LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Wochenendlich im Inferno 

:

Ein höllischer Trip ab 14.90 Franken

Zur Hölle fährt man noch früh genug. Wer dennoch nicht warten kann: Eine Lesereise durchs Inferno von Dante Alighieri zu seinem 750. Geburtstag. Von Andreas Schneitter

7

Landrat 

Simon Hallström: Der Landrat verweigert dem Theater Basel den Zustupf, den er vor drei Monaten noch bewilligt hatte (Szenenbild aus «Der Park« von Gabriel Vetter).

Baselbieter Landrat lässt das Theater Basel fallen

Der Baselbieter Landrat hat beim 700'000-Franken-Zustupf ans Theater Basel eine Kehrtwende vollzogen. Er lehnte den Zusatzbeitrag mit Stichentscheid der Landratspräsidentin Myrta Stohler (SVP) ab. Im Dezember 2014 hatte er einem entsprechenden Budgetantrag noch knapp zugestimmt. Von Dominique Spirgi und sda 7 Kommentare

Kurzfilmnacht 

:

Porno für den Kopf

Würden Sie vor laufender Kamera die Nacht mit einem Fremden verbringen? Manuel Gübelis Kurzfilm «Sexperiment» hat Antworten. Und die Fragen dazu. Von Naomi Gregoris

Themen

Im Fokus:
Theater Basel
:

Das Theater Basel tritt in eine neue Ära: Auf den Opernspezialisten Georges Delnon folgt mit Andreas Beck ein Theatermann, der vom Schauspiel herkommt. Was bedeutet das? Weiterlesen

Im Fokus:
Kulturförderung
:

Von staatlichen und privaten Subventionen über Wettbewerbe und Auszeichnungen bis hin zum Swisslos-Fonds: die Verteilung der Kulturgelder gibt immer wieder zu reden. Weiterlesen

«Pause» 

:

Eine gelungene Schweizer Filmkomödie

«Pause», eine Liebeskomödie um einen mittellosen Musiker, ist leichtfüssig, liebevoll und gewitzt. Ein stimmiger Schweizer Film, der auf einem Nick-Hornby-Buch basieren könnte. Von Marc Krebs

Kunstfund 

sda: Zweifelhafte Ehre: Bildhauer Arno Breker gehörte zu den Lieblingskünstlern Hitlers (Archiv)

Verschollene Nazi-Kunst in Lagerhalle entdeckt

Sie zählten zu Hitlers Lieblingskünstlern: Joseph Thorak und Arno Breker schufen monumentale Skulpturen und Büsten von NS-Grössen. Jetzt wurden Werke der beiden Bildhauer in einer Lagerhalle entdeckt. Von sda

Art Basel 

Karen N. Gerig / ©H&W: Noch in Zürich, bald in Basel: Die Roth Bar.

Prost auf Dieter Roth!

Gute Nachricht für alle, die abends während der Art Basel gerne mal was anderes sehen: Die Galerie Hauser & Wirth bringt die «Roth Bar» mit nach Basel und will damit im Hotel Les Trois Rois einen neuen Treffpunkt schaffen. Von Karen N. Gerig

14

Besetzung 

Olivier Christe: Die von der Gruppe Atopie ausgestellten Arbeiten mit einem Gesamtwert von rund 30'000 Franken (Schätzung eines beteiligten Künstlers) sind zum Teil noch im Gebäude.

Abruptes Ende einer Kunstaktion

Das leerstehende Haus an der Kannenfeldstrasse 59 wurde von der Künstlergruppe Atopie am Sonntag mit einer Ausstellung in Beschlag genommen. Tags darauf wurde das Gebäude unter polizeilicher Aufsicht geschlossen. Von Jonas Grieder 14 Kommentare

Wildwuchs Festival 

: Einblick in die Basler Jugendpsychiatrie: Das Stück «twentyfour» erzählt vom Alltag der Betroffenen.

Das Erlebnis der Anderen

Theater, Tanz, Film, Kunst: Im Juni findet das siebte Basler Wildwuchs Festival statt. 40 Projekte und Produktionen stehen auf dem Programm, die unter dem Motto «Verantwortung» den Austausch von Menschen mit und ohne Behinderung fördern sollen. Von Lea Dettli