LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

GEORGIOS KEFALAS: Die Mannschaft des FC Basel 1893 beim Einlaufen im Training in den Sportanlagen St. Jakob in Basel, am Freitag, 1. August, 2014. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Fussball, FC Basel 

Der Vertrauensbeweis des Paulo Sousa

Ja, auch Fussballer sind mündige Menschen, denen nicht alles vorgekaut werden muss. Das denkt Trainer Paulo Sousa. Und verzichtet darauf, seine Spieler vor den Spielen des FC Basel im Hotel zu kasernieren. Auch vor dem Auswärtsspiel in Thun. Von Florian Raz Weiterlesen

3

Rollhockey, RHC Basel 

: Unsichere Zukunft? Roger Ehrler tritt als Präsident des RHC Basel zurück – Grund ist unter anderem ein Streit um die Rollsport-Halle, in der der RHC seine Heimspiele austrägt.

Knall beim RHC Basel: Präsident Ehrler tritt zurück

Roger Ehrler tritt per sofort als Präsident des von ihm gegründeten RHC Basel zurück. Grund ist ein Streit mit der Rollsporthalle in Basel. Die Zukunft des Basler Rollhockey-Spitzenteams ist damit in der Schwebe – nur Tage nachdem der Club mit namhaften Transfers auf sich aufmerksam gemacht hatte. Von Stephan Dietrich 3 Kommentare

1

Fussball, FC Basel 

Andy Müller/Freshfocus: Nimmt in Basel einen zweiten Anlauf auf Europas Fussballbühne: Derlis González.

Derlis González und der zweite Anlauf nach Europa

Vielversprechend war es, was Flügelstürmer Derlis González zum Einstieg im Trikot des FC Basel gezeigt hat. Er erzählt die Geschichte eines jungen Profis aus Paraguay, der bereits einen vergeblichen Anlauf hinter sich hat, sich den Traum vom europäischen Fussball und der Champions League zu erfüllen. Von Christoph Kieslich 1 Kommentar

Fussball 

SI: Behrami soll am Samstag Dreijahresvertrag unterschreiben

Behramis Wechsel von Napoli zum HSV fix

Der Schweizer Internationale Valon Behrami ist dem Hamburger SV ins Trainingslager nach Österreich nachgereist. Der 29-jährige Mittelfeldspieler unterschreibt am Samstag einen Dreijahresvertrag. Von SI

Themen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Champions League 

SI: GC-Keeper Davari ist gegen Corchias Direktabnahme machtlos.

GC unterliegt Lille

Die Grasshoppers verlieren im Letzigrund ihr Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation gegen Lille mit 0:2. Von SI

2

Eishockey 

SI: In der Basler St. Jakob-Arena gibt es künftig keine NLB-Spiele mehr

Liga-Präsident fordert Abschaffung der NLB

Nach dem erneuten Konkurs eines NLB-Klubs, den EHC Basel Sharks, schlägt Jean-Marie Viaccoz, Präsident der Regio League und Vorstand der Swiss Ice Hockey Federation, die Auflösung der National League B anstelle einer neuen Liga vor. Auf dem Reissbrett hätte der EHC Basel/Kleinhüningen seinen Platz im Osten eines neuen Unterhauses. Von SI 2 Kommentare

3

Tippspiel 

Nils Fisch/Collage:

Schlag den Raz – aber doch bitte nicht alle aufs Mal

Nennen wir den Start des TagesWoche-Tippspiels: turbulent. 253 Teilnehmer, eine stolze Zahl, haben sich bei der fünften Staffel von «Schlag den Raz» eingeloggt und kaum sind zweieinhalb Runden vorbei, gibt es schon die tollsten Kapriolen. Der einzige, der noch nicht auf Touren gekommen ist: der zu Schlagende. Von Christoph Kieslich 3 Kommentare

Fussball 

: Selbst ist die Frau: Spielerinnen des DFC Therwil in den Anfangsjahren des Frauenfussballs.

Der Frauenfussball in Therwil und seine zum Himmel stinkende Pionierzeit

Der regionale Frauenfussball hat seine Wurzeln in Therwil. Dort wurde – zwei Jahre nach Gründung der Schweizerischen Damenfussball-Liga (SDFL) – das erste Damenteam der Nordwestschweiz ins Leben gerufen. Die Pionierarbeit hat sich in vielerlei Hinsicht gelohnt. Und trainiert werden muss schon lange nicht mehr auf einem Hundespielplatz … Von Daniel Schaub

Linkempfehlung 

:

Ein Job für Marco Walker im Nachwuchs des FCB

Während Markus Hoffmann (links im Bild) Ex-FCB-Trainer Murat Yakin nach Moskau gefolgt ist, erhält Marco Walker (rechts im Bild), seit 2009 Assistenzcoach beim FC Basel, einen Job im Nachwuchs des FCB als sogenannter Talentmanager. Mit einem 40-Prozent-Pensum stösst Ex-Nationalgoalie Jörg Stiel zum Campus. Empfohlen von Christoph Kieslich Weiterlesen bei fcb.ch

26

Fussball, FC Basel 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Zärtlich in Zeiten der Findung: Trainer Paulo Sousa und Marco Streller nach dessen Auswechslung.

Erste Momente des Glücks bei Paulo Sousas Heimpremiere

Auch die Heimpremiere ist dem neuen FC Basel geglückt mit einem 3:0 gegen den FC Luzern. In der ersten, der besseren der beiden Halbzeiten, legen Marco Streller sowie Shkelzen Gashi mit seinem ersten, herrlichen Tor im FCB-Dress den Grundstein, ehe Davide Callà in der Nachspielzeit trifft. Von Christoph Kieslich und Renato Beck 26 Kommentare

Werbung