LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Dominik Labhardt: Bei Nacht leuchtet die Passage im Gelb des Fussgängerstreifens an der Decke.
1

Kunst am Wegrand #16 

Eine Passage upside-down

Der Fussgängerstreifen befindet sich an der Decke und die Plakate stehen auf dem Kopf: In eine verkehrte Welt entführt uns Marc Covo mit seiner Lichtinstallation «Luege – Lose – Laufe». Von Caroline Weis Weiterlesen1 Kommentar

Aus den Quartieren 

Dominique Spirgi: Die Fotoausstellung «Making Peace» am Oberen Rheinweg zieht bereits am ersten Tag viel Aufmerksamkeit auf sich.

«Making Peace»: Hommage an den Einsatz für den Frieden

Als öffentliche Begleitveranstaltung zur im Dezember anberaumten OSZE-Ministerratskonferenz in Basel zeigt die Schweizerische Friedensstiftung Swisspeace am Oberen Rheinweg eine eindrückliche Openair-Fotoausstellung. Von Dominique Spirgi

Linkempfehlung 

:

Arte erinnert an die 90er-Jahre

Der bilinguale TV-Sender Arte lässt diesen Sommer die 90er hochleben. Und das nicht nur mit Bildern, sondern auch mit Manifesten: Ehe Schriftsteller Pacôme Thiellement die französische Sicht darlegt, erinnert der geschätzte Kollege Linus Volkmann an das Jahrzehnt, das viele Musikfans verdrängt haben. Take That! Empfohlen von Marc Krebs

Kimstedt liest 

Livio Marc Stoeckli: Auch immer wichtig in der Literatur – Mode.

Wilhelm Genazino: «Bei Regen im Saal»

Die Figuren des Büchner-Preisträgers Wilhelm Genazino vereinsamen, weil sie zu feine Gedanken haben. Durch winzige Veränderungen kriegen sie jedoch ein Bein auf den Boden. Im letzten Buch funktionierte das nicht mehr. Kriegt «Bei Regen im Saal» die Kurve? Ein Videotest. Von Valentin Kimstedt und Livio Marc Stöckli

Hip-Hop 

Hans-Joerg Walter: Grosses Maul und grosse Geste, aber kein Bad Boy: Rapper Pyro.

Pyro: Grenzen sprengende Wortgewalt

Der Basler Rapper Pyro passt in keine Schublade. Engagiert und witzig rappt er vor Fussballfans und Hausbesetzern – und manchmal sogar in Südafrika. Von Udo Theiss

Themen

Im Fokus:
Kimstedt liest
:

Kulturredaktor Valentin Kimstedt stellt die für den Schweizer Buchpreis 2013 nominierten Werke vor. Im Video, mit vollem Stimm- und teilweise gar Körpereinsatz. Weiterlesen

Im Fokus:
Kultwerk
Hansjörg Walter: Header Kultwerk

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche ein Kultwerk vor, das in keiner Sammlung fehlen sollte. Ziel ist ein Kanon der Kultkultur, von Musik bis Kunst, von Literatur bis Film. Im Dossier sind alle bereits gekürten Kultwerke gesammelt. Weiterlesen

Lucerne Festival 

Peter Fischli / Lucerne Festival: Eröffnungskonzert: Das Lucerne Festival Orchestra unter der Leitung von Andris Nelsons.

Der mit den Händen singt

Die 76. Ausgabe des Lucerne Festivals steht unter dem Motto «Psyche» – was Bundesrat Ueli Maurer und Neurobiologe Lutz Jäncke am Eröffnungsabend zu diskussionswürdigen Reden verleitete. Andris Nelsons und das Lucerne Festival Orchestra hingegen überzeugten. Von Jenny Berg

1

Ausstellung, Filter4 

Künstlergruppe: Im ehemaligen Wasserfilter knirscht nicht nur der Sand unter den Füssen.

Hellwach und wie auf Sand im Wasserfilter

In den Gewölbekellern des «Filter4» auf dem Bruderholz schaffen die drei Künstler Jan Hostettler, Sebastian Mundwiler und Andreas Schneider mit einer einfachen Idee und einer ausgefeilten, präzisen Umsetzung ein faszinierendes Raumerlebnis. Von Françoise Theis 1 Kommentar

Open Air Basel 

Openair Basel: Sänger Paul Smith hielt mit seiner elegant ausgeflippten Bühnenperformance, seinen Tänzeleien und exaltierten Posen, das Publikum trotz neuem Regen prächtig bei Laune.

Erhöhter Energiefluss dank Maxïmo Park

Düsterer Himmel, düsterer Sound. Das Open Air Basel hat am ersten Abend mit Anna Aaron und Fink zwei Acts an den Anfang gesetzt, die nur zaghaft Festivalstimmung entfachen konnten. Für erhöhten Energiefluss sorgten schliesslich Maxïmo Park. Von Andreas Schneitter

Filmfestival Locarno 

:

Endlich, eine gelungene Schweizer Komödie!

Ein Schweizer Film übertrifft in Locarno die Erwartungen: «Pause» heisst das Langfilmdebüt des Welschen Mathieu Urfer. Seine Liebeskomödie um einen mittellosen Musiker ist leichtfüssig, liebevoll und gewitzt. Ein sehr stimmiger Film, der auf einem Nick-Hornby-Buch basieren könnte. Von Marc Krebs

Goldener Leopard geht an Film 

sda: Regisseur Diaz räumt in Locarno den Goldenen Leopard ab

Goldener Leopard geht an Film aus den Philippinen

Der Goldene Leopard des Festival del film Locarno geht an den Film «From What Is Before» des philippinischen Regisseurs Lav Diaz. Die Schweizer Beiträge im Wettbewerb konnten nicht punkten, dafür geht der Publikumspreis an Peter Luisis «Schweizer Helden». Von sda

Werbung