LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Migration 

Gaetan Bally: Das Empfangszentrum Basel: Seit März unterstützen die hier wohnenden Immigranten den Kanton bei Unterhaltsarbeiten.

Asylsuchende wollen in den Wald

Seit Anfang Jahr unterstützen Asylbewerber den Kanton und Gemeinden bei Unterhaltsarbeiten im Wald, in Grünanlagen und auf Friedhöfen. Trotz Minimallohn sind die Arbeitseinsätze sehr begehrt. Von Simon Jäggi

Porträt 

Basile Bornand: Ein Mann der Widersprüche: Markus Ramseier freut sich über die Auszeichnung des Kantons, aber findet es schade, dass sie nun niemand anders kriegen kann.

Ein beredter Schweiger

Der Schriftsteller und Flurnamenforscher Markus Ramseier aus Pratteln erhält den Kulturpreis des Kantons Baselland – eine Ehrung, die ihn freut und zugleich sehr ins Grübeln bringt. Von Dominique Spirgi

Aus den Quartieren 

Daniela Gschweng:

Ist der Dels'Bergerhof im Gundeli zu laut?

Im Februar eröffnete der Delsbergerhof mit dem schönen Biergarten an der Ecke Dornacherstrasse/Delsbergerallee neu als Sportsbar. Seither bekommt der Betreiber anonyme Beschwerdebriefe. Nun lädt er die Anwohner zum Dialog ein. Von Daniela Gschweng

Themen

Im Fokus:
Abstimmungs-Spickzettel
:

Die Schweiz stimmt regelmässig ab. In diesem Dossier finden Sie zu den wichtigsten Abstimmungen einen Spickzettel. Er liefert alles, was Sie wissen müssen, um sich eine Meinung zu bilden auf einen Blick. Weiterlesen

6

Digitale Vermessung 

:

Hier joggen die Basler am liebsten

Puls, Kalorienverbauch, Schlafverhalten: Die Selbstvermessung mit Fitness-Apps und Wearables liegt voll im Trend und gilt als grosser Zukunftsmarkt. Die Geräte liefern nicht nur Daten über die körperliche Verfassung. Sie verraten auch die Lieblingsstrecken der Basler Jogger. Von Christoph Spangenberg 6 Kommentare

Linkempfehlung 

Screenshot «NZZ»: «Mir wänn euch Buure gar nid», schreiben Basler auf ein Abstimmungsplakat.

Nur Ärger über die «Fusionisten»

Wenig Basler wissen, wo Thürnen überhaupt liegt. In der Fusionsabstimmung bezieht die Oberbaselbieter Gemeinde klar Stellung. Daniel Gerny von der NZZ hat die Gemeinde besucht und beschreibt ihre Beziehung zur Stadt. Empfohlen von Jeremias Schulthess Zum Artikel

1

Aus den Quartieren 

Tino Bruni: Der traditionsreiche «Grüne Heinrich» kehrt in die Innenstadt zurück. Ganz so lustig wie anno dazumal wird es hier wohl nicht mehr zu- und hergehen.

Der «Grüne Heinrich» kehrt zurück

Zwanzig Jahre mexikanisch waren Daniel Rieder genug. Er hat das «La Fonda» an der Basler Schneidergasse wieder zum traditionsreichen «Grünen Heinrich» gemacht. Von Tino Bruni 1 Kommentar

3

Parking Day 

Dominique Spirgi: Entspannen in der Parklücke: Das Ziel ist erreicht in der Unteren Rebgasse, wie ein Augenschein zeigt.

Jetzt werden Träume geparkt

Autoparkplätze als «Lebensraum»? Wie solche spontane Zwischennutzungen funktionieren, zeigt der Verein umverkehR heute an der Unteren Rebgasse in Basel. Von Daniel Faulhaber 3 Kommentare

1

Fusion BS/BL 

Hans-Jörg Walter: Ewige Baustelle: Der Weg zwischen Stadt und Land ist mit Hindernissen zugestellt.

Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

Die beschwerliche Partnerschaft zwischen Baslern und Baselbietern verzögert wichtige Projekte um Jahre. Dabei braucht es oft nicht viel, um die Beziehung zu entkrampfen. Von Renato Beck 1 Kommentar

3

Stadtentwicklung 

zVg: Kräftig entrümpelt: So könnte das neue Dorfzentrum von Birsfelden ausschauen.

Birsfelden will sich neu erfinden

Neue Wohnungen an bester Lage, eine Verlängerung des Trams – Birsfelden will sich ein neues Antlitz geben. Die Gemeinde, so die Erkenntnisse des Gemeinderats und seiner Planer, müsse sich als Wohnquartier der Stadt Basel verstehen. Von Renato Beck 3 Kommentare

Werbung