LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

International

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Interactive 

9.5.2013, 21:42 Uhr

The incredible rise of migrants' remittances

9.5.2013, 21:42 Uhr

Migrants send more than 500 billion dollars to their home countries. After 2000, those remittances have rapidly overtaken official development aid. For the first time, a visualisation shows the evolution of migrants' remittances since 1970. Explore TagesWoche's interactive map. Von , Ilya Boyandin und René Stalder

Zur deutschen Version wechseln.

» View interactive in full screen mode
» Embed this visualisation to your site

More from the cover story of the May 10 issue (in German):

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Wirtschaft, Migration

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Oder spended Sie
einen eimaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

9.5.2013, 21:42 Uhr

The incredible rise of migrants' remittances

Text

Text:

  • 30.11.2014 um 15:00
    Das Magnetfeld des Doppeltorschützen Shkelzen Gashi

    Der FC Basel schlägt nach einer dramatischen Schlussphase im Spitzenkampf im Letzigrund den FCZ und hat neu fünf Punkte Vorsprung auf die zweitplatzierten Zürcher.

  • 20.07.2014 um 11:13
    Weil Basel Tourismus bis 2015 braucht, bilden wir Taxifahrer selber weiter

    Basel Tourismus will mit einem E-Learning-Tool dafür sorgen, dass Taxifahrer besser über Basel Bescheid wissen. Ab 2015 soll es einsatzbereit sein. Die TagesWoche bietet Soforthilfe: mit dem ultimativen Basel-Quiz für Taxifahrer und solche, die es noch werden wollen.

  • 14.07.2014 um 18:18
    Sieben Antworten nach der WM

    Haben die Brasilianer nach dem Ende der Weltmeisterschaft das Ärgste überstanden? Wird Deutschland den Fussball jetzt über Jahrzehnte dominieren? Und worauf sollen wir uns denn bitte jetzt noch freuen? Unsere letzten Antworten nach dem Ende der Fussball-Weltmeisterschaft 2014. Adeus, Brasil!

Programmierung

Programmierung: Ilya Boyandin

  • 09.05.2013 um 21:42
    The incredible rise of migrants' remittances

    Migrants send more than 500 billion dollars to their home countries. After 2000, those remittances have rapidly overtaken official development aid. For the first time, a visualisation shows the evolution of migrants' remittances since 1970. Explore TagesWoche's interactive map.

  • 09.05.2013 um 09:52
    Die unglaubliche Entwicklung der Geldsendungen von Migranten

    Erstmals zeigt eine Visualisierung, wie sich die Geldsendungen von Migranten weltweit seit 1970 entwickelt haben. Erkunden Sie die interaktive Karte der TagesWoche.

Grafik

Grafik: René Stalder

  • 09.05.2013 um 21:42
    The incredible rise of migrants' remittances

    Migrants send more than 500 billion dollars to their home countries. After 2000, those remittances have rapidly overtaken official development aid. For the first time, a visualisation shows the evolution of migrants' remittances since 1970. Explore TagesWoche's interactive map.

  • 09.05.2013 um 09:52
    Die unglaubliche Entwicklung der Geldsendungen von Migranten

    Erstmals zeigt eine Visualisierung, wie sich die Geldsendungen von Migranten weltweit seit 1970 entwickelt haben. Erkunden Sie die interaktive Karte der TagesWoche.

Aktuell

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Ende Mai fällt der Vorhang: Marco Streller hat vorzeitig sein Karriere-Ende bekannt gegeben.

Fussball, FC Basel 

Der FCB verliert einen Teil seiner Seele

Im November noch hatte er seinen Vertrag um eine weitere Saison verlängert. Doch jetzt hat Marco Streller gemerkt, dass er nicht mehr Profifussballer sein mag. Ende Saison hängt der Basler Captain seine Schuhe an den Nagel – der FC Basel wird ihn vermissen.Von Florian Raz. Weiterlesen

Keystone/PETER SCHNEIDER: YB Spieler Guillaume Hoarau posiert vor dem Logo der Berner Young Boys, am Mittwoch, 4. Maerz 2015, in Bern. Der Franzose hat seinen Vertrag mit den Berner Young Boys bis ins Jahr 2018 verlaengert. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Linkempfehlung 

Die Young Boys blasen zum Angriff

Die Vertragsverlängerung der Young Boys mit ihrem 31-jährigen Stürmer Guillaume Hoarau wird von der «Berner Zeitung» als «Musik in den Ohren» gefeiert. Am Platz Bern wird das als Signal gewertet, den FC Basel anzugreifen und als weiteren Anlauf, den langersehnten Titel zu holen. Empfohlen von Christoph Kieslich. Weiterlesen bei bernerzeitung.ch

Michel Matthey de l'Etang: Vom 10. bis 15. März finden zum 25. Mal die Badminton Swiss Open in Basel statt. Die TagesWoche verlost Eintrittskarten für den 12. und 13. März.
2

Badminton 

Mit der TagesWoche zu den Swiss Open

Freitag, 6. März, ist der Stichtag und 12.00 Uhr der Teilnahmeschluss an unserer Verlosung von Eintrittskarten für den Donnerstag und den Freitag an den Badminton Swiss Open, die kommende Woche (10. bis 15. März) in der St. Jakobshalle über die Bühne gehen.Von Christoph Kieslich. Weiterlesen2 Kommentare