LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Olympische Spiele 

4.8.2012, 12:12 Uhr

Erstes Gold für die Schweiz - Sieg für Spirig nach Fotofinish

4.8.2012, 12:12 Uhr

Erste Goldmedaille für die Schweiz in London! Nicola Spirig gewinnt den Triathlon der Frauen in einem Fotofinish vor der zeitgleichen Schwedin Lisa Norden. Von SI

Si: Nicola Spirig setzt sich im Fotofinish vor Lisa Norden durch

Nicola Spirig setzt sich im Fotofinish vor Lisa Norden durch (Bild: Si)

Mit ihrem Triumph im Hyde Park bescherte Spirig der Schweiz nicht nur die erste Goldmedaille an den Spielen in London, sondern die 50. goldene Auszeichnung in der Geschichte der Olympischen Sommerspiele. Die dreifache Europameisterin gewann das Rennen nach einem wahren Hitchcock-Finale im Sprint gegen Lisa Norden. Dritte wurde die Australierin Erin Densham mit zwei Sekunden Rückstand. Die britische Topfavoritin Helen Jenkins, die Weltmeisterin von 2008 und 2011, musste sich mit Platz 5 begnügen.

Spirig traf als Achtzehnte nach dem Schwimmen mit den anderen Favoritinnen wie Jenkins oder Norden in der Wechselzone ein und verlor auf die besten Schwimmerinnen lediglich 1:07 Minuten. Nach der zweiten von sieben Runden mit dem Velo hatte die 30-Jährige bereits den Anschluss an die Spitze geschafft. Auf die abschliessende 10-km-Laufstrecke ging Spirig als Vierte; bereits zu diesem Zeitpunkt war der äusserst laufstarken Schweizerin eine Medaille kaum mehr zu nehmen.

Spirig, vor vier Jahren in Peking als Sechste Gewinnerin eines olympischen Diploms, gewann als zweite Schweizer Triathletin nach Brigitte McMahon (2000 in Sydney) Olympia-Gold im Triathlon. Die Zürcherin ist zudem erst die dritte Schweizer Sportlerin, die an Olympischen Sommerspielen Gold gewinnt. Christine Stückelberger hatte 1976 im Dressurreiten gewonnen.

Daniela Ryf, die als Helferin für Spirig selektioniert worden war, klassierte sich im 40. Rang und vermochte ihre Teamkollegin nach dem Schwimmen nicht zu unterstützen. Ryf war 25 Sekunden nach Spirig aus dem Wasser gekommen.

Link-Tipp 
Bei sf.tv gibt's Nicola Spirigs Schlusssprint zu Olympia-Gold zum Nochmalschauen: Triathlon-Gold für Nicola Spirig

 

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Sport, Olympische Spiele 2012

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

«Ich kann am Tag X richtig beissen» Weiterlesen

Oder spended Sie
einen eimaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

4.8.2012, 12:12 Uhr

Erstes Gold für die Schweiz - Sieg für Spirig nach Fotofinish

Text

Text: SI

  • 28.01.2015 um 01:50
    Eine magische russische Nacht in Schladming

    Im letzten Weltcup-Rennen vor der WM beschert Alexander Choroschilow Russland im Nachtslalom von Schladming den ersten Sieg im Männer-Weltcup seit 1981. Daniel Yule wird Zehnter.

  • 18.01.2015 um 13:35
    Vonns Schussfahrt in die Geschichtsbücher

    Ein Kreis schliesst sich: Lindsey Vonn gewinnt die Abfahrt von Cortina d’Ampezzo, wo sie vor elf Jahren ihren ersten Podiumsplatz erreichte, und egalisiert damit die Bestmarke von 62 Weltcupsiegen, die bisher von der Österreicherin Annemarie Moser-Pröll alleine gehalten wurde.

  • 20.02.2014 um 15:23
    Doch noch eine Schweizer Hockey-Medaille

    Die Schweizer Frauen gewinnen die erste olympische Eishockey-Medaille seit 1948. Das Spiel um Bronze wird zur dramatischen Aufholjagd. Die Schweizerinnen liegen bis zur 42. Minute 0:2 zurück – und gewinnen am Ende 4:3.

Aktuell

Collage/TagesWoche: Viertelfinal im Schweizer Cup: Der viertklassige FC Münsingen erwartet den FC Basel.

Fussball, Schweizer Cup 

LiVE: Münsingen–FCB 0:6 – wieder Kakitani

Das Wetter, der tiefe Platz, ein motivierter FC Münsingen – alles kein Thema beim Viertelfinal im Schweizer Cup. Nach Toren von Yoichiro Kakitani (2), Ahmed Hamoudi, Breel Embolo und Matias Delgado (Penalty) führt der FC Basel zur Halbzeit mit 5:0 im Berner Oberland gegen die überforderten, viertklassigen Gastgeber. Twittern Sie mit unter #rotblaulive.Von Florian Raz und Samuel Waldis. Weiterlesen

Collage/TagesWoche: Rekord folgt auf Rekord. Nach den 88 Millionen Franken Umsatz im Jahr 2013 hat der FCB 2014 stolze 105 Millionen Franken erwirtschaftet.
1

Fussball, FC Basel 

FCB durchbricht die 100-Millionen-Schallmauer

Mit den Sonder-Einnahmen steigert die FC Basel 1893 AG noch einmal ihren Umsatz. Sie stösst in bisher unerreichte Gefilde für Schweizer Fussball-Verhältnisse. Neben 33 Millionen Eigenkapital verfügt der FCB nun über stille Reserven in enormem UmfangVon Florian Raz und Christoph Kieslich. Weiterlesen1 Kommentar

Christian Pfander/freshfocus: Ihr grösster Erfolg: Die Spieler des FC Münsingen feiern beim 3:2 gegen Wil den erstmaligen Einzug in ein Cup-Viertelfinal, wo sie auf den FC Basel treffen.
3

Fussball, Schweizer Cup 

FCB sucht den Tritt im Morast von Münsingen

Ein haushoher Favorit auf Formsuche, ein Trainer-Urgestein und ein Schlachtross auf Seiten des unterklassigen Gegners - das sind die Zutaten zum Cup-Viertelfinal FC Münsingen gegen den FC Basel. Vom Wetter und vom tiefen Rasen ganz zu schweigen.Von Christoph Kieslich. Weiterlesen3 Kommentare