LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

FC Basel 

Imago: Blas Rivero in Aktion für die U17-Nationalmannschaft Paraguays – seine berufliche Zukunft dürfte in Basel liegen.

Rechts ein Ägypter, links ein Verteidiger aus Paraguay

Der Transfermarkt beim FC Basel ist eröffnet. Nachdem der Ägypter Omar Gaber mit dem FC Basel in Verbindung gebracht wird, heisst es in Südamerika nun, dass der Linksverteidiger Blas Riveros von Olimpia Asunción so gut wie beim FCB sei. Vom Schweizer Meister selbst gibt es zu den Spekulationen keine Auskünfte. Von Christoph Kieslich

Premier League 

Keystone/SCOTT HEPPELL: Das Märchen im Märchen schreibt Jamie Vardy: vor vier Jahren noch in der fünften Liga beschäftigt, inzwischen Englischer Meister mit Leicester City.

Eine 5000:1-Quote für die Sensation der Sensationen

Als Claudio Ranieri zum neuen Trainer von Leicester City ernannt wurde, musste die Medienabteilung die Medien und Fans bitten: «Vertrauen Sie uns!» Mit dem Titelgewinn hat der Italiener Fassungslosigkeit ausgelöst – die Anhänger sind überfordert von der neuen Realität. Von Raphael Honigstein

Kosovo 

sda: Die UEFA nahm bei ihrem Kongress in Budapest den Kosovo als Mitgliedsverband auf

Kosovo wird Mitglied der Uefa

Der Kosovo ist von den Delegierten des Uefa-Kongresses als 55. Mitglied in den europäischen Fussballverband aufgenommen worden. Von sda

Themen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Im Fokus:
Davis Cup
YOAN VALAT: epa04501206 Swiss Davis Cup team players celebrate with the trophy after defeating France in the Davis Cup World Final at the Pierre Mauroy Stadium in Lille, France, 23 November 2014. Switzerland won 3-1. EPA/YOAN VALAT

Die Schweiz spielte mit seinen Tennis-Stars Roger Federer und Stanislas Wawrinka vom 21. bis 23. November in Lille gegen Frankreich um den Davis Cup – und gewann. In diesem Dossier finden Sie die Artikel rund um den Final. Weiterlesen

Eishockey 

Keystone/ENNIO LEANZA: Raphael Diaz trifft in Basel mit der Schweiz auf Deutschland.

In Basel spielt die Schweiz gegen Deutschland

Nach der letzten Kaderreduktion sucht das Schweizer Eishockey-Nationalteam vor dem Abflug nach Moskau die ideale Feinabstimmung. Am Dienstagabend (19.45 Uhr) testet Patrick Fischers Mannschaft in der Basler St.-Jakob-Arena gegen Deutschland. Von sda

FC Basel 

Nils Fisch/Collage:

Die rotblauen Titelhamster im europäischen Vergleich

Die Alleinherrschaft des FC Basel in der Super League setzt sich mit der 19. Meisterschaft für die Rotblauen fort. Sieben Meisterschaften in Serie sind in der Schweiz einmalig, und in Europa gibt es jetzt nur noch neun Clubs, die auf noch längere Sololäufe zurückblicken können. Von Christoph Kieslich

2

Breel Embolo 

Roland Schmid: Basel 30.04.2016 - Der FCB wird zum 19. Mal Schweizer Meister. Der Trainer Urs Fischer wird von den Spielern mit Champagner abgeduscht. Brel Embolo. Photo by Roland Schmid

Das Ende naht

An der Meisterfeier bestätigt Breel Embolo, dass ihm die Gedanken an die nächsten Wochen näher gehen als dieser siebte Titel in Serie. Der Stürmer dürfte nach der Europameisterschaft ins Ausland wechseln. Noch aber ist Basel Embolos Heimat – und er umgeben von Sängern aus Gelterkinden und jungen Frauen mit Telefonnummern. Von Samuel Waldis 2 Kommentare

Meister-Film 

:

«Ich habe einfach ein riesiges Glücksgefühl»

Vom Einlaufen bis zum Jubel: So wurde der FC Basel zum siebten Mal in Serie Schweizer Meister. Die Mannschaft und die Fans lassen die Korken knallen und auch der Präsident hat ein «riesiges Glücksgefühl». Von Alex Baumgartner