LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Keystone/Georgios Kefalas: Vor dem letzten grossen Gang als FCB-Trainer: Urs Fischer am Dienstag im Training, zwei Tage vor dem Cupfinal in Genf, für das er verspricht: «Wir werden alles abrufen, was noch im Tank ist.»

Schweizer Cup 

Urs Fischer bläst zum letzten Halali mit dem FCB

Der 92. Final im Schweizer Cup am Auffahrtstag um 16 Uhr in Genf ist für den FC Basel nicht nur die Herausforderung, den Mythos des FC Sion zu brechen. Für den scheidenden Trainer Urs Fischer, vor allem aber auch für die abtretende Clubführung ist es der letzte Tusch einer unvergleichlichen Ära. Von Christoph Kieslich Weiterlesen

1

Cupfinal 

Keystone/GEORGIOS KEFALAS: Zusammen wollen sie als erste Mannschaft den FC Sion in einem Cupfinal bezwingen: Trainer Urs Fischer (links) und Marek Suchy, der es «fühlt», dass die Situation anders sei als noch vor zwei Jahren.

«Papier entscheidet keine Spiele»

Der Cup und Marek Suchy haben noch nicht zueinandergefunden. Zwei Finalspiele hat der 29-jährige Tscheche verloren, am Donnerstag versucht er sich mit dem FC Basel zum wiederholten Mal am FC Sion. Wenn er an den Gegner denkt, sagt er: «Ich habe keine guten Erinnerungen.» Von Samuel Waldis 1 Kommentar

Leichtathletik 

Ulf Schiller: Alex Wilson (SUI); Leichtathletik - Sprint- und Hürdenmeeting Old Boys Basel am 20.05.2017 in Basel, Stadion Schuetzenmatte, Schweiz

Alex Wilson ist verblüfft über sich selbst

Alex Wilson gelingt beim Meeting auf der Schützenmatte in 10,16 Sekunden ein Exploit über die 100 Meter. Beim Briten Floyd Cohan hat der Basler Sprinter eine neue, herausfordernde Trainingsgruppe gefunden und sich vorgenommen: «Ich gehe wieder, wenn ich diesen Sommer nicht auf 10,05 komme.» Von Jörg Greb

Schweizer Cup 

Keystone/LAURENT GILLIERON: Le terrain de jeu est reflete dans les lunettes de soleil du president du FC Sion Christian Constantin, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Lucerne, ce dimanche, 21 mai 2017, au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Valentin Flauraud)

Christian Constantin will Kräfte freisetzen, die noch keiner kennt

Am Donnerstag trifft der Mythos FC Sion im Cupfinal auf den FC Basel. In Genf geht es für die Walliser um die Weiterführung der Ungeschlagenheit in Endspielen. Captain Reto Ziegler nimmt das als Druck wahr, während Veroljub Salatic seine ganz eigene Finalstatistik Hoffnung macht. Von Samuel Waldis

Themen

Im Fokus:
FC Basel
<p>28.04.2017; Luzern; Fussball Super League - FC Luzern - FC Basel; Geoffroy Serey Die (Basel) Renato Steffen (Basel) Omar Gaber (Basel) Daniel Hoegh (Basel) jubel selfie (Daniela Frutiger/freshfocus)</p>

Der FC Basel bestimmt den Takt der Stadt mit. Und die TagesWoche ist möglichst nah am Puls des FCB. In diesem Dossier sammeln wir alle Beiträge, die bei uns über Rotblau erschienen sind. Weiterlesen

Im Fokus:
Tennis
Reuters/DAVID GRAY: The shadow of Roger Federer of Switzerland is seen as he hits a return against Andreas Seppi of Italy, during their men's singles third round match at the Australian Open 2015 tennis tournament in Melbourne January 23, 2015. REUTERS/David Gray (AUSTRALIA - Tags: SPORT TENNIS TPX IMAGES OF THE DAY)

Roger Federer und Stan Wawrinka, Belinda Bencic, Timea Bacsinszky und Co. – was man zum Tenniszirkus speziell aus Schweizer Perspektive wissen muss, finden Sie in diesem Dossier. Weiterlesen

FC Basel, Einzelkritik 

Keystone/ANTHONY ANEX: So jubelt, wer gegen den Ex-Verein trifft. Seydou Doubia (Dritter von links) mit einer Geste, die fast schon als Entschuldigung an die YB-Fans gedeutet werden kann.

Die geschlossene Lücke im Palmarès

Der Captain hat lichte Momente und erlaubt sich haarsträubende Fehlpässe, der Rückkehrer jubelt anständig zurückhaltend und einem Ü30er geht das Benzin aus. Von Samuel Waldis und Christoph Kieslich

6

Urs Fischer im Interview 

Nils Fisch: «Als Trainer der ersten Mannschaft bist du verantwortlich für den Verein, alles hängt von deiner Arbeit ab. Das hast du immer im Hinterkopf.» Urs Fischer, Trainer FC Basel.

«Jeder beim FC Basel ist gefangen im Erfolg»

Im Interview erzählt Urs Fischer vom Wahnsinn beim FC Basel. Er ärgert sich über Unwahrheiten und freut sich über das grösste Kompliment, das man ihm machen kann. Und für seinen Nachfolger Raphael Wicky hofft er, dass «man ihn arbeiten lässt». Von Christoph Kieslich und Samuel Waldis 6 Kommentare

3

Super League 

Keystone/Anthony Anex: Der Rettungsversuch von Adama Traoré (rechts) wird zum halben Eigentor. In der Mitte Thorsten Schick, dem der Siegtreffer gutgeschrieben wird. Links FCB-Goalie Germano Vailati.

Eine Basler Niederlage, die niemanden kümmert

Mit einer auf acht Positionen veränderten Startelf kassiert der FC Basel bei den Young Boys die zweite Niederlage der Saison. Und das geht nach einem Spiel in Kehrausatmosphäre auch in Ordnung so. Der frühe, zauberhaft herausgespielte Führungstreffer von Seydou Doumbia war der einsame Höhepunkt für den Meister, der nicht verbarg, dass es um etwas anderes geht: den Cupfinal am Donnerstag gegen Sion. Von Christoph Kieslich und Samuel Waldis 3 Kommentare

1

Bundesliga 

Keystone/Patrick Seeger: Bitte, mal lächeln: Freiburgs Trainer Christian Streich zeigt seine Freude zunächst einmal nur auf dem Shirt, das er sich nach dem letzten Heimspiel der Saison überstreifte. Der Verlockung Europacup traut er noch nicht über den Weg.

Die Grenzen der Freude in Freiburg

Wenn alles gut läuft bei der grossen Meistersause von Bayern München, qualifiziert sich der SC Freiburg in der Allianz-Arena für die Europa League. Der Trainer sieht das mit gemischten Gefühlen. Von Christoph Kieslich 1 Kommentar

3

FC Basel 

Keystone: Einst spielte Seydou Doumbia (links, gegen Steve von Bergen) für die Young Boys. Im Dress des FC Basel hat der Ivorer gegen alle Teams getroffen. Nur gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber nicht.

27 Basler Einzelunternehmer reisen nach Bern

Am Sonntag (16 Uhr) trifft der FC Basel auswärts auf die Young Boys. Sportlich geht es für die beiden Teams um nichts. Zwei Tage vor dem Spiel spricht Basels Trainer Urs Fischer von kleinen Unstimmigkeiten im Team. Von Samuel Waldis 3 Kommentare