LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Leichtathletik 

Keystone/Jean-Christophe Bott: Kariem Hussein: Das Aushängeschild der Schweizer Leichtathletik will an Weltklasse Zürich «schneller denn je laufen».

Die Schweizer sollen bei Weltklasse Zürich für das gewisse Etwas sorgen

Am Donnerstag findet im Letzigrund das Leichtathletik-Meeting Weltklasse Zürich statt. Eine ganze Reihe von Schweizer Athleten treten mit grossen Ambitionen an. Sie werden für eine spezielle Atmosphäre sorgen, auch wenn es jeweils die ausländischen Stars sind, die das Stadion zum Brodeln bringen. Von Jörg Greb

Fussball, David De Gea 

Keystone/KAMIL KRZACZYNSKI: Weil David De Gea bei Manchester United bleiben muss, bleibt Keylor Navas bei Real Madrid.

In der Seifenoper des Sommers fehlen 28 Minuten

David De Gea bleibt Torhüter von Manchester United. Gegen seinen Willen, weil ein Transfer zu Real Madrid wegen verspätet eingereichter Dokumente scheiterte. Damit wird auch seine sportliche Zukunft unsicher. Von Florian Haupt

Themen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

1

FC Basel, Einzelkritiken 

Keystone, GEORGIOS KEFALAS: So sehen Erlöste aus: Shkelzen Gashi wird nach seinem Treffer zum 2:1 von Marc Janko in den Arm genommen.

Gashis Schattenspiel und Vacliks Sonnenbrand

Breel Embolo sollte seinen Mitbewohner Matias Delgado nur noch an eine WG-Party einladen, wenn dieser das versprochene Bier auch mitbringt. Die Einzelkritik der FCB-Spieler zum Sieg gegen den FC Zürich. Von Renato Beck und Samuel Waldis 1 Kommentar

US Open 

SI: Marai Scharapowa meldete sich verletzt vom US Open ab.

Scharapowa erklärt Forfait für US Open

Das US Open in New York findet in diesem Jahr ohne Maria Scharapowa (WTA 3) statt. Die 28-jährige Russin erklärte kurz vor Beginn des Turniers wegen einer Beinverletzung Forfait. Von SI

Fussball, FC Basel 

Keystone/TagesWoche: Siebenter Sieg im siebenten Spiel: Marc Janko erzielt das 3:1, der FC Basel führt die Tabelle mit fünf Punkte Vorsprung auf die Grasshoppers.

Mit dem Sieg im Klassiker kehrt Ruhe ein beim Meister

Der FC Basel bleibt auch im siebten Ligaspiel unbestritten. Gegen den FC Zürich reicht eine starke zweite Halbzeit zum 3:1, die Basler Torschützen heissen Lang, Gashi und Janko. Die Partie musste minutenlang unterbrochen werden. Von Samuel Waldis und Renato Beck

1

Handball, Nationalliga A 

Robert Varadi: RTV Spieler Dick Hylken holt zum Schuss aus.

Der RTV spielt unentschieden bei der Rückkehr in die Nationalliga A

Mit 27:27 (15:12) gegen den HC Kriens Luzern startet der RTV Basel mit einem Unentschieden in die Nationalliga A. Rund 450 Zuschauer füllen die Rankhofhalle und dürfen dabei ein Heimteam in Bestform erleben. Für die jüngsten Aufsteiger der NLA ist das Remis ein gewonnener Punkt – kein verlorener. Von Philip Vlahos 1 Kommentar

2

Fussball, FC Zürich 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Wo ist Ancillo Canepa? In der Mitte des Bildes lehnt er sich an das Geländer – inmitten der Fans des FC Zürich.

Canepa beruhigt die Fans im eigenen Sektor

Das Spiel zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich wird in der 38. Minute unterbrochen. Zürichs Präsident Ancillo Canepa begibt sich danach zu seinen Fans und beruhigt diese – vielleicht ein Ansatz für die Zukunft. Von Samuel Waldis 2 Kommentare