LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Keystone/PATRICK SEEGER: Ein fassungsloser Freiburger Torhüter: Roman Bürki nach dem späten, von ihm mit verschuldeten Ausgleich.

Fussball, Bundesliga 

Die 93. Minute – Bürkis und Freiburgs Trauma

Zum fünften Mal gibt der SC Freiburg beim 2:2 gegen Hannover 96 Punkte in letzter Minute preis. Erneut patzt Torhüter Roman Bürki, der die Herzen der Fans dennoch erobert hat. Die Südbadener überwintern als Tabellenletzter – den Mut aber haben sie nicht verloren. Von Christoph Kieslich Weiterlesen

Fussball, Portugal 

Reuters/MIGUEL VIDAL: Zuverlässiger Goalgetter des FC Porto: Der Kolumbianer Jackson Martinez trifft auch beim 4:0 gegen Setubal.

Die makellose Antwort des FC Porto

Die Torjäger treffen beim 4:0-Heimsieg des FC Porto in der heimischen Meisterschaft. Der Gegner des FC Basel in der Champions League hat in den nächsten Wochen ein vollgepacktes Programm vor sich. Von Christoph Kieslich

Eishockey 

SI: Die Schweizer gingen durch Simon Moser 1:0 in Führung

Schweiz gewinnt ihr Heimturnier

Das Schweizer Eishockey-Nationalteam gewinnt zum zweiten Mal nach 2012 das Heimturnier in Arosa. Im Final bezwingen sie Weissrussland, das ehemalige Team von Nationaltrainer Glen Hanlon, mit 3:2. Von SI

Themen

Im Fokus:
FC Basel

Der FC Basel bestimmt den Puls der Stadt Basel mit. Und die TagesWoche ist immer möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Im Fokus:
Davis Cup
YOAN VALAT: epa04501206 Swiss Davis Cup team players celebrate with the trophy after defeating France in the Davis Cup World Final at the Pierre Mauroy Stadium in Lille, France, 23 November 2014. Switzerland won 3-1. EPA/YOAN VALAT

Die Schweiz spielte mit seinen Tennis-Stars Roger Federer und Stanislas Wawrinka vom 21. bis 23. November in Lille gegen Frankreich um den Davis Cup – und gewann! In diesem Dossier finden Sie die Artikel rund um den Final. Weiterlesen

Skispringen 

SI: Simon Ammann musste sich mit Platz 9 begnügen.

Sieg für Freitag, Ammann auf dem neunten Platz

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verbessert sich Simon Ammann beim Weltcup-Skispringen in Engelberg noch vom 15. auf den 9. Platz. Den Tagessieg holt sich Richard Freitag. Von SI

Ski alpin 

SI: Jansrud bleibt der Speed-King in dieser Saison.

Jansrud mit 4. Saison-Sieg - Janka Sechster

Kjetil Jansrud bleibt im Speed-Bereich vorderhand auf sämtlichen Strecken das Mass aller Dinge. Der Norweger hat im Weltcup-Super-G in Val Gardena souverän seinen vierten Saison-Sieg eingefahren. Von SI

Fussball, FC Basel 

Keystone/MARKUS STUECKLIN: Rechtzeitig vor dem Fest: Der Spielplan mit den konkreten Daten für den FC Basel im dritten Saisonquartal.

Die Termine für das dritte Quartal stehen fest

Der FC Basel startet am Sonntag, 8. Februar, in Zürich gegen GC ins neue Fussballjahr und spielt am Sonntag, 12. April, daheim gegen den FCZ – es sei denn, der FCB qualifiziert sich für die Viertelfinals der Champions League. Von Christoph Kieslich

Fussball, Bundesliga 

Imago: Hält der Trainer den unzufriedenen Spieler zurück? Pep Guardiola (links) und Xherdan Shaqiri.

Guardiola rechnet weiter mit Shaqiri

Pep Guardiola äussert sich zu den Wechselgerüchten um Xherdan Shaqiri. Der Trainer von Bayern München geht davon aus, dass der Schweizer Internationale in München bleiben wird. Von SI

Linkempfehlung 

:

Blatter, die Fifa-Krise und das Harakiri

«Präsident Blatter hat seinen Laden nicht im Griff», sagt Sylvia Schenk von Transparency International, «die Fifa zerbröselt vor unseren Augen.» Das ist nur eine der geharnischten Reaktionen nach dem Rücktritt des Fifa-Chefermittlers Michael Garcia. Und der deutsche Richter Hans-Joachim Eckert bekommt auch sein Fett ab. Empfohlen von Christoph Kieslich Weiterlesen bei sueddeutsche.de

Fussball, Fifa 

SI: FIFA-Chefermittler Michael Garcia schmeisst den Bettel hin

Der Chefermittler der Fifa hat die Nase voll

Michael Garcia erklärt seinen Rücktritt als Chefermittler beim Weltverband. Der US-Amerikaner zieht damit die Konsequenzen aus der umstrittenen Fifa-Entscheidung im Korruptionsskandal um die WM-Vergaben 2018/2022. Von SI

Linkempfehlung 

:

Innensicht des russischen Dopingsumpfes

Seit 14 Tagen lassen Enthüllungen des Doping-Systems in Russland tief blicken in die Gepflogenheiten der Leistungssteigerung und der Vertuschung von aufgeflogenen Athleten. Der «Süddeutschen Zeitung» erzählt Dopingfahnder Witali Stepanow, Ehemann der Kronzeugin Julia Stepanowa, einer 800-Meer-Läuferin, wie die Sache funktioniert. Empfohlen von Christoph Kieslich Weiterlesen bei sueddeutsche.de

Fussball, Bundesliga 

SI: Arjen Robben (r.) traf zum 1:0; Franck Ribèry gratulierte

FC Bayern beim 2:0 auch gegen Freiburg souverän

Der FC Bayern bleibt auch in der 16. Bundesliga-Runde ungefährdet. Der «Herbstmeister» bezwingt zuhause Freiburg 2:0. Im Krisen-Gipfel setzt sich der Tabellenletzte Stuttgart beim HSV mit 1:0 durch. Von SI