LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

1

Film und Politik 

sda: Während die Vorarbeiten für die Oscar-Verleihung noch laufen gibt es bereits die ersten politischen Erklärung von Filmschaffenden

Ausländische Filmemacher beklagen «Fanatismus» in den USA

Vor der Oscar-Verleihung haben die Regisseure der fünf nominierten fremdsprachigen Filme ein «Klima des Fanatismus und Nationalismus» in den USA und andernorts beklagt. Besonders bedauernswert sei, dass dieses Klima auch von den führenden Politikern erzeugt werde. Von sda 1 Kommentar

Filmpreis 

sda: Preisträger Claude Barras in den Helium-Film-Studios in Lausanne (Aufnahme vom 13. Februar).

42. César-Filmpreisverleihung im Zeichen von Clooney und Zucchini

Zwei Tage vor der Oscar-Zeremonie ist am Freitagabend in Paris der französische Filmpreis César verliehen worden. Der Psycho-Thriller «Elle» gewann in der Hauptkategorie. Der Schweizer Beitrag «Ma vie de Courgette» («Mein Leben als Zucchini») holte zwei Preise. Von sda

Themen

Im Fokus:
Theater Basel
:

Das Theater Basel tritt in eine neue Ära: Auf den Opernspezialisten Georges Delnon folgt mit Andreas Beck ein Theatermann, der vom Schauspiel herkommt. Was bedeutet das? Weiterlesen

Ausstellungsraum 

Hans-Jörg Walter: Franziska Stern wohnt seit vielen Jahren in Zürich und war bislang nur Gastgeberin in der Villa Renata. Das will sie jetzt ändern.

In der Villa Renata tut sich was

Fünf Jahre lang war die Villa Renata in Händen von Künstlern und Kuratoren – jetzt mischt auch Besitzerin Franziska Stern mit. Von Naomi Gregoris

Brit Awards 

sda: Seine Musik überlebt ihn: Von David Bowie sollen nächstes Jahr unveröffentlichte Aufnahmen auf den Markt kommen. (Archivbild)

Preise für Bowie – Tränen-Tribut an George Michael

David Bowie hat bei den Brit Awards postum zwei Auszeichnungen gewonnen. Die Musikbranche feierte am Mittwoch auch den verstorbenen Sänger George Michael. Und Katy Perry performte ihre neue Single mit mutmasslich politischer Botschaft. Von sda

Linkempfehlung 

:

T. C. Boyle im Interview mit der NZZ

Der amerikanische Schriftsteller T. C. Boyle zahlt zwar auch nicht gern Steuern – aber im neuen Präsidenten sieht er eine entscheidende Bewährungsprobe für die USA. Und fragt im Gespräch: «Kann das System Trump zügeln?»   Empfohlen von Amir Mustedanagić Zum Gespräch

Ausstellung 

Alexander Preobrajenski: Sie schafft Platz fürs Unsichtbare: Die Wahlbaslerin Doris Lasch.

Doris Lasch: Hier gibts alles und nichts zu sehen

Wenn die Künstlerin Doris Lasch im Kunsthaus Baselland über Fotografie nachdenkt, kann dabei auch mal ein Ungetüm aus Alublech entstehen. Oder ein Schranktürendings. Von Naomi Gregoris