LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

eingeloggt als
Ausloggen


Mein Kommentar

  • Bitte beachten Sie unseren Community-Leitfaden.

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Karte

Rotblaulive.ch: Alles zur Saison des FC Basel: Berichte, Tabellen, Tweets, Videos, Statistiken und Spielszenenanalyse.

Fussball, Schweizer Cup 

17.8.2012, 07:00 Uhr

Der FC Basel spielt im Cup gegen Amriswil

17.8.2012, 07:00 Uhr (aktualisiert: 13:56)

Der FC Basel reist in der ersten Hauptrunde des Schweizer Cups in den Thurgau zum Zweitligisten Amriswil. Die drei anderen lokalen Vertreter haben allesamt nicht das grosse Los gezogen. Von und

Keystone/ALEXANDRA WEY: Objekt der Begierde: Die Sandoz-Trophäe. Manchem reicht aber auch schon ein attraktives Los in Runde 1.

Objekt der Begierde: Die Sandoz-Trophäe. Manchem reicht aber auch schon ein attraktives Los in Runde 1. (Bild: Keystone/ALEXANDRA WEY)

Der FC Amriswil darf sich über das grosse Los freuen. Die Thurgauer werden am Wochenende des 15./16. Septembers in der ersten Hauptrunde des Schweizer Cups den Titelverteidiger FC Basel empfangen. Der am 11. August 1911 gegründete FC wirbt für sich als «mitgliederstärksten Verein in Amriswil» und spielt in der 2. Liga, wo die Saison erst am Wochenende des 18./19. August beginnt. In der Qualifikation hat sich Amriswil gegen St. Margrethen (2. Liga) mit 6:1 durchgesetzt.

FCB-Trainer Heiko Vogel taxiert den Gegner mit einer Portion Ironie als «machbar». Da der FCB in der Woche nach dem Cupspiel auf jeden Fall europäisch im Einsatz sein wird, dürfte er darauf drängen, dass die Partie in Amriswil am Samstag, 15. September stattfinden wird.

Die drei anderen Clubs aus der Region Basel hatten insofern kein Losglück, als sie kein Heimspiel gegen einen Club aus der Super League austragen dürfen. Die undankbarste Aufgabe wartet auf den FC Arlesheim. Der Zweitligist trifft auf den FC Chiasso aus der Challenge League und damit zwar auf einen nicht sonderlich zugkräftigen Gegner, der dennoch eine Hausnummer zu gross sein dürfte.

Die beiden Vertreter aus der 1. Liga Classic stehen Auswärtsspiele bevor. Beide treffen auf Vertreter aus der 2. Liga interregional. Der SV Muttenz reist zum FC Linth 04 nach Niederurnen, die Black Stars spielen in Schwyz beim FC Ibach.

Die Cup-Termine

15./16. September: 1. Hauptrunde
10./11. November: Sechzehntelfinal (Auslosung: 17. September)
8./9. Dezember: Achtelfinal
27. Februar 2013: Viertelfinal
17. April: Halbfinal
20. Mai (Pfingstmontag): Final

Die Partien der regionalen Vertreter
FC Amriswil (2. Liga)–FC Basel (Super League)
FC Arlesheim (2.)–FC Chiasso (Challenge League)
FC Linth 04 (2. Liga interregional)–SV Muttenz (1. Liga Classic)
FC Ibach (2. inter)–FC Black Stars (1. C)

Partien der Super-League-Vertreter
SC Düdingen (1. C)–FC Thun (SL)
Hochdorf (2.)–Lausanne-Sport (SL)
Wettswil (1. C)–Young Boys (SL)
SC Cham (1. C)–Servette Genf (SL)
SR Delémont (1. Liga Promotion)–FC Luzern (SL)
Vedeggio Calcio (2.)–Grasshoppers (SL)
Echallens (1. C)–FC Zürich (SL)
FC Richemond (2.)–FC Sion (SL)
FC Altstetten ZH (2.)–FC St. Gallen (SL)

Partien der Challenge-League-Vertreter
FC Eschenbach (2. inter)–FC Winterthur (CL)
FC Thierrens (2. inter)–FC Lucarno (CL)
Etoile Carouge (1. P)–FC Wohlen (CL)
FC Ems (2.)–AC Bellinzona (CL)
Pully (2.)–FC Aarau (CL)
FC Olten (2.)–FC Lugano (CL)
FC Le Mont (1. C)–FC Biel (CL)
FC Windisch (2.)–FC Wil (CL)

Die restlichen Partien
SC Zofingen (1. C)–FC Schötz (1. C)
FC Monthey (1. C)–SC Brühl (1. P)
FC Langenthal (2. inter)–SC Kriens (1. P)
FC Mouthier (2. inter)–FC Grenchen (1. C)
CS Italien (2.)–FC Schaffhausen (1. P)
FC Diessenhofen (3. Liga)–FC Baden (1. C)
FC Köniz (1. C)–FC Tuggen (1. P)
FC Colombier (2. inter)–Hergiswil (2. inter)
Schönbühl (2.)–Aarberg (2.)
Vallemaggia (2.)–Bümpliz (2. inter)

Gute Arbeit! Teilen und mehr lesen.

Teilen und weiterleiten

Mehr zum Thema

Sport, FC Basel, Fussball, Schweizer Cup

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel von der Redaktion hervorgehoben.

Kommentieren

Informationen zum Artikel

17.8.2012, 07:00 Uhr

Der FC Basel spielt im Cup gegen Amriswil

Text

Text:

  • 16.04.2014 um 18:11
    4:2 gegen den FCZ – drei dicke Punkte für den FCB im Titelrennen

    Während Meisterschaftsrivale GC in eine kapitale 0:5-Heimniederlage gegen Thun läuft, gewinnt der FC Basel einen Klassiker mit Pfeffer gegen den FC Zürich mit 4:2 (1:0). Im Titelrennen liegt Basel damit vier Punkte voraus. Die FCB-Tore erzielen Sio (2), Stocker und Elneny; Captain Streller scheidet früh verletzt aus.

  • 16.04.2014 um 12:42
    «Jedes Imperium bricht einmal zusammen»

    Vor dem Klassiker FCB-FCZ, der nach 41 Jahren wieder im Cupfinal aufgelegt wird, sprechen die beiden Sportchefs über die Stellung ihrer Clubs, über die Möglichkeiten und Grenzen im Schweizer Fussball. Marco Bernet vom FC Zürich setzt am Ostermontag auf eine Cup-Tradition, Georg Heitz vom FC Basel sagt, vor die Wahl gestellt, zöge er die Meisterschaft dem Cupsieg vor.

  • 16.04.2014 um 03:14
    FCB-FCZ, Teil 1: Aufs Ganze

    Fünf Tage vor dem Cupfinal in Bern gegen den FCZ misst der FC Basel in der 30. Runde der Super League das vierte Mal in dieser Saison die Kräfte mit den Zürchern. Ab 20.30 Uhr (SRF2 live und #rotblaulive) geht es um drei wichtige Punkte im Titelrennen, in dem die Basler seit 24 Spielen ungeschlagen sind und sich dem eigenen Rekord nähern.

  • 27.03.2014 um 09:31
    Der doppelte Schär...
    Zum Artikel: Calla schiesst den FCB in Cupfinal gegen Zürich

    ...war einmal Stocker. Danke für den Hinweis, Peter Epstein. Es ist korrigiert.

  • 02.03.2014 um 23:07
    Sommer | Lächerlich
    Zum Artikel: Der untröstliche Ajeti – die Einzelkritiken zum FCB

    Nö, eine 2 für Sommer finde ich ungemessen. Für ihn gilt wie für den grossen Teil seiner Mitspieler: Ein paar kleinere Unsauberkeiten, wie das richtig angemerkt wird, und die Gesamtleistung der Mannschaft war ohne Frage alles andere als spielerisch bef...

  • 26.02.2014 um 20:36
    Sechs lange Jahre waren es, werter Georg,
    Zum Artikel: Der EHC schafft den Durchbruch

    danke für den Hinweis. Man müsste eben nicht nur Eishockey spielen können, sondern auch Rechnen oder Schreiben – oder am besten beides. Also: 2006 ist ein schlichter (Tipp-)Fehler. Sechs Jahre dagegen stimmen schon: Letzter Sieg des EHC am 1.3.2008 ...

Text

Text:

  • 17.04.2014 um 00:37
    Ein ägyptischer Maikäfer und der Kaugummi-Mann - die Einzelkritiken zum 4:2 des FC Basel über Zürich

    Mohamed Elneny kann also tatsächlich Tore schiessen, Giovanni Sio hat Knipserqualitäten und ein Valentin Stocker erlebt in drei Minuten mehr als sein Vorgänger in über einer Stunde.

  • 16.04.2014 um 18:11
    4:2 gegen den FCZ – drei dicke Punkte für den FCB im Titelrennen

    Während Meisterschaftsrivale GC in eine kapitale 0:5-Heimniederlage gegen Thun läuft, gewinnt der FC Basel einen Klassiker mit Pfeffer gegen den FC Zürich mit 4:2 (1:0). Im Titelrennen liegt Basel damit vier Punkte voraus. Die FCB-Tore erzielen Sio (2), Stocker und Elneny; Captain Streller scheidet früh verletzt aus.

  • 16.04.2014 um 12:42
    «Jedes Imperium bricht einmal zusammen»

    Vor dem Klassiker FCB-FCZ, der nach 41 Jahren wieder im Cupfinal aufgelegt wird, sprechen die beiden Sportchefs über die Stellung ihrer Clubs, über die Möglichkeiten und Grenzen im Schweizer Fussball. Marco Bernet vom FC Zürich setzt am Ostermontag auf eine Cup-Tradition, Georg Heitz vom FC Basel sagt, vor die Wahl gestellt, zöge er die Meisterschaft dem Cupsieg vor.

  • 16.04.2014 um 16:28
    Gekaufte Facebook-Likes?
    Zum Artikel: Zürich, Kairo, Bagdad: Wo auf der Welt eine Million FCB-Fans leben

    @nowhere: Ja, man kann sich Facebook-Likes kaufen. Bloss frage ich mich in diesem Fall: Was kann sich der FC Basel von seinen Likes in Ägypten kaufen? Nichts. Im Gegenteil, der FCB hat sich sogar überlegt, wie er die arabischen Posts auf seiner Seite...

  • 02.04.2014 um 08:20
    Neues Foto?
    Zum Artikel: Heute schon den Körper ertüchtigt?

    Seit wann hat denn der werte Herr Kieslich ein neues Autorenfoto? Seit er im Morgentau diese Übungen nachturnt?

  • 26.03.2014 um 18:26
    @Herr Gass
    Zum Artikel: Die Uefa ist knallhart: Ein Geisterspiel für den FC Basel – kein Rekurs

    Den Glauben an das Gute verlieren, Herr Gass? Das würden wir nie machen. Finden wir Zuschauer, die Dinge aufs Feld werfen gut? Nein, finden wir nicht? Kann das Hooligan-Konkordat solche Dinge verhindern? Nein, finden wir auch nicht. Worum es uns in d...

Aktuell

Adrian Elsener: Pflegen den Schweizer Minderwertigkeitskomplex: Stahlberger.

Stahlberger 

Lachen, wenn man «im Saich hockt»

Am 17. April präsentiert die Mundart-Band Stahlberger ihr neues Album in der Basler Kuppel. Ein Name, den man sich merken sollte, wie die Plattentaufe in St. Gallen zeigte: Ein Abend voller Geschichten, offener Vokale und mit einem Weltuntergang.Von Timo Posselt. Weiterlesen