LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Karte
Alles zur Saison 2014/15 des FCB

Fussball, Super League 

4.9.2012, 12:24 Uhr

13.45-Uhr-Premiere für den FCB in Luzern

4.9.2012, 12:24 Uhr

In der 13. Runde ist auch der FC Basel an der Reihe: Dann tritt er in Luzern erstmals zur neuen Anspielzeit kurz nach dem Mittagessen um 13.45 an. Am Montagabend hat die Swiss Football League den konkreten Spielplan für das zweite Saisonviertel veröffentlicht. Fünfmal wird der FCB im zweiten Saisonquartal live im Free-TV gezeigt werden. Von

Keystone/PETER SCHNEIDER: Teil zwei steht: Die Swiss Football League hat die Termine für das zweite Saisonquartal der Super League veröffentlicht.

Teil zwei steht: Die Swiss Football League hat die Termine für das zweite Saisonquartal der Super League veröffentlicht. (Bild: Keystone/PETER SCHNEIDER)

Es waren offenbar nicht einfache Verhandlungen, die die Swiss Football League sowie ihre TV-Partner Teleclub und SFR über den Spielplan führten. Die Fernsehsender ringen um ihre Pfründe und daneben müssen sicherheitsrelevante Aspekte berücksichtigt werden. In diesem Fall ein Abendverkauf in einem dem Stadion angeschlossenen Einkaufszentrum.

Für den FC Basel bringt das zweite Saisonviertel eine Premiere: Erstmals muss er am Sonntag um 13. 45 Uhr ran, der neuen Anspielzeit in der Super League. Am 21. Oktober wird das in der Luzerner Swissporarena der Fall sein.

Der Auftakt in diesem Quartal wird mit einer Wochentagsrunde gemacht. Der FCB tritt am Mittwoch, 26. September, daheim gegen den FC Sion an, und da das Schweizer Fernsehen diese Partie für sich reklamiert hat, wird sie als Livespiel im Free-TV erst um 20.30 Uhr angepfiffen, die restlichen Partien an jenem Mittwoch und am Donnerstag, 27. September, beginnen um 19.45 Uhr.

Maximal 19 Spiele in zwölf Wochen

Insgesamt werden fünf der neun FCB-Spiele im zweiten Saisonviertel live im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Neben dem Sion-Spiel auch das Heimspiel gegen Servette, das Auswärtsspiel beim FCZ, das Heimspiel gegen GC und die Partie in Thun. Das Fussballjahr in der League beschliesst der FCB im St.-Jakob-Park mit dem Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer FC St. Gallen.

Erreicht Basel die Achtelfinals im Cup, endet das Fussballjahr 2012 erst am Wochenende 8./9. Dezember. Bis dahin würde der FCB in zwölf Wochen 19 Partien austragen.

Der FCB-Spiele bis zur Winterpause

Cup, 1. Runde, Sa, 15. September, 16.30 Uhr: FC Amriswil–FCB
SL, 9. Runde, So, 23. September, 16:15 Uhr, Young Boys –FCB
EL, 1. Runde, Do, 20. September, 21.05 Uhr: Sporting Lissabon–FCB
SL, 10. Runde, Mi, 26. September, 20.30 Uhr: FCB–FC Sion
SL, 11. Runde, Sa, 29. September, 19.45 Uhr: Lausanne-Sport–FCB
EL, 2. Runde, Do, 4. Oktober, 19.00 Uhr: FCB–KRC Genk
SL, 12. Runde, So, 7. Oktober, 16.00 Uhr: FCB–Servette
SL, 13. Runde, So, 21. Oktober, 13.45 Uhr: FC Luzern–FCB
EL, 3. Runde, Do, 25. Oktober, 19.00 Uhr: FC Videoton–FCB
SL, 14. Runde, So, 28. Oktober, 16.00 Uhr: FC Zürich–FCBasel
SL, 15. Runde, Sa, 3. November, 19.45 Uhr: FCB–Young Boys
EL, 4. Runde, Do, 8. November, 21.05 Uhr: FCB–Videoton
Cup, 1/16-Finals: Sa/So 10./11. November
SL, 16. Runde, So, 18. November, 16.00 Uhr: FCB–Grasshoppers
EL, 5. Runde, Do, 22. November, 19.00 Uhr: FCB–Sporting Lissabon
SL, 17. Runde, So, 25. November, 16.00 Uhr: FC Thun–FCB
SL, 18. Runde, Sa, 1. Dezember, 19.45 Uhr: FCB–FC St. Gallen
EL, Do, 6. Dezember, 21.05 Uhr: KRC Genk–FCBasel
Cup, Achtelfinals: Sa/So 8./9. Dezember

 

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

FC Basel, Fussball, Swiss Football League SFL

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Schöne neue Fussballwelt Weiterlesen

Oder spenden Sie
einen einmaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

4.9.2012, 12:24 Uhr

13.45-Uhr-Premiere für den FCB in Luzern

Text

Text:

  • 30.05.2015 um 00:27
    Strellers Drehbuch und Samuels Premiere – die Einzelkritik

    Der eine erzielt sein zweihundertstes Tor als Profi, der andere sein erstes im Dress des FC Basel. Und ein dritter, weit über ein Jahrzehnt jünger als besagte Figuren, ist ganz nahe dabei, als Marco Streller den grossen Moment seiner Auswechslung erlebt. Die Einzelkritik zum 4:3-Sieg des FCB gegen den FC St. Gallen.

  • 29.05.2015 um 22:03
    Die Tränen fliessen und das Herz blutet

    Unter herzlicher Anteilnahme der Fans, des FC Basel, von ehemaligen und aktuellen Weggefährten sowie von Roger Federer wird Marco Streller vor dem Anpfiff der Partie gegen St. Gallen verabschiedet. Es ist grosses Gefühlskino im Joggeli.

  • 29.05.2015 um 19:35
    4:3 gegen St. Gallen: Streller macht sein 200. Tor und Basel feiert seinen Maischter

    Es ging um nicht mehr viel, zumindest nicht für den FC Basel: Der alte und neue Mester gewinnt eine unterhaltsame Kehrauspartie gegen den FC St. Gallen mit 4:3, Marco Steller macht in seinem Abschiedsspiel sein 200. Tor und der für ihn eingewechselte Albian Ajeti den Siegtreffer.

  • 13.05.2015 um 16:38
    Zum Artikel: FCB-YB: Viele freie Plätze hat es nicht mehr Joggeli

    Na, Saint Louis, faul muss ja nicht gleich etwas sein. Aber: Wir haben uns jüngst auch gewundert über Zuschauer- und Vorverkaufszahlen, die nicht zusammengepasst haben. Wir recherchieren.

  • 11.05.2015 um 18:04
    Zum Artikel: Basler Fans in Zürich: Ganz schön sachlich

    Danke, Mike Anderhalden, für diesen Hinweis. Wir haben den von Ihnen empfohlenen Beitrag und einen weiteren zum Thema von «zentralplus» in unserem Artikel verlinkt (siehe Box). Gruss zurück an den See

  • 11.05.2015 um 17:33
    Zum Artikel: Basler Fans in Zürich: Ganz schön sachlich

    Oh, oh, 1. Wenn das meine Französisch-LehrerInnen (bei denen es quasi nie für eine genügende Note gereicht hat) spitzkriegen... 2. Ich habe das dem Kollegen Beck reinredigiert (seinen Französischkenntnisse muss ich überprüfen, sobald er wieder in der ...

Aktuell

Stefan Erhalder: Die Giegling-Nacht in Hinterhof-Bar wird ein musikalischer Höchstgenuss werden.

Nachtgang 

Giegling-Nacht – das Highlight vom Weekend

Ein Wochenende für Electronica-Feinschmecker wartet auf uns. Das Deutsche Qualitäts-Label schickt ein paar ihrer feinsten Vertreter am Freitag in die Hinterhof Bar. Den Samstag verbringen House-Liebhaber am besten in der Kaschemme.Von Danielle Bürgin. Weiterlesen

Hans-Jörg Walter: Ein schlichtes Schild, das Wehmut weckt – und die Sehnsucht nach Büchern.

Buchhandlung Labyrinth 

Ein Liebesbrief ans Labyrinth

Mit einer Lesung zeigen junge Autoren und Autorinnen im Labyrinth ihre Verbundenheit zur immer noch darbenden Buchhandlung. Daniel Kissling ist einer davon. Sein Liebesbrief an den Bücherschatz am Nadelberg.Von Daniel Kissling. Weiterlesen

Peter Cox, © 2015, ProLitteris: The Painter, 1994 Öl auf Leinwand, 200 x 100 cm The Museum of Modern Art, New York, partielle und zugesagte Schenkung von Martin und Rebecca Eisenberg© Marlene Dumas

Ausstellung 

Marlene Dumas – erschreckend gut

«The Image as Burden» – «Das Bild als Bürde» heisst die Marlene Dumas-Ausstellung in der Fondation Beyeler, analog zu einem ihrer Bildtitel. Doch die Schau ist alles andere als das: Sie schafft es, dass man sich in die Malerei verliebt.Von Karen N. Gerig. Weiterlesen