bürger waren auch überfordert. Von sda. Weiterlesen2 Kommentare

:

Linkempfehlung 

Warum die Schweiz so reich ist

Beruht alles auf Nazigold und Schwarzgeld – oder auf Bildung und Produktivität? Oder ist es etwas ganz anderes? Die NZZ geht der Frage nach, woher der Reichtum der Schweiz kommt. Dafür wälzt sie Literatur, spricht mit Fachleuten und gräbt tief in die Schweizer Wirtschaftsgeschichte. Empfohlen von Tino Bruni. Zum Artikel mit Video