LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Kampfflugzeuge 

2.9.2012, 08:57 Uhr

Maurer warnt Gripen-Kritiker vor Retourkutsche aus Schweden

2.9.2012, 08:57 Uhr

Bundesrat Ueli Maurer warnt die Gripen-Kritiker vor einer Retourkutsche aus Schweden. Wer trotz Garantien auf einseitigen Forderungen bei der Kampfjetbeschaffung beharre, müsse aufpassen, dass der Vertragspartner den Spiess nicht umdrehe. Von sda

sda: Ueli Maurer warnt Gripen-Kritiker vor einseitigen Forderungen an Schweden (Archiv)

Ueli Maurer warnt Gripen-Kritiker vor einseitigen Forderungen an Schweden (Archiv) (Bild: sda)

Ueli Maurer warnt in einem Interview mit der «Zentralschweiz am Sonntag» die Gripen-Kritiker. Wer behaupte, Schweden sei ein Risiko und die Schweiz brauche Garantien, solle bedenken: «Wir können eigentlich froh sein, dass Schweden von uns keine Garantien verlangt für den Fall, dass das Geschäft nicht zustande kommt», sagte Maurer.

Schwedens Regierung könnte ja auch sagen: «Wenn ihr nicht bestellt, habt ihr Konventionalstrafen zu bezahlen.» Dies sei in den Verhandlungen nicht passiert, weil man in Schweden offenbar zum Schluss gekommen sei, dass hier zwei Staaten «auf Treu und Glauben» einen Vertrag abschliessen.

Wenn man jetzt aber einseitige Forderungen stelle, müsse man aufpassen, «dass man auf der anderen Seite keine schlafenden Hunde weckt», sagte der Verteidigungsminister an die Adresse der Gripen-Kritiker in der Schweiz.

Diese sind nicht verstummt, obwohl Schweden der Schweiz beim Kauf von 22 Gripen-Kampfjets des Flugzeugherstellers Saab einen Fixpreis von 3,126 Milliarden vertraglich zugesichert hat. Die FDP droht gar, das Geschäft abzulehnen, wenn nicht alle offenen Fragen - insbesondere der Rücktrittsrechte und Garantien - geklärt werden.

Verteidigungsminister Maurer will jedoch sämtliche Details des Vertrags erst offenlegen, wenn das Rahmenabkommen mit Schweden dem Gesamtbundesrat vorgelegt wurde. «Das Parlament muss die Gnade haben, zu warten, bis es am Zug ist.» Das sei der Fall, wenn der Bundesrat die Botschaft verabschiedet habe.

Mehr zum Thema

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Flugzeugbeschaffung spaltet die bürgerlichen Parteien Weiterlesen

Gripen-Abkommen mit Schweden bleibt unter Verschluss Weiterlesen

Maurer: «Wir brauchen nicht das Allerbeste» Weiterlesen

«Gripen-Affäre» fällt in sich zusammen Weiterlesen

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

2.9.2012, 08:57 Uhr

Maurer warnt Gripen-Kritiker vor Retourkutsche aus Schweden

Text

Text: sda

Aktuell

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Der Basler Derlis Gonzalez jubelt ueber sein 1:0 im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel und dem BSC Young Boys, im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Sonntag, 31. August 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Fussball, FC Basel 

Zwei sind quitt und einer kopiert sein Tor

Derlis Gonzales trifft zum ersten Mal im FCB-Dress, ist hungrig auf mehr – und klaut Yoichiro Kakitani einen Treffer. Marco Streller macht es sich leichter und kopiert ein Tor, das er erst kürzlich schon mal erzielte – die Einzelkritik zum 3:1-Sieg gegen YB.Von Samuel Waldis. Weiterlesen

Keystone/Georgios Kefalas: «Haben wieder den Kopf abgeschaltet.» Fabian Frei (l.), im Zweikampf mit Sékou Sanogo, bemängelt das Spiel seines FC Basel.

Fussball, FC Basel 

Der Captain geniesst, der Vize kritisiert

Marco Streller wird für sein 300. Pflichtspiel für den FC Basel geehrt, trifft und gibt den stillen Geniesser. Sein Vize-Captain Fabian Frei kritisiert das kopflose Spiel der Mannschaft. Und Walter Samuel freut sich, 94 Minuten lang durchgehalten zu haben.Von Daniel Faulhaber. Weiterlesen

SI: Sensationell im Viertelfinal: Belinda Bencic

Tennis, US Open 

Bencic gelingt die Sensation

Belinda Bencic erreicht beim US Open sensationell die Viertelfinals. Die 17-jährige Ostschweizerin bezwingt nach Angelique Kerber mit der Weltnummer 10 Jelena Jankovic eine zweite Top-Ten-Spielerin. Von SI. Weiterlesen