LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Keystone/KAMIL ZIHNIOGLU: Paris Saint Germain new soccer coach Unai Emery, of Spain, poses at the Parc des Princes stadium in Paris, Monday, July 4, 2016. Emery signed a two-year deal and succeeds Laurent Blanc. (AP Photo/Kamil Zihnioglu)

Champions League – PSG 

Der Mann, der aus den PSG-Spielern noch mehr macht

Basel kennt ihn. Und er kennt Basel. Unai Emery hat sich als Trainer des FC Sevilla zweimal mit dem Schweizer Meister gemessen und später in Basel den Final der Europa League gewonnen. In der Champions League trifft er wieder auf den FCB – im Amt des Coaches von Paris Saint-Germain, zu dem er nur als zweite Wahl gekommen ist. Von Florian Haupt Weiterlesen

Das Eidgenössische 

KEYSTONE/Gian Ehrenzeller: Der St. Galler Arnold Forrer, oben, mueht sich erschoepft ab gegen den Innerschweizer Sven Schurtenberger, im fuenften Gang, am Sonntag, 14. August 2016, beim traditionellen Schwingfest auf der Schwaegalp.

Auf zur Schwinger-Party

Eine Reise zum grössten Schweizer Sportevent kann sich auch lohnen, wenn Sie nicht zu den glücklichen Ticket-Besitzern gehören: In Estavayer-le-Lac steigt ein riesiges Volksfest für eine Viertelmillion Besucher. Von Simone Janz

Das Eidgenössische 

sda: Hier für einmal gegeneinander: Matthias Sempach (rechts) und Kilian Wenger, die beiden Schwingerkönige mit lauter Siegen

«Der Schwingerkönig soll die Besten besiegen»

Einen Schwingerkönig, der die stärksten Gegner besiegen muss, und attraktive Gänge zwischen jungen und älteren Topschwingern – beides wünscht sich der eidgenössische Technische Leiter Samuel Feller im Interview. Von sda

Themen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Im Fokus:
Davis Cup
YOAN VALAT: epa04501206 Swiss Davis Cup team players celebrate with the trophy after defeating France in the Davis Cup World Final at the Pierre Mauroy Stadium in Lille, France, 23 November 2014. Switzerland won 3-1. EPA/YOAN VALAT

Die Schweiz spielte mit seinen Tennis-Stars Roger Federer und Stanislas Wawrinka vom 21. bis 23. November in Lille gegen Frankreich um den Davis Cup – und gewann. In diesem Dossier finden Sie die Artikel rund um den Final. Weiterlesen

1

Bildstoff 

Keystone/CHRISTIAN BEUTLER: Die Hose besteht aus Zwilchstoff (Flachsfasern) und wird mit synthetischen Fäden zusammengenäht.

Die wunderbare Ruhe vor dem Sturm im Sägemehl

Am Freitag beginnen die drei Tage des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac. In der Vorbereitung wird Zwilchstoff mit Leder verstärkt, Kunsteicheln an Kunstblätter drapiert und jede Menge Sägemehl in Kreisform gebracht. Von Samuel Waldis 1 Kommentar

Fussball 

sda: Raffael hatte mit drei Toren massgeblichen Anteil am 6:1-Kantersieg von Borussia Mönchengladbach gegen die Young Boys

YB verliert in Mönchengladbach 1:6

Die Young Boys werden von Borussia Mönchengladbach deklassiert. Sie verlieren das Rückspiel der Champions-League-Playoffs in Deutschland 1:6. Für Gladbach treffen Raffael und Hazard je drei Mal. Von sda

Das Eigenössische 

Keystone/ARNO BALZARINI: Das Pech der Verletzten: Zieht sich einer eine Blessur im dümmsten Moment zu, verpasst er beim Eidgenössischen den Saisonhöhepunkt.

Der stärkste Gegner ist die eigene Verletzlichkeit

Wer wird am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (26.–28. August) Schwingerkönig? Der Favorit, der ohne Verletzung durchkommt, denn die Verletzungsgefahr ist auch für die Besten im Sägemehl eine ständige Begleiterin. Und: Noch nie gab es vor einem Eidgenössischen derart viele Verletzte. Von sda und Samuel Waldis

Champions League 

sda: Guillaume Hoarau dürfte den Young Boys in Gladbach sehr fehlen

Die Young Boys müssten ein Wunder vollbringen

Ohne Goalgetter Guillaume Hoarau und mit einem 1:3-Handicap reisen die Young Boys zum Rückspiel der Champions-League-Playoffs zu Borussia Mönchengladbach. Mindestens drei Tore brauchen sie zur Wende. Von sda

FC Basel 

Imago: Bildnummer: 05267050 Datum: 18.12.2009 Copyright: imago/PanoramiCTroph�e der Champions League und die Lost�pfe f�r die Auslosung - EdLEMAISTRE - PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITA; Fussball Herren Auslosung EC 1 Champions League Nyon Objekte kbdig xsp 2009 qu

Porto qualifiziert: Topf zwei ist für den FC Basel in weite Ferne gerückt

Am ersten Tag der letzten Qualifikationsrunde zur Champions-League-Gruppenphase eliminiert der FC Porto die AS Roma. Deswegen wird der FC Basel aller Wahrscheinlichkeit nach im Topf drei sein, wenn am Donnerstag die Gruppen ausgelost werden. Einzige Hoffnung auf Topf zwei ist, dass sich Steaua Bukarest nach der 0:5-Niederlage aus dem Hinspiel gegen Manchester City doch noch qualifiziert. Von Samuel Waldis

1

Premier League 

Reuters/John Sibley: Im ersten Spiel für den ehemaligen Basler Mohamed Elneny eingewechselt, im zweiten (Bild) von Beginn an dabei: Granit Xhaka im Dress seines neuen Vereins Arsenal London.

Der Trainer von Granit Xhaka kämpft gegen Windmühlen

Der FC Arsenal hat mit Granit Xhaka im defensiven Mittelfeld im zweiten Spiel der Premier League 2016/17 den ersten Punkt geholt. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Londoner am Ende der Spielzeit hinter den Clubs aus Manchester landen werden. Der Grund ist auch der sparsame Umgang mit den eigentlich vorhandenen Millionen. Von Raphael Honigstein 1 Kommentar