LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Olympia, Leichtathletik 

9.8.2012, 22:17 Uhr

Bolt triumphiert auch über 200 m

9.8.2012, 22:17 Uhr

Usain Bolt ist der beste Sprinter der Welt. Der jamaikanische Superstar gewinnt im Olympia-Stadion von London nach dem 100-Meter-Lauf auch das Rennen über 200 Meter. Von SI

Si: Usain Bolt ist der beste Sprinter der Welt

Usain Bolt ist der beste Sprinter der Welt (Bild: Si)

Der 25-Jährige aus Trelawny stellte mit 19,32 Sekunden nicht nur eine neue Jahresweltbestzeit auf, sondern lief die viertbeste je gelaufene Zeit. Nur Yohan Blake und er selbt liefen zuvor bereits schneller. Zum eigenen Weltrekord fehlten Bolt 0,13 Sekunden.

Wie überlegen Bolt der Konkurrenz war, zeigte die Tatsache, dass der 1,96 Meter grosse Modellathlet auf den letzten Metern nicht einmal mehr voll durchzuziehen brauchte, nachdem er bereits nach der Kurve klar in Führung gelegen war. Als erster Läufer überhaupt schaffte Bolt an zwei Olympischen Spielen hintereinander das Double 100 Meter/200 Meter. Es ist bereits die fünfte olympische Goldmedaille für den Weltrekordhalter über 100 Meter und 200 Meter.

Silber ging wie bereits über 100 Meter an Bolts Landsmann Yohan Blake, der 19,44 Sekunden lief. Warren Weir machte den jamaikanischen Dreifachsieg perfekt und sicherte sich mit der persönlichen Bestzeit von 19,84 Sekunden Bronze.

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Leichtathletik

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Alle Medaillengewinner in einem Rennen Weiterlesen

Alex Wilson erreicht die Halbfinals Weiterlesen

Oder spenden Sie
einen einmaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

9.8.2012, 22:17 Uhr

Bolt triumphiert auch über 200 m

Text

Text: SI

  • 14.07.2015 um 10:47
    Ab in die Berge: Die Tour erreicht die Pyrenäen

    Zum Nationalfeiertag wird die Tour de France lanciert: Die erste Bergankunft ist zu meistern von Chris Froome, dem Mann im Gelben Trikot, und seinen Widersachern. In diesem Stil geht es dann die nächsten zwei Tage weiter – ein Blick auf das Streckenprofil.

  • 02.07.2015 um 21:46
    Die erste Cup-Runde steht fest – der FC Basel trifft auf den FC Meyrin

    Der FC Basel trifft in der ersten Runde der kommenden Cup-Kampagne auf den FC Meyrin aus Genf. Auch in die Romandie muss der FC Luzern, er darf sich allerdings über weniger Losglück freuen und bekommt es mit Servette zu tun.

  • 03.05.2015 um 12:33
    Einbruch in Halbzeit zwei – FCB verliert Cupfinal mit 0:5

    Trotz des Gegentores in der elften Minute gestalten die Frauen des FC Basel die erste Halbzeit des Cupfinals gegen den FC Zürich einigermassen ausgeglichen. Der Einbruch folgt im zweiten Durchgang, als die Favoritinnen aus Zürich mit vier Toren innerhalb von zwölf Minuten den elften Cupsieg sichern.

Aktuell