LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Syrien 

5.8.2012, 05:12 Uhr

Polizeidirektoren-Präsident will flüchtende Syrer in Schweiz holen

5.8.2012, 05:12 Uhr

Angesichts der Eskalation des Konflikts in Syrien fordert der Präsident der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorenkonferenz, Hans-Jürg Käser, die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Bürgerkriegsland. «Es ist mir sehr wichtig, zu betonen, dass solche Menschen wohl echte Flüchtlinge sind», sagte Käser der «NZZ am Sonntag». Von sda

sda: Hans-Jürg Käser, Präsident der kantonalen Polizeidirektoren, fordert die Aufnahme von syrischen Flüchtlingen in der Schweiz (Archivbild)

Hans-Jürg Käser, Präsident der kantonalen Polizeidirektoren, fordert die Aufnahme von syrischen Flüchtlingen in der Schweiz (Archivbild) (Bild: sda)

«Sie sind in ihrem Heimatland an Leib und Leben bedroht. Deshalb bin ich der Meinung, die Schweiz sollte ein Kontingent an syrischen Flüchtlingen aufnehmen, das stünde unserer humanitären Tradition gut an.»

Käser gilt in Asylfragen in der Regel als Verfechter einer harten Linie. So spricht er sich im gleichen Interview für schweizweit gültige Rayonverbote aus. Schon heute ist es Asylsuchenden bei Androhung von Gefängnisstrafen in manchen Kantonen verboten, sich in Bahnhofsnähe aufzuhalten.

Bislang kommen erst wenige

Bisher kämen erst wenige syrische Flüchtlinge in die Schweiz, sagte der Polizeidirektor des Kantons Bern im Interview mit der «NZZ am Sonntag». «Das wird sich allerdings ändern.»

Dass die zuständige Bundesrätin, Simonetta Sommaruga, der Aufnahme von Kontingentflüchtlingen nicht abgeneigt ist, hat sie bereits bewiesen: Im Frühling 2011 beschloss sie auf Anfrage des UNO-Hochkommissariats für Flüchtlinge (UNHCR) die Aufnahme von 35 irakischen Flüchtlingen. Für die Aufnahme grösserer Gruppen ist die Zustimmung des Bundesrates nötig.

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Syrien, Asylwesen

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Die Schweiz ist kein Asyl-Magnet Weiterlesen

Opposition zankt sich um politische Zukunft Weiterlesen

UNO-Versammlung billigt Resolution Weiterlesen

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

5.8.2012, 05:12 Uhr

Polizeidirektoren-Präsident will flüchtende Syrer in Schweiz holen

Text

Text: sda

Aktuell

Keystone/TagesWoche:

Super League 

Niederlage gegen GC – das Beste kommt am Ende

Der FC Basel verliert die letzte Partie der Saison gegen die Grasshoppers mit 0:1. Adama Traoré entscheidet die Affiche mit einem Eigentor in Halbzeit eins für die Zürcher. Kein Punkterekord und kein Torrekord für die Basler, dafür wurden drei verdiente Spieler gebührend verabschiedet.Von Christoph Kieslich, Samuel Waldis und Daniel Faulhaber. Weiterlesen

Meinrad Schön: PK FC Basel 24. Mai 2016 Abschluss und Bewertung Saison 15 / 16 von links Bernhard Heusler, Urs Fischer - trainer rechts copyright Meinrad Schön Sportfoto Mühlenstrasse 5a D-79589 Binzen TELEFON 0049-7621-1676087 mobil 00491714155918 FAX: 0049180506034681232 Konto: 6344402 VB Dreiländereck Lörrach 68390000 FA Lörrach 19 % UmSst: Steuernr: 11481/02641 IBAN: DE90683900000006344402 (Papierform: DE90 6839 0000 0006 3444 02) BIC: VOLODE66XXX (VB Dreiländereck Lörrach) Bank: Volksbank Dreiländereck meinradschoen@aol.com fotoms@aol.com sw-sport@de

FC Basel 

Heusler: «Ich liebe diese Meisterschaft»

Wohl dem Verein, der bereits ein Spiel vor Saisonende Bilanz ziehen kann. Präsident Heusler, Sportchef Heitz und Trainer Fischer äussern sich zu Transfers, zu Verletzungen, zur unterschätzten Organisation des Europa-League-Finals und zur Akte Kuzmanovic. Eine Aufzeichnung.Von Samuel Waldis und Christoph Kieslich. Weiterlesen