LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Leben

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Datenvisualisierung 

15.8.2013, 14:57 Uhr

Mit wie vielen anderen in der Schweiz teilen Sie den Geburtstag?

15.8.2013, 14:57 Uhr

Von Februar bis Mai haben in der Schweiz überdurchschnittlich viele Menschen Geburtstag, gegen Ende Jahr eher weniger. Wo steht Ihr Geburtstag in der Rangliste der häufigsten Geburtstage? Von

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Gesellschaft

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

  1. Cornelis Bockemühl

    am 16.08.2013, 07:58

    In wie vielen offiziellen und sonstigen Formularen wird doch nach dem Geburtstag gefragt - ganz ohne jeden Sinn und Zweck? Ich empfinde es immer als eine Art Demutsbezeugung gegenüber den Behörden wenn ich diese Frage mal wieder vorgelegt bekomme!

    Meine Antwort ist dann im Zweifelsfall so etwas wie 1.1.1900 - und das wird oft genug auch "geschluckt". Wenn nicht kann man ja auch mal 1.1.2013 probieren...

  2. Rolf Wilhelm

    am 16.08.2013, 17:33

    zumindest bei mir.
    Die Anzahl der Personen an diesem Tag fällt aus dem Frame heraus und bleibt unsichtbar.

    Ansonsten sind ein paar Ergebnisse wirklich überraschend. Ausgehend davon, dass die meisten Menschen, die in der Schweiz wohnen vermutlich auch hier geboren sind sollte die Sachlage mit korrekten Geburtsdaten statistisch dermassen erdrückend sein, dass sich das mit dem 1. Januar aus meiner Sicht eigentlich nicht so heftig auswirken sollte wie es sich aktuell darstellt.

    Ich denke, dass... mehrzumindest bei mir.
    Die Anzahl der Personen an diesem Tag fällt aus dem Frame heraus und bleibt unsichtbar.

    Ansonsten sind ein paar Ergebnisse wirklich überraschend. Ausgehend davon, dass die meisten Menschen, die in der Schweiz wohnen vermutlich auch hier geboren sind sollte die Sachlage mit korrekten Geburtsdaten statistisch dermassen erdrückend sein, dass sich das mit dem 1. Januar aus meiner Sicht eigentlich nicht so heftig auswirken sollte wie es sich aktuell darstellt.

    Ich denke, dass die Häufigkeit bei bestimmten Monaten mit der Sommerferienzeit zusammenhängt - ich weiss, dass das zumindest auf mein Geburtsdatum zutrifft (im April). Das Gleiche wird wohl auf den September zutreffen (Weihnachtszeit - Ferienzeit) und würde auch die eher schwachen Zahlen im November und Dezember erklären (die Fasnacht scheint sich nicht so heftig auszuwirken bei uns).

  3. gabrielh

    am 19.08.2013, 07:41

    Sehr lustige Auswertung! Ich hatte mich gefragt, wieso der 1.1. im Vergleich z.B. zum 2.1. so raus sticht. Scheinbar wird das Geburtsdatum sämtlicher Personen, für die kein Geburtsdatum gefunden werden kann, z.B. Papierlose, auf den 1.1. gesetzt. Das macht dann Sinn, hab schon gedacht die ganzen Silvesterbabys haben 1 Tag Verspätung :)

Informationen zum Artikel

15.8.2013, 14:57 Uhr

Mit wie vielen anderen in der Schweiz teilen Sie den Geburtstag?

Text

Text:

  • 20.07.2014 um 11:13
    Weil Basel Tourismus bis 2015 braucht, bilden wir Taxifahrer selber weiter

    Basel Tourismus will mit einem E-Learning-Tool dafür sorgen, dass Taxifahrer besser über Basel Bescheid wissen. Ab 2015 soll es einsatzbereit sein. Die TagesWoche bietet Soforthilfe: mit dem ultimativen Basel-Quiz für Taxifahrer und solche, die es noch werden wollen.

  • 14.07.2014 um 18:18
    Sieben Antworten nach der WM

    Haben die Brasilianer nach dem Ende der Weltmeisterschaft das Ärgste überstanden? Wird Deutschland den Fussball jetzt über Jahrzehnte dominieren? Und worauf sollen wir uns denn bitte jetzt noch freuen? Unsere letzten Antworten nach dem Ende der Fussball-Weltmeisterschaft 2014. Adeus, Brasil!

  • 12.07.2014 um 17:36
    Razinger-Index: Wer Weltmeister wird und wer den kleinen Final gewinnt

    Von Nebensächlichkeiten wie einem 7:1 in einem WM-Halbfinal lässt sich der Razinger-Index nicht beeindrucken. Unsere letzten Voraussagen dieser Weltmeisterschaft.

Aktuell

Yuri Kochetkov: Andacht im Gymnasium: Für die zahlreichen Opfer wurden Blumen hingelegt und Kerzen angezündet.

Geiseldrama 

10 Jahre nach Beslan: Putins Separatismus

In Beslan starben vor zehn Jahren bei einer Geiselnahme durch Tschetschenen und der Befreiung durch russische Spezialeinheiten über 300 Menschen. Präsident Putin hat den Separatismus damals mit allen Mitteln bekämpft. Heute fördert er selbst solche Tendenzen.Von Stefan Boss. Weiterlesen

sda: Ukrainische Soldaten in der Nähe von Lugansk (Archiv)

Ukraine 

Armee kämpft gegen russische Panzer

Nach Kämpfen mit einem russischen Panzerbataillon am Flughafen von Lugansk haben sich die ukrainischen Soldaten von dort zurückgezogen. Das gab die ukrainische Armee am Montag in Kiew bekannt.Von sda. Weiterlesen