LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Claudia Minder/freshfocus: «Ich will unbedingt, dass die neuen Spieler erleben können, was ich auf dem Barfüsserplatz erleben durfte» – Behrang Safari bei der Meisterfeier 2015, seiner vierten als Profi des FC Basel.
2

Behrang Safari im Interview 

«Und wenn ich Schweizer Küche haben will, überbacke ich einfach alles mit Käse»

Behrang Safari reflektiert im ausführlichen Gespräch mit der TagesWoche seine im Sommer ablaufende Zeit in Basel. Der 31-jährige Schwede kann in der Entwicklung des FC Basel nichts Negatives erkennen, nimmt seinen neuen, die Fans polarisierenden Kollegen Renato Steffen in Schutz und erzählt, wie er seine innere Mitte mit Hilfe eines Psychologen gefunden hat. Von Christoph Kieslich und Samuel Waldis Weiterlesen2 Kommentare

FC Basel 

Meinrad Schön: Ein Bild aus den Anfangszeiten der Saison: Marc Janko gewinnt mit dem FC Basel im Letzigrund gegen die Grasshoppers. Die drei Punkte des Rückspiels sicherten sich in Basel die Zürcher.

Das letzte Spitzenspiel bis im April

Bevor der FC Basel ohne seine Fans nach Saint-Etienne fährt, feuert ihn sein Anhang am Sonntag im Spitzenspiel gegen die Grasshoppers an (Letzigrund, 16 Uhr). Die Affiche gegen den erstaunlichen Verfolger ist für mehrere Wochen das letzte grosse Spiel in der nationalen Meisterschaft. Von Samuel Waldis

Urs Fischer erklärt die Fasnacht 

Hans-Jörg Walter:

«Da geht es ums Geistervertreiben»

Es ist noch nicht lange her, da hat Urs Fischer erzählt, wie er mit einem Boot ohne Motor den Rhein überquerte. Kurz vor den «drey scheenschte Dääg» erklärt der Trainer des FC Basel seine Sicht auf die Basler Fasnacht. Und er erinnert sich, wie er das Pendant in Zürich erlebt hat, wie er als Spieler in Luzern letztmals an einer Fasnacht teilgenommen hat und wie das in Thun ablief. Von Samuel Waldis

Fifa-Skandal 

sda: Der frühere FIFA-Generalsekretär Jèrôme Valcke ist von der FIFA-Ethikkommission für zwölf Jahre gesperrt worden

Valcke für zwölf Jahre gesperrt

Die Ethikhüter des Fussball-Weltverbandes sperren den entlassenen Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke für zwölf Jahre. Von sda

Themen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Fussball 

asse.fr: Les Verts im Hoch: Die AS St-Etienne, Gegner des FC Basel in der Europa League, hat sich in der Liga auf Platz 4 vorgearbeitet und steht im Cup-Viertelfinal.

Der Gegner des FC Basel im Hoch: Saint-Etienne peilt neue Ziele an

Die AS St-Etienne hat sich zwei neue Stürmer geleistet, fordert im Coupe de France nun Paris Saint-Germain heraus und schnuppert an der Champions League. Dazwischen setzen sich die Franzosen in der Europa League mit dem FC Basel auseinander. Von Christoph Kieslich

Fussball, Bundesliga 

Keystone/UWE ANSPACH: Julian Nagelsmanns zarte 28 Jahre machen ihn bei der TSG 1899 Hoffenheim zum jüngsten Cheftrainer der Bundesligageschichte.

Das Greenhorn auf dem Schleudersitz

Er gilt als Musterschüler und soll nun 1899 Hoffenheim aus prekärer Situation befreien: Julian Nagelsmann ist mit seinen 28 Jahren der jüngste Cheftrainer der Bundesliga. Als Nachfolger von Huub Stevens beginnt seine Mission am Samstag in Bremen. Von Roland Zorn

Sportförderung 

:

Basler Stiftung hat über 300'000 Franken an Talente zu vergeben

Im ersten Jahr seit Gründung hat die Stiftung «Basel ist Sport» über 300'000 Franken bei Gönnern gesammelt, um Talente aus nicht kommerziellen Sportarten fördern zu können. Hoffnungsvolle Nachwuchsathleten haben nun die Gelegenheit, sich bei der Stiftung um einen Teil aus diesem Fördertopf zu bewerben. Von Christoph Kieslich

14

Keine Fans in Saint-Etienne 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Bernhard Heusler ist seit zwölf Jahren beim FC Basel. Zum ersten Mal reist er ohne Fans an ein Auswärtsspiel und sagt: «Dieser Entscheid ist einschneidend für uns.»

Bernhard Heusler: «Natürlich fühlen wir uns benachteiligt»

Der FC Basel muss ohne Fans nach Saint-Etienne reisen. Der Entscheid der französischen Behörden wirft Fragen auf, weil zwei Tage vor dem Basler Spiel in der Europa League die Fans des FC Chelsea für die Champions-League-Partie nach Paris reisen dürfen. Der FCB fühlt sich benachteiligt, akzeptiert den Entscheid aber. Von Samuel Waldis 14 Kommentare

Eishockey, EHC Basel 

Christoph Perren: Die Spieler des EHC Basel KLH feiern den Einzug in die Playoffs.

Ohne zu spielen die Playoffs erreicht

Was sich als Endspiel um die Playoffs angekündigt hat, wird zu einem unwichtigen Trainingsspiel. Am Nachmittag vor der Partie gegen die Adelbodner erfahren die Basler, dass sie aufgrund eines Lizenzvergehens der Argovia Stars als Playoff-Teilnehmer feststehen. In der K.o.-Runde trifft der EHC Basel ab Samstag auf den EHC Thun. Von Sebastian Wirz

Linkempfehlung 

ROBERT JAEGER: ABD0138_20150614 - MOSKAU - RUSSLAND: Marc Janko nach dem 0:1 Erfolg w�hrend des EM-Qualifikationsspieles Russland gegen �sterreich am Sonntag, 14. Juni 2015, in der Otkytie Arena in Moskau. - FOTO: APA/ROBERT JAEGER

Marc Janko: der verschmähte Mann

Tore hat Marc Janko immer schon am Laufmeter erzielt. Honoriert wurde das selten, schreibt das Magazin «Profil» in einem lesenswerten Portrait über den FCB-Stürmer. Die Geschichte eines Spielers, der in der österreichischen Freunderlkultur keinen Platz finden wollte. Empfohlen von Renato Beck Weiterlesen bei «Profil»

Fussball 

:

Der FC Sochaux und der Coup im Coupe gegen Monaco

Der FC Sochaux sorgt in den Achtelfinals des französischen Cup-Wettbewerbs für eine dicke Überraschung. Der vom Schweizer Ilja Kaenzig gemanagte Zweitligist schaltet mit Monaco den Zweiten der Ligue 1 aus. Von sda und Christoph Kieslich

13

Europa League 

GEORGIOS KEFALAS: Dem Rückspiel in der ersten k.o.-Runde der Europa League darf die Muttenzerkurve beiwohnen. Beim Hinspiel wird dem Basler Anhang der Einlass ins Stadion aus Sicherheitsgründen verwehrt.

Fans des FC Basel dürfen in Saint-Etienne nicht ins Stadion

Zehn Tage vor dem Sechzehntelfinal-Hinspiel hat der Basler Anhang Gewissheit: Er darf nicht im Stadion anwesend sein, wenn der FC Basel am 18. Februar in der Europa League auf die AS Saint-Etienne trifft. Grund sind die Terroranschläge in Paris vom November 2015, die einen inzwischen umstrittenen Ausnahmezustand zur Folge hatten. Von Samuel Waldis 13 Kommentare

Handball, Nationalliga A 

Robert Varadi: Mit der Erfahrung von 130 Länderspielen für Rumänien und mit einem vorbildlichen Einsatz für den RTV Basel unterwegs: Rares Jurca.

Der RTV Basel kann sich im Abstiegskampf auf Topscorer Rares Jurca stützen

Der RTV Basel gewinnt zum Auftakt der Abstiegsrunde sein Heimspiel gegen Fortitudo Gossau mit 29:25 und überrundet damit vorerst die Ostschweizer. Verlassen können sich die Realturner auf Rares Jurca, der in einer schwierigen Saison für den Aufsteiger die Erwartungen erfüllt. Von Philip Vlahos