LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Karte
Alles zur Saison 2014/15 des FCB

Fussball, Schweizer Cup 

17.8.2012, 07:00 Uhr

Der FC Basel spielt im Cup gegen Amriswil

17.8.2012, 07:00 Uhr (aktualisiert: 13:56)

Der FC Basel reist in der ersten Hauptrunde des Schweizer Cups in den Thurgau zum Zweitligisten Amriswil. Die drei anderen lokalen Vertreter haben allesamt nicht das grosse Los gezogen. Von und

Keystone/ALEXANDRA WEY: Objekt der Begierde: Die Sandoz-Trophäe. Manchem reicht aber auch schon ein attraktives Los in Runde 1.

Objekt der Begierde: Die Sandoz-Trophäe. Manchem reicht aber auch schon ein attraktives Los in Runde 1. (Bild: Keystone/ALEXANDRA WEY)

Der FC Amriswil darf sich über das grosse Los freuen. Die Thurgauer werden am Wochenende des 15./16. Septembers in der ersten Hauptrunde des Schweizer Cups den Titelverteidiger FC Basel empfangen. Der am 11. August 1911 gegründete FC wirbt für sich als «mitgliederstärksten Verein in Amriswil» und spielt in der 2. Liga, wo die Saison erst am Wochenende des 18./19. August beginnt. In der Qualifikation hat sich Amriswil gegen St. Margrethen (2. Liga) mit 6:1 durchgesetzt.

FCB-Trainer Heiko Vogel taxiert den Gegner mit einer Portion Ironie als «machbar». Da der FCB in der Woche nach dem Cupspiel auf jeden Fall europäisch im Einsatz sein wird, dürfte er darauf drängen, dass die Partie in Amriswil am Samstag, 15. September stattfinden wird.

Die drei anderen Clubs aus der Region Basel hatten insofern kein Losglück, als sie kein Heimspiel gegen einen Club aus der Super League austragen dürfen. Die undankbarste Aufgabe wartet auf den FC Arlesheim. Der Zweitligist trifft auf den FC Chiasso aus der Challenge League und damit zwar auf einen nicht sonderlich zugkräftigen Gegner, der dennoch eine Hausnummer zu gross sein dürfte.

Die beiden Vertreter aus der 1. Liga Classic stehen Auswärtsspiele bevor. Beide treffen auf Vertreter aus der 2. Liga interregional. Der SV Muttenz reist zum FC Linth 04 nach Niederurnen, die Black Stars spielen in Schwyz beim FC Ibach.

Die Cup-Termine

15./16. September: 1. Hauptrunde
10./11. November: Sechzehntelfinal (Auslosung: 17. September)
8./9. Dezember: Achtelfinal
27. Februar 2013: Viertelfinal
17. April: Halbfinal
20. Mai (Pfingstmontag): Final

Die Partien der regionalen Vertreter
FC Amriswil (2. Liga)–FC Basel (Super League)
FC Arlesheim (2.)–FC Chiasso (Challenge League)
FC Linth 04 (2. Liga interregional)–SV Muttenz (1. Liga Classic)
FC Ibach (2. inter)–FC Black Stars (1. C)

Partien der Super-League-Vertreter
SC Düdingen (1. C)–FC Thun (SL)
Hochdorf (2.)–Lausanne-Sport (SL)
Wettswil (1. C)–Young Boys (SL)
SC Cham (1. C)–Servette Genf (SL)
SR Delémont (1. Liga Promotion)–FC Luzern (SL)
Vedeggio Calcio (2.)–Grasshoppers (SL)
Echallens (1. C)–FC Zürich (SL)
FC Richemond (2.)–FC Sion (SL)
FC Altstetten ZH (2.)–FC St. Gallen (SL)

Partien der Challenge-League-Vertreter
FC Eschenbach (2. inter)–FC Winterthur (CL)
FC Thierrens (2. inter)–FC Lucarno (CL)
Etoile Carouge (1. P)–FC Wohlen (CL)
FC Ems (2.)–AC Bellinzona (CL)
Pully (2.)–FC Aarau (CL)
FC Olten (2.)–FC Lugano (CL)
FC Le Mont (1. C)–FC Biel (CL)
FC Windisch (2.)–FC Wil (CL)

Die restlichen Partien
SC Zofingen (1. C)–FC Schötz (1. C)
FC Monthey (1. C)–SC Brühl (1. P)
FC Langenthal (2. inter)–SC Kriens (1. P)
FC Mouthier (2. inter)–FC Grenchen (1. C)
CS Italien (2.)–FC Schaffhausen (1. P)
FC Diessenhofen (3. Liga)–FC Baden (1. C)
FC Köniz (1. C)–FC Tuggen (1. P)
FC Colombier (2. inter)–Hergiswil (2. inter)
Schönbühl (2.)–Aarberg (2.)
Vallemaggia (2.)–Bümpliz (2. inter)

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Sport, FC Basel, Fussball, Schweizer Cup

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Oder spended Sie
einen eimaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

17.8.2012, 07:00 Uhr

Der FC Basel spielt im Cup gegen Amriswil

Text

Text:

  • 22.02.2015 um 21:24
    Blaupausen, Verteidiger am Nasenring und ein Vorgeschmack auf die Fasnacht – die Einzelkritiken

    Den einen gellen verfrühte Piccolo-Klänge im Ohr, die anderen werden erstmals im FCB-Dress bezwungen. Und alle zusammen sind sie: ungenügend. Die Noten zum 2:4 des FC Basel bei den Young Boys.

  • 22.02.2015 um 15:09
    2:4 – ein Basler Sonntag zum Vergessen in Bern

    Im Spitzenspiel, zu dem er nie den Zugang findet, unterliegt ein schwacher FC Basel den Berner Young Boys mit 2:4 (0:2). Der Vorsprung in der Tabelle schmilzt auf fünf Punkte, und die Meisterschaft versprüht wieder den Hauch von Spannung.

  • 20.02.2015 um 19:09
    Ein Fiasko, das nur halb so schlimm war

    Weil er zu fehlerhaft agierte, kam der FC Basel nicht einmal in die Nähe der gefährlichen Zone – und das gegen einen FC Porto, der in der Heimat keineswegs so hochgelobt wird wie in der Schweiz. Eine Analyse des Spiels und der Werte, die für den FCB in der Champions League ermittelt werden.

Text

Text:

  • 11.02.2015 um 23:16
    Zum Artikel: 7 Gründe, warum die Welt mit Jon Stewarts Rücktritt (noch) schlechter wird

    Da halte ich dagegen: Der Witz an der Daily Show ist, dass sie eigentlich keine Witze reisst, sondern die Absurdität des politischen Alltags abbildet. Und da fänden sich durchaus ein paar Ansätze – auch in der Schweiz.

  • 07.02.2015 um 22:32
    Zum Artikel: Die drängendsten Fragen zum Wiederbeginn der Super League

    Auch von meiner Seite ein grosses: Mea culpa! Wenn der FCB nur halb so fehlerhaft spielt wie ich bei der Elfmeterzählung, dann könnte die Saison tatsächlich noch einmal spannend werden.

  • 30.01.2015 um 13:17
    Zum Artikel: Knack den Kiesel löst Schlag den Raz ab

    Lieber Herr Epstein, das ist jetzt ein merkwürdiger Zirkelsatz, aber ich danke Ihnen für Ihren Dank. Beraten werde ich natürlich von meinem engsten Umfeld. Über Ablösemodalitäten und Monatsgehälter wird wie immer im Fussball Stillschweigen vereinba...

Aktuell

:

Fussball, Champions League 

Meister werden lohnt sich 2016 doppelt

Weil die Länder ausserhalb der Top 12 im Uefa-Ranking keinen Vertreter mehr in den Europacup-Wettbewerben mehr haben, darf der Schweizer Meister 2016 direkt an der Gruppenphase der Champions League teilnehmen. Und der Schweizer Cup erfährt international eine Aufwertung. Von SI und Christoph Kieslich. Weiterlesen

Uwe Zinke/Archiv: Dicht daneben ist auch vorbei: Der EHC Basel Kleinhüningen (hier eine Szene aus einem Spiel gegen Burgdorf) verpasst die Halbfinals nach einer 2:0-Führung in der Viertelfinalserie gegen Brandis.

Eishockey 

Das Aus für den EHC Basel

Im Best-of-Five gegen den EHC Brandis lag der EHC Basel Kleinhüningen erst mit zwei Siegen vorne. Nach der dritten Niederlage in Folge sind die Basler in den Viertelfinal-Playoffs der 1. Liga ausgeschieden, und die Saison endet damit mit einer Enttäuschung.Von Philip Vlahos. Weiterlesen