LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Karte

Fussball 

5.3.2016, 14:31 Uhr

Das Spiel des FC Basel in Lugano fällt dem Schnee zum Opfer

5.3.2016, 14:31 Uhr

Aufgrund der heftigen Schneefälle im Tessin ist die für Sonntag, um 13.45 Uhr angesetzte Super-League-Partie des FC Lugano gegen den FC Basel am Samstagnachmittag abgesagt worden. Ebenfalls nicht gespielt wird in St. Gallen. Die Partie gegen GC, ursprünglich für Samstag, 20 Uhr, angesetzt, soll bereits an diesem Montag nachgeholt werden. Von sda und

:

Eine Platzinspektion im Stadio Cornaredo am Samstag hat ergeben: Es erscheint als ausgeschlossen, dass in Lugano am Sonntag um 13.45 Uhr für das Super-League-Spiel des FC Lugano gegen den FC Basel reguläre Bedingungen geschaffen werden können. Deshalb hat die Swiss Football League (SFL) die Begegnung abgesagt, bevor sich der FC Basel am Samstagnachmittag in Richtung tief verschneites Tessin aufgemacht hat.

In einer Mitteilung der SFL heisst es: «Aufgrund der aktuellen Wettersituation im Tessin, insbesondere in Lugano, und gestützt auf die am Samstag durchgeführte Platzinspektion erscheint es unter Berücksichtigung aller Umstände so gut wie ausgeschlossen, dass das Spielfeld für die Partie FC Lugano–FC Basel bis Spielbeginn am Sonntag um 13.45 Uhr spielfähig gemacht und regulär durchgeführt werden kann.»

In St. Gallen soll schon am Montag nachgeholt werden

Schon am Samstagvormittag war die Partie in St. Gallen gestützt auf die Wetterprognose von Meteo Schweiz verschoben worden. Ursprünglich auf Samstagabend (20 Uhr) angesetzt, soll das Gastspiel der Grasshoppers nach Absprache mit den Clubs sowie den TV-Partnern bereits an diesem Montag (20.00 Uhr) in der AFG-Arena nachgeholt werden.

Ebenfalls der Witterung respektive den Terrainverhältnissen fiel in der Challenge League die Begegnung in Le Mont gegen den FC  Winterthur zum Opfer.

Nachholtermin für FCB offen

Einen Termin für die abgesagte Partie in Lugano zu finden, wird einfach, wenn der FC Basel in den Achtelfinals der Europa League ausscheidet. Dann stünden ab 7. April mehrere Termine unter der Woche zur Verfügung.

Kompliziert wird es nur, je länger die Basler im europäischen Wettbewerb verbleiben. Durch weitere von der Nationalmannschaft besetzte Daten (25. März in Irland und 29. März in Zürich gegen Bosnien-Herzegowina) würde im Extremfall gar kein Termin frei sein, ehe die Saison am 25. Mai endet.

Zuletzt war in der Super League Mitte Februar die Partie in Sion gegen St. Gallen aufgrund der Platzverhältnisse verschoben worden. Neuer Termin dieser Begegnung der 20. Runde ist Mittwoch, 13. April.

» Der Spielplan der Super League
» Der internationale Spielkalender
» Die Termine der Schweizer Nationalmannschaft

__
» Webcam aus Lugano (Nummer 7 gibt einen Eindruck von der Situation unmittelbar neben dem Stadio Cornaredo)

Ein Mann geht unter einem Schirm im Schneegestoeber neben schneebedeckten Palmen am Ufer des Luganersees am Lungolago von Lugano-Paradiso, am Samstag, 5. Maerz 2016. Laut MeteoNews solls aufs Wochenende hin vor allem in erhoehten Lagen im Sueden ueber einen halben Meter Neuschnee geben. (KEYSTONE/Ti-Press/Francesca Agosta)

Lugano-Paradiso am Samstagmorgen – ergiebige Schneefälle machen Fussball im Tessin unmöglich. (Bild: Keystone/FRANCESCA AGOSTA)

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Sport, FC Basel, Fussball, FC Lugano

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

5.3.2016, 14:31 Uhr

Das Spiel des FC Basel in Lugano fällt dem Schnee zum Opfer

Text

Text: sda

Text

Text:

  • 26.05.2016 um 16:19
    Die Feier ist verraucht und Embolo fast schon in Leipzig

    Die Meister wurden auf dem Barfüsserplatz schon von mehr Fans gefeiert, dafür wurde es eine sehr lange Partynacht des FC Basel. Und während der machte Breel Embolo kein Hehl daraus, dass es heisst, Abschied zu nehmen.

  • 26.05.2016 um 00:14
    Tränen, ein letzter Zweikampf und beinahe ein Tor

    Das Augenwasser konnte keiner der beiden zurückhalten: Walter Samuel und Philipp Degen dürfen beim 0:1 gegen GC nochmals drei Minuten ran. Dann ist Schluss mit ihren Karrieren. Ein Grosser des Weltfussballs und ein Grosser des FC Basel treten ab.

  • 25.05.2016 um 19:45
    Basel feiert seine Meister und überschüttet den FCZ mit Häme

    Der Fussball taugt wenig, als der FC Basel die Saison-Dernière gegen GC durch ein Eigentor von Adama Traoré mit 0:1 verliert. Vor dem Spiel werden drei verdiente Spieler gebührend verabschiedet, dann begleitet das mit 30'000 Zuschauern besetzte Joggeli den Niedergang des FCZ mit Hohn und Spott – und schliesslich überreicht Roger Federer dem Meister den neuen Pokal.

  • 17.05.2016 um 17:51
    Zum Artikel: Das kommt am Mittwoch auf Sie zu

    Es geht nichts über aufmerksame Leser: Merci! Und einen guten Heimweg morgen.

  • 10.05.2016 um 10:06
    Zum Artikel: Omar Gaber ist mit dem Herz und auch physisch bereits in Basel

    Wir, werte Frau Grossmann, vermuten ja, dass es sich dabei um eine Fotomontage handelt... Aber wir werden ja dann sehen. Herausforderung? Vielleicht auf allen Ebenen. Aber auch dem schauen wir gelassen entgegen.

  • 09.05.2016 um 00:40
    Zum Artikel: Bald in Basler Hand, jetzt schon in Basel zu sehen

    Hallo Olli Betschart, bin gespannt, ob unser System Ihnen diese verspätete Antwort auf irgendeine Weise anzeigt. Ansonsten muss ich mal nach einem zweiten Weg fahnden. Also: Hat mir auch keine Ruhe gelassen. Stimmt: 2008 hat der FCB (mit einem 4:1 geg...

Aktuell

Daniel Nikles: Der Kleinroboter 7bot sowie sein industrieller Cousin Kuka am Hyperwerk Institut für postindustrielles Design an der HGK.
1

Robotik 

Von Robotern und der Kunst

Irgendwo zwischen zu früh und zu spät fand sie statt: die erste Konferenz für angewandte Robotik in Kunst und Design. Das Novum in der Schweizer Bildungslandschaft zog Redner, akademische Vertreter und Industrielle aus ganz Europa an.Von Philip Vlahos. Weiterlesen1 Kommentar

Ana Brankovic: Im «Erasmuslädeli» an der Feldbergstrasse findet man sowohl türkische Spirituosen wie auch Schweizer Kulturgut. 

Nachtgang 

Trinken für die Feldbergstrasse

Die Friends Bar veranstaltet am Samstag das grosse Finale der «Trinkenhilft»-Aktion. Sie soll dem «Feldberg Zine» der Basler Journalistin Ana Brankovic eine Anschubfinanzierung verschaffen – einer Publikation, die dem bunten Leben an der Feldbergstrasse gewidmet ist.Von Danielle Bürgin. Weiterlesen

Kaserne Basel: In der Dunkelkammer der verzweigten Identität: Station auf dem Postenlauf «Forever Yours» in der Kaserne Basel.

Kaserne Basel 

Im Irrgarten einer verlorenen Identität

Ein Mensch wird seiner Identität beraubt. Das ist die Geschichte, der man in «Forever Yours» nicht zuschaut, sondern als Teilnehmer folgt. Dabei bleibt die szenische Installation an sich die Hauptattraktion.Von Dominique Spirgi. Weiterlesen