LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

FC Basel 

15.4.2014, 07:52 Uhr

Zürich, Kairo, Bagdad: Wo auf der Welt eine Million FCB-Fans leben

15.4.2014, 07:52 Uhr

Über eine Million Menschen bekennen sich auf Facebook zum FC Basel. Gut 18'000 davon leben in Basel – wir zeigen, wo auf der Welt alle anderen leben. Und spielen Ihnen den Ball zu. Von und

» Karte in Vollbildansicht öffnen

Karte
Alles zur Saison 2013/14 des FCB

Die Dauerpräsenz im europäischen Rampenlicht in den letzten Jahren hat den FC Basel in Sphären katapultiert, die die Schweizer Konkurrenz weit hinter sich lassen. Das gilt nicht nur für die finanzielle Potenz, sondern auch den Bekanntheitsgrad. Anfang März 2014 konnte der FCB verkünden, dass nun über 1 Million Menschen sich auf Facebook zum Club bekennen.

Die Champions-League-Auftritte 2013, vor allem gegen Chelsea, und das gestiegene Interesse an Mohamed Salah – nicht zuletzt im Zusammenhang mit seinem bevorstehenden und im Januar 2014 vollzogenen Wechsel zu Chelsea – liessen die Zahl der «Likes» gegenüber dem Herbst 2013 auf über das Doppelte anwachsen.

Mit inzwischen rund 1,1 Millionen Likes lässt der FCB die nationale Konkurrenz weit hinter sich. Nummer 2 ist der FC Zürich mit rund 50'000 Fans auf Facebook, der Grasshopper Club, die Young Boys, der FC Sion und der FC Luzern kommen jeweils auf einige Zehntausend Fans.

Schürfen in der Datenmine von Facebook und FCB

Wir wollten etwas genauer wissen, wo sich eine Million FCB-Fans befinden. Man würde annehmen, bei einer Datenmine wie Facebook wäre das eine Leichtigkeit. Immerhin haben ein Grossteil der Fans in ihrem Facebook-Profil auch ihren Wohnort hinterlegt. Allerdings weist Facebook immer nur die Anzahl Fans für 40 Städte aus, jene mit den meisten Fans.

Mithilfe des FC Basel haben wir Daten von rund zwei Jahren ausgewertet und sind so – weil die Top-40-Städte sich im Laufe der Zeit verändert haben – auf über 100 Städte und Ortschaften gekommen. Das heisst aber auch: Die Fans jener Orte, die nie in den Top 40 aufgetaucht sind, können wir auf der Karte leider nicht ausweisen.

Jetzt ist der Ball bei Ihnen: von Datenpunkten zu Gesichtern und Geschichten

Die Karte gibt einen schönen, mitunter überraschenden Überblick über die weltweite Bekannt- und Beliebtheit des FC Basel. Mit Ihrer Hilfe wollen wir Gesichter zu den Datenpunkten zeigen (und Facebooks erwähnte blinde Flecken füllen). Pro Stadt oder Ortschaft wollen wir einen FCB-Fan vorstellen, mit Bild und Steckbrief.

Sind Sie FCB-Fan (ganz egal ob Sie das auch auf Facebook kund tun) und möchten mitmachen? Füllen Sie unseren Steckbrief aus. Kennen Sie einen FCB-Fan, der an einem aussergewöhnlichen Ort lebt? Machen Sie ihn auf unsere Aktion aufmerksam (englische Version des Steckbriefs).

Wir werden laufend neue Porträts veröffentlichen und auch informieren, aus welchen Städten wir noch Fans suchen. Wenn wir aus einer Stadt mehrere Zuschriften erhalten – was bei, sagen wir: Basel, schnell passieren kann – werden wir uns für die spannendsten entscheiden.

Gute Arbeit! Teilen und mehr lesen.

Teilen und weiterleiten

Mehr zum Thema

FC Basel, Facebook, rotblaulive

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Wie Dezemberkinder durchfallen – die Daten Weiterlesen

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

  1. Nowhere

    am 15.04.2014, 18:48

    ...ist es aber auch das:

    www.youtube.com/watch?v=oVfHeWTKjag

    Facebookseiten, welche ihre Seite über FB advertisen generieren fast automatisch tausende von "Fakelikes", Leute, die Tausende Seiten für Geld liken, aber dann auf der Seite nie einen Beitrag kommentieren oder Liken.

    Würde von der FCB-Seite gerne mal eine Likes vs. Engagement-Analyse wie im Video sehen. Klar, als Salah beim FCB war wurden die Beiträge von arabischen Kommentaren überflutet, aber ich kann mir nicht... ... mehr...ist es aber auch das:

    www.youtube.com/watch?v=oVfHeWTKjag

    Facebookseiten, welche ihre Seite über FB advertisen generieren fast automatisch tausende von "Fakelikes", Leute, die Tausende Seiten für Geld liken, aber dann auf der Seite nie einen Beitrag kommentieren oder Liken.

    Würde von der FCB-Seite gerne mal eine Likes vs. Engagement-Analyse wie im Video sehen. Klar, als Salah beim FCB war wurden die Beiträge von arabischen Kommentaren überflutet, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass alle davon legitim sind.

  2. AutorIn des Artikels

    David Bauer

    am 15.04.2014, 14:07

    Ein ärgerlicher Fehler, danke Maya Eldorado für den Hinweis. Wir werden das korrigieren. Damit sind die Aescher ihre Rekordmarke natürlich los. Die höchste Fandichte hat Breitenbach/SO, ganz knapp vor Basel.

  3. Maya Eldorado

    am 15.04.2014, 13:30

    In Aesch soll jeder fünfte Fan sein.
    Das geht ja problemlos, wenn Aesch nur 1717 Einwohner haben soll. Wie weit muss man wohl zurückgehen, bis man auf diese Einwohnerzahl kommt.
    Aesch hat inzwischen über 10'000 Einwohner.

  4. Lukas Schmid

    am 15.04.2014, 09:21

    Wir sind eine Gruppe von FCB-Fans ausserhalb der Region Basel in der Schweiz und International und haben alle unsere 280 Freunde zu dieser Aktion eingeladen. www.facebook.com/fcbasel.weltweit.

  5. Stephan Bösch

    am 15.04.2014, 08:28

    Interessante Analyse! Ich wohne schon seit Jahren in Schweden und verfolge den FCB natürlicherweise. Und auch heute noch kann mir eine Niederlage meines geliebten FCB die Stimmung ansatzweise verderben. Aber auch im Ausland kann der FCB schöne Erinnerungen schaffen: Den Heimsieg gegen ManU habe ich in einem Pub mit zufälligerweise angetroffenen anderen Baslern feiern! Feuchtfröhlich und so spontan wie unerwartet.

    Grüsse nach Basel aus Malmö

  1. Stephan Bösch

    am 15.04.2014, 08:28

    Interessante Analyse! Ich wohne schon seit Jahren in Schweden und verfolge den FCB natürlicherweise. Und auch heute noch kann mir eine Niederlage meines geliebten FCB die Stimmung ansatzweise verderben. Aber auch im Ausland kann der FCB schöne Erinnerungen schaffen: Den Heimsieg gegen ManU habe ich in einem Pub mit zufälligerweise angetroffenen anderen Baslern feiern! Feuchtfröhlich und so spontan wie unerwartet.

    Grüsse nach Basel aus Malmö

  2. Lukas Schmid

    am 15.04.2014, 09:21

    Wir sind eine Gruppe von FCB-Fans ausserhalb der Region Basel in der Schweiz und International und haben alle unsere 280 Freunde zu dieser Aktion eingeladen. www.facebook.com/fcbasel.weltweit.

  3. Maya Eldorado

    am 15.04.2014, 13:30

    In Aesch soll jeder fünfte Fan sein.
    Das geht ja problemlos, wenn Aesch nur 1717 Einwohner haben soll. Wie weit muss man wohl zurückgehen, bis man auf diese Einwohnerzahl kommt.
    Aesch hat inzwischen über 10'000 Einwohner.

  4. AutorIn des Artikels

    David Bauer

    am 15.04.2014, 14:07

    Ein ärgerlicher Fehler, danke Maya Eldorado für den Hinweis. Wir werden das korrigieren. Damit sind die Aescher ihre Rekordmarke natürlich los. Die höchste Fandichte hat Breitenbach/SO, ganz knapp vor Basel.

  5. Lukas Leuthold

    am 15.04.2014, 15:56

    ...für die Werbung für Facebook und diese Form von hochqualifiziertem Journalismus!
    Die TaWo das ANDERE Society-Magazin für den unkritischen Facebook-Konsumenten?
    Ich glaube das einfach nicht...

  6. Nowhere

    am 15.04.2014, 18:48

    ...ist es aber auch das:

    www.youtube.com/watch?v=oVfHeWTKjag

    Facebookseiten, welche ihre Seite über FB advertisen generieren fast automatisch tausende von "Fakelikes", Leute, die Tausende Seiten für Geld liken, aber dann auf der Seite nie einen Beitrag kommentieren oder Liken.

    Würde von der FCB-Seite gerne mal eine Likes vs. Engagement-Analyse wie im Video sehen. Klar, als Salah beim FCB war wurden die Beiträge von arabischen Kommentaren überflutet, aber ich kann mir nicht... mehr...ist es aber auch das:

    www.youtube.com/watch?v=oVfHeWTKjag

    Facebookseiten, welche ihre Seite über FB advertisen generieren fast automatisch tausende von "Fakelikes", Leute, die Tausende Seiten für Geld liken, aber dann auf der Seite nie einen Beitrag kommentieren oder Liken.

    Würde von der FCB-Seite gerne mal eine Likes vs. Engagement-Analyse wie im Video sehen. Klar, als Salah beim FCB war wurden die Beiträge von arabischen Kommentaren überflutet, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass alle davon legitim sind.

  7. Chriss Graf

    am 15.04.2014, 21:04

    Danke für Ihren Beitrag,
    Auf Ebay kann man übrigens solche Likes erwerben.

  8. Christoph Koebel

    am 15.04.2014, 21:11

    Ich wohne in Winnipeg/Kanada und bin ein FCBasel Fan seit den 60's Jahren. Karl Odermatt, Helmut Benthaus usw.

  9. Redaktionsmitglied

    Florian Raz

    am 16.04.2014, 16:28

    @nowhere: Ja, man kann sich Facebook-Likes kaufen. Bloss frage ich mich in diesem Fall: Was kann sich der FC Basel von seinen Likes in Ägypten kaufen? Nichts.

    Im Gegenteil, der FCB hat sich sogar überlegt, wie er die arabischen Posts auf seiner Seite eindämmen könnte, weil sich die anderen User gestört gefühlt haben.

    Vergleiche (unten): www.tageswoche.ch/de/2013_51/sport/619393/der-fussball-pharao-von-basel.htm

Informationen zum Artikel

15.4.2014, 07:52 Uhr

Zürich, Kairo, Bagdad: Wo auf der Welt eine Million FCB-Fans leben

Text

Text:

  • 20.07.2014 um 11:13
    Weil Basel Tourismus bis 2015 braucht, bilden wir Taxifahrer selber weiter

    Basel Tourismus will mit einem E-Learning-Tool dafür sorgen, dass Taxifahrer besser über Basel Bescheid wissen. Ab 2015 soll es einsatzbereit sein. Die TagesWoche bietet Soforthilfe: mit dem ultimativen Basel-Quiz für Taxifahrer und solche, die es noch werden wollen.

  • 14.07.2014 um 18:18
    Sieben Antworten nach der WM

    Haben die Brasilianer nach dem Ende der Weltmeisterschaft das Ärgste überstanden? Wird Deutschland den Fussball jetzt über Jahrzehnte dominieren? Und worauf sollen wir uns denn bitte jetzt noch freuen? Unsere letzten Antworten nach dem Ende der Fussball-Weltmeisterschaft 2014. Adeus, Brasil!

  • 12.07.2014 um 17:36
    Razinger-Index: Wer Weltmeister wird und wer den kleinen Final gewinnt

    Von Nebensächlichkeiten wie einem 7:1 in einem WM-Halbfinal lässt sich der Razinger-Index nicht beeindrucken. Unsere letzten Voraussagen dieser Weltmeisterschaft.

Grafik

Grafik:

Aktuell

sda: Bleibt gelassen: US-Präsident Barack Obama

USA 

Parlament will Obama verklagen

Das US-Repräsentantenhaus will Präsident Barack Obama vor Gericht bringen. Die Abgeordneten gaben am Mittwoch in Washington mehrheitlich einer Resolution statt, die es erlaubt, den Präsidenten zu verklagen.  Von sda. Weiterlesen

Nils Fisch:

Kriegsfotografie 

Drastische Kriegsbilder verletzen Opferwürde

Nach dem Flugzeugabsturz in der Ukraine machten Bilder von entstellten Leichen die Runde – und lösten eine Debatte darüber aus, wie weit Medien gehen dürfen, wenn sie über ein Unglück berichten. Die Journalistin Corine Turrini Flury vertritt die Meinung, durch solche Bilder werde die Würde der Opfer verletzt. Diskutieren Sie mit!Von Corine Turrini Flury. Weiterlesen

sda: Staatliche Zwangsenteignung: Pumpstation in Westsibirien, früher im Besitz von Yukos.

Russland 

Weitere Milliardenbusse wegen Yukos

Russland ist wegen seines Vorgehens gegen die früheren Eigner des Ölkonzerns Yukos erneut zu einer Milliardenentschädigung verurteilt worden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg sprach den Aktionären am Donnerstag eine Entschädigung von knapp 1,9 Milliarden Euro zu. Von sda. Weiterlesen