LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Samuel Waldis: Blick in den Gästesektor, in dem es gemäss dem FC Sion zu Verwüstungen gekommen sei.

Fussball, FC Basel 

Der FC Sion erhebt Vorwürfe gegen die Fans des FC Basel

Beim 1:0-Sieg des FC Basel gegen den FC Sion sei es zu Sachbeschädigungen im Sektor der Basler Fans gekommen, meldet der Verein aus dem Wallis. Die Sittener gehen von mehreren Zehntausend Franken Sachschaden aus. Bei einer Besichtigung vor Ort waren die Schäden zumindest nicht augenscheinlich. Von Samuel Waldis Weiterlesen

Fussball, FC Basel 

Keystone/LAURENT GILLIERON: Le joueur balois Breel Embolo, gauche, celebre le premier but avec le le joueur balois Fabian Schaer, centre, et la deception de le joueur valaisan Xavier Kouassi, droite, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Bale 1893, ce samedi 18 avril 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Kämpfer vor dem Herrn – die Einzelkritik zum FCB

Spielerisch war es kein Nachmittag fürs Poesiealbum – aber kämpferisch lieferte der FC Basel eine untadelige Vorstellung ab beim 1:0-Sieg in Sion, zu dem Breel Embolo das Tor beisteuerte und Fabian Schär, Marek Suchy sowie Mohamed Elneny die Türme im Abwehrkampf waren. Von Christoph Kieslich und Samuel Waldis

Fussball, Super League 

Keystone/LAURENT GILLIERON: Breel Embolo (rechts) nimmt Mass und überwindet Andris Vanins zur Basler Führung im Wallis in der 34. Minute, die bis zum Schluss verteidigt wird.

1:0 in Sion – der FCB gewinnt mit grossem Kampf im Tourbillon

Der FC Basel gibt sich auch beim FC Sion, dem Gegner im Cupfinal, keine Blösse. In einem von grossem Kampf geprägten Spiel vor 12'500 Zuschauern erzielt Breel Embolo in der 34. Minute das Tor des Tages. Von den letzten acht Partien im Wallis hat Basel damit sieben gewonnen und marschiert ungebremst Richtung sechsten Meistertitel in Folge. Von Samuel Waldis und Christoph Kieslich

Basketball, Starwings 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: 24 Punkte durch A. J. Pacher reichen gegen die Westschweizer nicht. Die Starwings verlieren mit 84:106.

Starwings verlieren gegen Neuchâtel und gehören nicht zum Playoff-Quartett

Was nach der Niederlage gegen Fribourg Olympic absehbar war, ist jetzt auch rechnerisch eingetreten: Die Starwings Basket Regio Basel verpassen im letzten Heimspiel der Saison gegen Union Neuchâtel die Playoffs definitiv. Mit 84:106 unterliegen die Baselbieter den Westschweizern. Von Samuel Waldis

Themen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Fussball, FC Basel 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Paulo Sousa wird mit Sampdoria Genua in Verbindung gebracht. So richtig kommentieren mag er diese Gerüchte nicht, ein Versprechen abgeben, nach dem Sommer immer noch in Basel zu sein, allerdings auch nicht.

Kommentierte und weniger kommentierte Nebenschauplätze

Am Samstag trifft der FC Basel auswärts auf den FC Sion (17.45 Uhr). Er hat eine Woche hinter sich, die sich zumindest von Aussen betrachtet weniger um Fussball als um andere Fragen drehte. Zu den einen sagt Paulo Sousa mehr, zu den anderen weniger. Von Samuel Waldis

Handball, TV Birsfelden 

TV Birsfelden, Christoph Wesp: Der TV Birsfelden feiert den Ligaerhalt und spielt auch in der Saison 2015/2016 in der Nationalliga B.

Der TV Birsfelden sichert sich mit dem 26:22-Sieg gegen Baden den Ligaerhalt

Am Donnerstagabend schafft der TV Birsfelden, was wahrscheinlich, aber eben nicht sicher war: Die Baselbieter werden nach dem 26:22-Sieg gegen den STV Baden auch in der kommenden Saison in der Nationalliga B vertreten sein – das Derby am Samstag zählt somit nur noch für den RTV Basel, der den Aufstieg in die Nationalliga A sichern will. Von Samuel Waldis

Fussball, Europa League 

Reuters/INA FASSBENDER: VfL Wolfsburg's goalkeeper Diego Benaglio reacts during their Europa League quarter-final first leg soccer match against Napoli in Wolfsburg April 16, 2015. REUTERS/Ina Fassbender

Ein ernüchternder Abend für Benaglio & Co.

Beim 1:4 gegen Napoli zahlt der Champions-League-Kandidat VfL Wolfsburg Lehrgeld für seine fehlende internationale Erfahrung. Für die Bundesliga war es ein zweiter Paukenschlag nach der Niederlage der Bayern. Von Roland Zorn

3

Fussball, FC Basel 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Der Basler Shkelzen Gashi verlaesst nach einer roten Karte den Platz im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel und dem FC Zuerich im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Sonntag, 12. April 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

FCB legt Rekurs gegen Gashi-Sperre ein

Weil der FC Basel die Relationen bei den jüngsten Urteilssprüchen der Liga gegen Rot-Sünder nicht gewahrt sieht, legt er Einspruch gegen die Sperre von drei Spielen für Shkelzen Gashi ein. Einen interessanten Blick auf das Gebahren von Mannschaften, Offiziellen und Fans der zehn Clubs liefert die Fair-Play-Wertung der SFL. Von Christoph Kieslich 3 Kommentare

Fussball, FC Basel 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Der Basler Breel Embolo freut sich ueber sein drittes Tor im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel und dem FC Zuerich im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Sonntag, 12. April 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Und mittendrin strahlt Embolo

Hinter Breel Embolo liegt eine Breel-Embolo-Woche. Das wird das Interesse nur noch mehr auf das Stürmerjuwel des FC Basel lenken. Gegen Sion muss der junge Mann die Sache ohne die gesperrten Marco Streller und Shkelzen Gashi richten. Der Präsident glaubt, dass Embolo das kann. Von Christoph Kieslich

2

Fussball, Qualifikation für Europa 

Imago: Bildnummer: 05267050 Datum: 18.12.2009 Copyright: imago/PanoramiCTroph�e der Champions League und die Lost�pfe f�r die Auslosung - EdLEMAISTRE - PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITA; Fussball Herren Auslosung EC 1 Champions League Nyon Objekte kbdig xsp 2009 qu

Warum der FC Basel mit Spannung Europa League guckt

Der Schweizer Meister 2015 könnte in der kommenden Saison direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert sein. Doch das hängt auch davon ab, wer im Mai die Champions und wer die Europa League gewinnt. Am Donnerstagabend finden die Hinspiele der Viertelfinals in der Europa League statt. Von Florian Raz 2 Kommentare

Fussball, Bundesliga 

MARTIN MEISSNER: Bewegender Abgang: Jürgen Klopp verlässt den BVB.

Das Ende einer Ära

«Ich glaube, dass Borussia Dortmund eine Veränderung braucht»: Trainer Jürgen Klopp nimmt zum Saisonende seinen Hut, um den kriselnden Verein wieder auf Kurs zu bringen. Von Daniel Theweleit