LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Linkempfehlung 

:

Art-Cologne-Direktor Hug attackiert Art Basel

Auf die Art Basel ist der Direktor der Art Cologne, Daniel Hug, gar nicht gut zu sprechen. Sie macht nämlich nicht nur seinen Expansionsplänen Konkurrenz, sondern zerstöre im Grunde auch die Vielfalt der Kunst. «Der Schweizer Messegesellschaft geht es nur um kommerziellen Erfolg», kritisiert Hug. Empfohlen von Hans-Jörg Walter Zum Interview bei «Focus»

100 Jahre Buster Keaton 

:

Diesen Stummen versteht jeder

Wer Pantomime hasst, hat noch nie Buster Keaton gesehen: Vor 100 Jahren gab er sein Leinwanddebüt. Neun Jahre später schuf er mit «The General» ein Meisterwerk. Von Hannes Nüsseler

Kulinarische Exzesse 

Hans-Jörg Walter: An den Freitagen im Mai verspricht das Neue Kino kulinarische Exzesse.

«Fressen und Saufen» im Neuen Kino

Ein Abendessen, das perfekt zum Film passt: Die Programmreihe im Neuen Kino verspricht im Mai kulinarische Exzesse rund um Knoblauch, Nudelsuppe und kannibalische Höhepunkte. Von Simone Janz

Kunstmuseum 

Kunstmuseum Basel / Montage Hans-Jörg Walter: Die neuen (alten) Köpfe: Anita Haldemann übernimmt die Leitung des Kupferstichkabinetts, Daniel Kurjaković wird Kurator Programme und Ariane Mensger wird Kuratorin am Kupferstichkabinett.

Neue Köpfe für das Kunstmuseum

Das Kunstmuseum Basel baut sein Veranstaltungsprogramm aus. Die neu geschaffene Stelle eines Kurators Programme wird mit dem Schweizer Kunsthistoriker Daniel Kurjaković besetzt. Gleichzeitig wurde bekannt, dass Anita Haldemann definitiv die Leitung des Kupferstichkabinetts übernimmt. Von Dominique Spirgi

Themen

Im Fokus:
Theater Basel
:

Der Basler Theaterdirektor Andreas Beck bringt das Theater Basel zurück in die Champions League der deutschsprachigen Bühnen. Lesen Sie, wie er und sein herausragendes Team das tun. Weiterlesen

Theater 

Christian Knörr: Verloren in den bitteren neuen Sphären der Flüchtlingsströme: Pascale Pfeuti, Dominik Blumer und Julia Schmidt im Theaterprojekt «Träges Herz» von Renata Burckhardt.

Wenn Flüchtlingshelfer stranden

Mit dem Bühnenprojekt «Träges Herz» richten die Autorin Renata Burckhardt und Regisseur Lorenz Nufer den Scheinwerfer auf die Bewegung freiwilliger Flüchtlingshelfer in Griechenland. Was sehr anregend beginnt, versandet mit der Zeit aber in einer etwas arg papierenen Diskurshaftigkeit. Von Dominique Spirgi

1

Poetry Slam 

Alexander Preobrajenski: Frisch gebackener Schweizer Meister: der Reigoldswiler Dominik Muheim.

Dominik Muheim fägt

Dominik Muheim ist der neue Schweizer Meister im Poetry Slam. Ist so ein Mensch besonders witzig? Nein. Aber ja. Von Naomi Gregoris 1 Kommentar

Heavy Metal 

:

Harte Ostern – der Samstag am Czar Fest

Sie würden zwar gern mal so ein Metal-Festival besuchen, trauen sich aber nicht so recht? Nach unserer kurzen Einführung ins Samstagsprogramm des Czar Fest in der Kaserne sind sie gewappnet. Von Reto Aschwanden

Metal aus der Schweiz 

Eleni Kougionis: Zatokrev im Rossstall in der Kaserne.

Kleine Szene mit grosser Kraft

Von Celtic Frost bis Zeal & Ardor – eine kurze Geschichte des einheimischen Extrem-Metal. Von Reto Aschwanden