LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

International

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Keystone: Papst Franziskus treibt Reformen und Öffnung der römisch-katholischen Kirche voran.
2

Katholische Kirche 

Im Vatikan stehen die Zeichen auf Bewegung

Niemals zuvor haben sich die versammelten Spitzenexponenten der Kurie und der Bischofskonferenzen so offen mit dem Thema Familie befasst. Die Bischöfe sprachen über Homosexualität und nicht-eheliche Partnerschaften und schauten erstmals nicht in die Schlafzimmer der Menschen, sondern in ihre Wohnzimmer. Ein Kommentar von Julius Müller-Meiningen Weiterlesen2 Kommentare

Migration 

Pascal Mora: Melilla, 2.8.2014 Ibrahim Moussa, afrikanischer Migrant, vor dem Grenzzaun in der spanischen Enklave Melilla in Marokko. Der Zaun trennt Marokko mit Spanien. Jedes Jahr versuchen tausende Migranten über den Grenzzaun auf spanischen Boden zu gelangen. Foto

Die Reise auf die erlösende Seite des Zauns

Hauptmann Gallego und seine Männer kämpfen gegen die Anstürme von afrikanischen Migranten im spanischen Melilla. Ibrahim aus Kamerun hat es zusammen mit Hunderten anderen trotzdem über den millionenteuren Grenzzaun geschafft. Eine Reportage vom südlichsten Rand Europas. Von Amir Ali und Pascal Mora

Berlin 

sda: Michael Müller (vorne links) und Klaus Wowereit (Archiv)

Senator Müller soll Berlins neuer Bürgermeister werden

Nächster Regierungschef Berlins soll nach dem Willen der SPD-Basis der bisherige Stadtentwicklungssenator Michael Müller werden. Im Mitgliedervotum für die Nachfolge des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit erzielte der 49-Jährige bereits im ersten Wahlgang mit 59,1 Prozent überraschend die absolute Mehrheit. Von sda

Bürgerrechte 

sda: Erneute Zusammenstösste im Hongkonger Viertel Mongkok

Neue Zwischenfälle bei Protesten in Hongkong

Bei den Demonstrationen für mehr Demokratie in Hongkong ist es erneut zu Zusammenstössen zwischen Aktivisten und der Polizei gekommen. 26 Menschen seien festgenommen, 15 Beamte verletzt worden, teilte die Polizei mit. Von sda

Themen

Im Fokus:
Hürlimann
Dani Winter: In der Bibliothek, wo Hürlimann seine Kommentare und Artikel verfasst.

Alois-Karl Hürlimann war 33 Jahre lang Lehrer in Basel und lebt heute in Berlin. Hier publiziert er seine Gedanken zu politischen und gesellschaftlichen Fragen. Weiterlesen

Im Fokus:
1. Weltkrieg
Universitätsbibliothek Basel:

Vor 100 Jahren entfachte das Attentat auf den österreichischen Kronprinzen Franz Ferdinand einen Flächenbrand und stürzte Europa in den Ersten Weltkrieg. Wir blicken mit Hilfe des Basler Hauptmanns Victor Haller in einer Serie zurück. Weiterlesen

1

Serbien 

POOL: Staunten zusammen über die serbische Armee: Wladimir Putin (m.) und der serbische Präsident Tomislav Nikolic (r.).

«Es ist wie in der Liebe»

Wladimir Putin reiste gestern nach Serbien, um das 70. Jubiläum der Befreiung Belgrads von den Nazis zu feiern. Die wirklichen Themen waren jedoch die Ukrainekrise und das Gas-Pipeline-Projekt «South Stream». Von Krsto Lazarević 1 Kommentar

Ukraine 

sda: Italiens Premier Matteo Renzi (l.) begrüsst Didier Burkhalter

Burkhalter sieht wenig Hoffnung auf Lösung des Ukraine-Konflikts

In seiner Rede vor der Plenarversammlung des ASEM-Gipfels hat Bundespräsident Didier Burkhalter darauf verzichtet, die aktuellen Krisen direkt anzusprechen. Im Anschluss sprach er vor Journalisten über die Ukraine - und zeichnete kein optimistisches Bild der Lage. Von sda

Ebola-Epidemie 

sda: Ein Helfer desinfiziert in Liberia einen anderen Helfer (Archiv)

Angst vor Ausbreitung der Ebola-Seuche nimmt weltweit zu

Die Angst vor der Ebola-Seuche nimmt weltweit zu. US-Präsident Barack Obama sagte mehrere Termine ab und kündigte wegen der offenbar mangelhaften Vorsorgemassnahmen in Spitälern des Landes ein schärferes Vorgehen der Behörden an. Von sda

Ukraine 

Andre Eichhofer, n-ost: «In Zukunft gleichen wir unsere Gesetze an das russische Recht an», sagt Eduard Jakubowskij ist oberster Richter der «Volksrepublik Donezk».

Machtkampf unter den Separatisten

Die Separatisten bauen in der Ostukraine ihre «Volksrepublik Donezk» auf. Ministerrat, Polizei und Oberstes Gericht gibt es schon. Gestohlene Autos dienen als «Regierungsfahrzeuge». Anfang November sollen in der selbsternannten Republik Wahlen stattfinden. Doch hinter der Kulisse tobt ein blutiger Machtkampf. Von Andre Eichhofer (N-Ost)

Linkempfehlung 

Screenshot NZZ.online:

Hochfliegender Nationalismus

Zwischen Serben und Albanern herrscht ein kalter Frieden, der vor allem von Politikern getragen wird. Doch das reicht nicht, es braucht eine Versöhnung von unten. Dafür sind Fussballstadien kein geeigneter Ort. Empfohlen von Daniel Faulhaber Weiterlesen bei nzz.ch

3

Islamischer Staat 

sda: Rauch über Kobane nach einem Luftangriff der Militärallianz

Hunderte IS-Kämpfer bei Kobane durch Luftangriffe getötet

Bei Luftangriffen auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nahe der nordsyrischen Kurden-Stadt Kobane sind nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums bislang mehrere hundert Extremisten getötet worden. Binnen 48 Stunden seien rund 40 Luftangriffe geflogen worden. Von sda 3 Kommentare

4

Katholische Kirche 

ALESSANDRO BIANCHI: A gust of wind blows Pope Francis' mantle as he leads his weekly audience in Saint Peter's Square at the Vatican October 15, 2014. REUTERS/Alessandro Bianchi (VATICAN - Tags: RELIGION TPX IMAGES OF THE DAY)

Eine unausgesprochene Kriegserklärung des Papstes an die Tradition

Angeführt von Franziskus signalisieren die katholischen Bischöfe bei der Synode eine Öffnung gegenüber Homosexuellen, nicht-ehelichen Lebensgemeinschaften und wiederverheirateten Geschiedenen. Doch die Widerstände gegen den Papst werden immer stärker. Eine Reportage aus dem Vatikan. Von Julius Müller-Meiningen 4 Kommentare

Werbung