LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

eingeloggt als
Ausloggen


Mein Kommentar

  • Bitte beachten Sie unseren Community-Leitfaden.

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Olympia, Leichtathletik 

9.8.2012, 22:17 Uhr

Bolt triumphiert auch über 200 m

9.8.2012, 22:17 Uhr

Usain Bolt ist der beste Sprinter der Welt. Der jamaikanische Superstar gewinnt im Olympia-Stadion von London nach dem 100-Meter-Lauf auch das Rennen über 200 Meter. Von SI

Si: Usain Bolt ist der beste Sprinter der Welt

Usain Bolt ist der beste Sprinter der Welt (Bild: Si)

Der 25-Jährige aus Trelawny stellte mit 19,32 Sekunden nicht nur eine neue Jahresweltbestzeit auf, sondern lief die viertbeste je gelaufene Zeit. Nur Yohan Blake und er selbt liefen zuvor bereits schneller. Zum eigenen Weltrekord fehlten Bolt 0,13 Sekunden.

Wie überlegen Bolt der Konkurrenz war, zeigte die Tatsache, dass der 1,96 Meter grosse Modellathlet auf den letzten Metern nicht einmal mehr voll durchzuziehen brauchte, nachdem er bereits nach der Kurve klar in Führung gelegen war. Als erster Läufer überhaupt schaffte Bolt an zwei Olympischen Spielen hintereinander das Double 100 Meter/200 Meter. Es ist bereits die fünfte olympische Goldmedaille für den Weltrekordhalter über 100 Meter und 200 Meter.

Silber ging wie bereits über 100 Meter an Bolts Landsmann Yohan Blake, der 19,44 Sekunden lief. Warren Weir machte den jamaikanischen Dreifachsieg perfekt und sicherte sich mit der persönlichen Bestzeit von 19,84 Sekunden Bronze.

Teilen und mehr lesen.

Teilen und weiterleiten

Mehr zum Thema

Leichtathletik

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Alle Medaillengewinner in einem Rennen Weiterlesen

Alex Wilson erreicht die Halbfinals Weiterlesen

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel von der Redaktion hervorgehoben.

Kommentieren

Informationen zum Artikel

9.8.2012, 22:17 Uhr

Bolt triumphiert auch über 200 m

Text

Text: SI

  • 20.02.2014 um 15:23
    Doch noch eine Schweizer Hockey-Medaille

    Die Schweizer Frauen gewinnen die erste olympische Eishockey-Medaille seit 1948. Das Spiel um Bronze wird zur dramatischen Aufholjagd. Die Schweizerinnen liegen bis zur 42. Minute 0:2 zurück – und gewinnen am Ende 4:3.

  • 19.02.2014 um 17:17
    Langlauf: Schweizerinnen überraschen, den Cologna-Brüdern bleibt Rang fünf

    Die Brüder Dario und Gianluca Cologna konnten nicht in den Kampf um olympisches Edelmetall eingreifen. Sie belegte im Teamsprint der klassischen Disziplin den fünften Rang. Die Schweizerinnen Seraina Boner und Bettina Gruber überraschten sich mit ihrer Finalqualifikation selbst und gewannen mit Rang sieben ein Diplom.

  • 14.02.2014 um 12:11
    Zweites Gold für Dario Cologna: «Ich wurde immer schneller»

    Dario Cologna holt seine zweite Goldmedaille an den Winterspielen von Sotschi. Der Schweizer gewinnt das Rennen über 15 Kilometer in der klassischen Technik überlegen mit fast einer halben Minute Vorsprung.

Aktuell

Reuters/MICHAEL DALDER: Bayern Munich's Bastian Schweinsteiger attends a training session at the Bernabeu stadium in Madrid April 22, 2014. Bayern Munich will play Real Madrid in their Champion's League semi-final first leg soccer match in Madrid on Wednesday.  REUTERS/Michael D

Fussball, Champions League 

Die leise Furcht vor der «bestia negra»

Zum 21. Mal kommt es zum Europacup-Klassiker Real Madrid gegen Bayern München. In Spaniens Hauptstadt herrscht jedoch nicht die übliche Hysterie, was womöglich mit dem Respekt vor Pep Guardiolas Mannschaft zu tun hat.Von Florian Haupt. Weiterlesen

Reuters/PHIL NOBLE: Im Regen stehen gelassen: David Moyes, bei Manchester United entlassener Trainer. Rechts Clubikone Ryan Giggs, der interimistisch die Mannschaft übernimmt.

Fussball, England 

Die Wände wackeln im Theater der Träume

Nachdem zum ersten Mal seit 1996 die Teilnahme an der Champions League verpasst wird, entlässt Manchester United erstmals seit 1986 wieder einen Trainer: David Moyes ist nach zehn enttäuschenden Monaten als Nachfolger von Alex Ferguson bereits wieder Geschichte.Von Raphael Honigstein. Weiterlesen

SI: Chelseas Ersatzkeeper Mark Schwarzer hielt seinen Kasten sauber

Fussball, Champions League 

Nullnummer zwischen Atletico und Chelsea

Mit dem 0:0 bei Atletico Madrid verschafft sich Chelsea eine gute Ausgangsposition für den Einzug in den Champions-League-Final. Trotz Überlegenheit kommt Atletico gegen die Blues nicht zum Torerfolg. Von SI. Weiterlesen