LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Euro 2016 

Reuters: Football Soccer - Switzerland v Poland - EURO 2016 - Round of 16 - Stade Geoffroy-Guichard, Saint-�tienne, France - 25/6/16 Switzerland's Granit Xhaka reacts after missing during the penalty shootout REUTERS/Kai Pfaffenbach Livepic

Und irgendwann ist das Glück aufgebraucht

Nationaltrainer Vladimir Petkovic erkennt in Xherdan Shaqiris Vorzeigetreffer Grundsätzliches: Das Glück ist nicht in unendlicher Quantität vorhanden. Dass gerade Granit Xhaka zum Gesicht der 5:6-Niederlage gegen Polen wird, stimmt manch einen «traurig». Von Samuel Waldis

FC Basel 

: In Waldshut-Tiengen eröffnete der FC Basel den Testspielreigen der Saisonvorbereitung 2016/17 gegen den FC St. Gallen.

FCB unterliegt dem FC St. Gallen im Test mit 2:4

In Waldshut-Tiengen verliert der FC Basel das erste Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den FC St. Gallen mit 2:4 (1:1). Davide Callà und Neftali Manzambi erzielen die Tore für den FCB, Adama Traoré sieht in der 63. Minute die gelb-rote Karte. Von Christoph Kieslich

Themen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Im Fokus:
Davis Cup
YOAN VALAT: epa04501206 Swiss Davis Cup team players celebrate with the trophy after defeating France in the Davis Cup World Final at the Pierre Mauroy Stadium in Lille, France, 23 November 2014. Switzerland won 3-1. EPA/YOAN VALAT

Die Schweiz spielte mit seinen Tennis-Stars Roger Federer und Stanislas Wawrinka vom 21. bis 23. November in Lille gegen Frankreich um den Davis Cup – und gewann. In diesem Dossier finden Sie die Artikel rund um den Final. Weiterlesen

Euro 2016 

Keystone: ZUR MANNSCHAFT VON POLEN, DEM ACHTELFINAL-GEGNER DER SCHWEIZER FUSSBALL-NATIONALMANNSCHAFT AN DER UEFA EURO 2016, AM SAMSTAG, 25. JUNI 2016, IN SAINT-ETIENNE STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - epa05359794 Poland's Arkadiusz Milik celebrates scoring the opening goal during the UEFA EURO 2016 group C preliminary round match between Poland and Northern Ireland at Stade de Nice in Nice, France, 12 June 2016.....(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.) (KEYSTONE/EPA/BARTLOMIEJ ZBOROWSKI)

Polen ist mehr als Robert Lewandowski

Am Samstag spielt die Schweiz im Achtelfinal in Saint-Etienne gegen die Polen (15 Uhr), bei denen Robert Lewandowski auf seinen ersten Treffer wartet. Da sind ihm andere einen Schritt voraus – beispielsweise Arkadiusz Milik, der einst beim Kicken zwischen tristen Häuserblocks entdeckt wurde. Von Gregor Derichs

1

Euro 2016 

Keystone/FRANCOIS MORI: Iceland's Kari Arnason waves his national flag at the end of the Euro 2016 Group F soccer match between Iceland and Austria at the Stade de France in Saint-Denis, north of Paris, France, Wednesday, June 22, 2016. Iceland won 2-1. (AP Photo/Francois Mori)

Was von der Vorrunde in Erinnerung bleibt

Ganze zwölf Tage hat es gedauert, um aus 24 Mannschaften 16 Achtelfinalisten zu ermitteln. Am Samstag geht es los, die Schweiz macht gegen Polen den Anfang. Vladimir Petkovics Team sticht mit einer formidablen Passquote heraus – Grund genug, auf die Gruppenspiele zurückzuschauen. Von Samuel Waldis 1 Kommentar

1

Euro 2016 

Keystone/MARTIN MEISSNER: «Es war wie eine Achterbahnfahrt», beschreibt Birkir Bjarnason den Sieg gegen Österreich und FCB-Kollegen Marc Janko.

Birkir Bjarnason und das blaue Wunder

Ein kleines Inselvolk aus dem nördlichen Atlantik erstaunt bei der Euro die Fussball-Welt. Mittendrin ist Birkir Bjarnason vom FC Basel, der von der grossartigen Mentalität seiner Nationalmannschaft schwärmt und vor dem Achtelfinal gegen England sagt: «Wir sind eines der am besten organisierten Teams der Welt.» Von Christoph Kieslich 1 Kommentar

Euro 2016, Österreichs Aus 

Reuters/JOHN SIBLEY: Untröstlich: Österreichs Nationalcoach Marcel Koller kümmert sich um Aleksandar Dragovic.

Dragovic fühlt sich als Buhmann und Janko schweigt

Gemessen an der Erwartungshaltung in Österreich ist das vorzeitige Ausscheiden an der Euro 2016 ein Desaster. Der ehemalige Basler Aleksandar Dragovic spielt bei der 1:2-Niederlage gegen Island eine Haupt-, Marc Janko vom FC Basel dagegen nur eine Nebenrolle. Wortkarg verliess er den Ort des Grauens. Von Christoph Kieslich

Euro 2016 

:

Das sind die Achtelfinalpaarungen

Nach den ersten zwölf Tagen haben sich acht Mannschaften von der Europameisterschaft verabschiedet. 16 Teams stehen in den Achtelfinals – das sind die Paarungen. Von TaWo

Linkempfehlung 

:

Welche Folgen hätte ein Brexit für den Fussball?

Ein Brexit könnte durchaus Folgen haben für die Premier League: EU-Fussballer können noch unbeschränkt mitspielen, aber die Zeit der Deutschen, Italiener und Spanier auf der Insel könnte mit einem Austritt komplizierter werden, berichtet die «Nachrichtenagentur dpa». Empfohlen von Amir Mustedanagić Lesen auf badische-zeitung.de

Euro 2016 

Keystone: ABD0139_20160622 - ST. DENIS/PARIS - FRANKREICH: Marc Janko (AUT) u.a. am Mittwoch, 22. Juni 2016, nach der 2:1-Niederlage im Europameisterschaftsspiel der Gruppe F Island gegen �sterreich in Paris. - FOTO: APA/ROBERT J�GER

Jankos Österreich scheitert – an Bjarnasons Island

Österreich muss schon nach der Vorrunde die Heimreise antreten. Das Team von Marcel Koller verliert das letzte Gruppenspiel gegen Island mit 1:2. Damit verabschiedet sich der Basler Marc Janko vom Turnier, während der andere Basler in Frankreich bleibt – Birkir Bjarnason trifft im Achtelfinal auf England. Von sda

1

Euro 2016 

Keystone/MATTHIAS SCHRADER: Wiedersehen: Xherdan Shaqiri und Robert Lewandowski 2014 im Trikot des FC Bayern München. Nun treffen die beiden im EM-Achtelfinal aufeinander.

Lösbare Aufgabe: Shaqiri über Polen und die Lokomotive Lewandowski

Deutschland muss warten, jetzt stellt sich erst einmal Polens Nationalteam im EM-Achtelfinal vom Samstag (15 Uhr) in Saint-Étienne den Schweizern in den Weg. Xherdan Shaqiri spricht von einer «schweren, aber lösbaren Aufgabe», und Polens Coach Adam Nawalka sorgt sich nicht, dass sein Star Robert Lewandowski noch nicht getroffen hat. Von Christoph Kieslich 1 Kommentar

1

Euro 2016 

Keystone/KHALED ELFIQI: epa05364528 Tamas Kadar (L) of Hungary and Marc Janko of Austria in action during the UEFA EURO 2016 group F preliminary round match between Austria and Hungary at Stade de Bordeaux in Bordeaux, France, 14 June 2016.....(RESTRICTIONS APPLY: For editorial news reporting purposes only. Not used for commercial or marketing purposes without prior written approval of UEFA. Images must appear as still images and must not emulate match action video footage. Photographs published in online publications (whether via the Internet or otherwise) shall have an interval of at least 20 seconds between the posting.) EPA/KHALED ELFIQI EDITORIAL USE ONLY

Kann Marc Janko den Österreichern auf die Sprünge helfen?

Österreich hat sich glückhaft noch eine Chance gewahrt und kann an diesem Mittwoch (18 Uhr) gegen das Überraschungsteam Island noch die Achtelfinals erreichen. Das in einem Duell, in dem die beiden Basler Marc Janko und Birkir Bjarnason aufeinandertreffen. Sofern Janko fit genug ist und das Vertrauen von Marcel Koller erhält. Von Christoph Geiler 1 Kommentar

4

Euro 2016 

Dirk Wetzel: Bisher nur auf dem Golfplatz gegeneinander angetreten: Marc Janko (links) und Birkir Bjarnason – wer der bessere Spieler ist, lesen Sie im Doppelinterview.

«Birkir, wie heisst dieser Vulkan?» – «Eyjafjallajökull»

In der Gruppe F treffen sich die FCB-Spieler Birkir Bjarnason und Marc Janko für einmal als Gegner. Janko ist in Österreich damit konfrontiert, dass die Bevölkerung frank und frei vom Titel spricht, Bjarnason in Island einer der Helden, die sich zum ersten Mal für eine Endrunde qualifiziert haben. Von Christoph Kieslich und Christoph Geiler 4 Kommentare