LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

sda: Feuerwerk zum Nationalfeiertag über dem Rhein in Basel

Basler Bundesfeier 

Nach dem Feuerwerk hatte die Polizei alle Hände voll zu tun

Das Basler 1. August-Feuerwerk auf dem Rhein hat am Donnerstagabend Massen von Schaulustigen angezogen: Rund 110'000 waren es laut Veranstaltern und Polizei. Das Festprogramm war wegen des hohen Rheinpegels angepasst worden. Viel Arbeit, aber «keine gröberen Probleme» meldeten Polizei und Rettungskräfte. Von sda Weiterlesen

Zeitmaschine 

: Gegen Vandalen nicht standhaft genug: Das Wehrmännerdenkmal auf dem Bruderholz.

Rotes Denkmal auf dem Bruderholz

Am 10. Mai 1925 wurde auf dem Bruderholz das Wehrmännerdenkmal eingeweiht – in der Nacht zuvor hatten es Aktivisten rot angemalt. Von Martin Stohler

Back to Basel 

Luca Salerno: Die Back to Basel Crew.
h.v.l.n.r.: Frederik, Ursina, Daniel, Tobias, Anna, Gabriel
v.v.l.n.r.: Leila, Janine, Nina, Matthias, Florian, Martina

Mit dem Segelschiff von Sardinien nach Basel – wer, was, warum?

Ein Team von zwölf jungen Menschen hat heute in Sardinien die Segel gesetzt, um bis Ende November nach Basel zurück zu segeln. In ihrem Blog werden sie bei uns regelmässig berichten, wie sie vorankommen und was sie unterwegs erleben. Von Daniel Bötticher und Nina Goldman

1

Verkehr 

Nils Fisch: Die Elisabethenstrasse bleibt bis Ende August verriegelt.

Totalsperrung der Elisabethenstrasse

Die Elisabethenstrasse wird von Montag an bis Ende August komplett für den Verkehr gesperrt. Auch die obere Zufahrt zum Klosterberg wird geschlossen. Grund dafür sei, dass die Bauarbeiten schleppender vorankommen als geplant. Von Renato Beck 1 Kommentar

Themen

Im Fokus:
1. Weltkrieg
Universitätsbibliothek Basel:

Vor 100 Jahren entfachte das Attentat auf den österreichischen Kronprinzen Franz Ferdinand einen Flächenbrand und stürzte Europa in den Ersten Weltkrieg. Wir blicken mit Hilfe des Basler Hauptmanns Victor Haller in einer Serie zurück. Weiterlesen

16

Remo Gysin 

Stefan Bohrer: Remo Gysin zeigt Dokumente aus der Zeit der «Alten Stadtgärtnerei»: «Ich traf dort aufgestellte, ernsthafte und ehrliche Leute, die mich sehr berührten.»

«Eine Entschuldigung von Baschi Dürr würde viel entschärfen»

Der ehemalige Basler Regierungs- und Nationalrat Remo Gysin hat den Eindruck, dass die Polizei schneller eingreift als früher – erst recht, wenn wirtschaftliche Interessen dahinterstehen. Für die Gesellschaft sei es immer noch schwierig, mit der Reibungsfläche Freiraum umzugehen, sagt er. Von Yen Duong und Remo Leupin 16 Kommentare

Gabriel Barell 

Nils Fisch: Verkehr und Baustellen bleiben für den Gewerbeverband Kernthemen: Direktor Gabriel Barell vor der Geschäftsstelle an der Elisabethenstrasse.

Der heimliche Innovator

Seit einem Jahr führt Gabriel Barell den baselstädtischen Gewerbeverband und verfolgt dabei eine aggressive Autopolitik. Doch eigentlich will er den Verband modernisieren. Von Renato Beck

4

Basler Bundesfeier 

PATRICK STRAUB: Rund 100'000 Menschen kommen jeweils zum Bundesfeier-Feuerwerk nach Basel, das immer am 31. Juli stattfindet. (Bild: 31. Juli 2013).

Trotz Hochwasser wird gefeuert, was das Zeug hält

Basel rüstet sich für den Nationalfeiertag: Aufgrund des hohen Rheinpegels wird das Feuerwerk dieses Jahr nur auf einem Schiff gezündet. Auch dieses Jahr finden in der ganzen Stadt und der Agglomeration verschiedene Festlichkeiten statt. Von Mélanie Honegger 4 Kommentare

3

Aus den Quartieren 

Daniela Gschweng: Vor allem zur Mittagszeit wird im «Ploy Siam» fleissig gerührt und geschnitzelt.

Diese Thai-Köche im Gundeli kennen den Dreh

Asiatisches Fastfood schmeckt toll und ist erst noch rasch zubereitet. Das denken sich derzeit wohl auch Bewohner und Angestellte im Gundeldinger-Quartier – und stauen sich manchmal regelrecht vor den Türen des Ploy-Siam-Take-Away. Von Daniela Gschweng 3 Kommentare

Hafenwirtschaft 

Nils Fisch: Pumpt den Treibstoff die Schweizer Wirtschaft: Blick auf den Rheinhafen.

Basels Tor zur Welt in Zahlen

Woher kommen alle diese Schiffe? Was transportieren Sie? Und was hat das alles mit Brot zu tun? Diese Zahlen und Grafiken geben Antworten. Von Matthias Oppliger

Pharmaindustrie 

sda: Roche-Vizepräsident André Hoffmann (l) an der GV im März 2014.

André Hoffmann bekennt sich zu Basel als Roche-Hauptsitz

Der Sprecher der Gründerfamilien des Pharmakonzerns Roche, André Hoffmann, sieht keinen Grund dafür, dass das Unternehmen aus Basel wegziehen sollte. «Wir sind hier, weil es uns gut geht», sagte Hoffmann in einem Interview. Von sda

Werbung