LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Ausbruch 

30.7.2012, 11:27 Uhr

Fünf Häftlingen gelingt Ausbruch aus Strafanstalt Orbe

30.7.2012, 11:27 Uhr

Aus der Strafanstalt im waadtländischen Orbe sind am Montagmorgen fünf Häftlinge ausgebrochen. Laut Polizei gelten die fünf Albaner und Kosovaren nicht als gemeingefährlich. Bei der Suche wird auch das Grenzwachtkorps einbezogen. Von sda

sda: Blick auf die Strafanstalt Orbe (Archiv)

Blick auf die Strafanstalt Orbe (Archiv) (Bild: sda)

Die Flüchtigen sassen wegen Diebstahls, Hausfriedensbruchs und Drogendelikten ein, teilte die Waadtländer Polizei mit. Die Männer türmten über die Dächer der Strafanstalt und kletterten über einen Sicherheitszaun.

Die Polizei sucht insbesondere in Yverdon-les-Bains, wo Zeugen verdächtige Personen gesichtet haben.

Werbung

Mehr zum Thema

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

30.7.2012, 11:27 Uhr

Fünf Häftlingen gelingt Ausbruch aus Strafanstalt Orbe

Text

Text: sda

Aktuell

Marc Krebs/Hans-Jörg Walter: Umgeben von einer Baustelle, überwindet Simon Lutz derzeit die letzten Hindernisse, die dem Kuppelneubau im Weg stehen.
1

Clubszene, Gastronomie 

Lutz: «Die Kuppel ist mein teures Hobby»

Die neue Kuppel soll kommen, die Garage bleiben, und das Acqua zieht temporär aufs Schiff. Mittelpunkt im ganzen Rummel: Simon Lutz, der Nightlife- und Gastrounternehmer, der einen Teil seiner Unabhängigkeit im Nachtigallenwäldeli aufgeben muss. Was ihm nicht ganz einfach gefallen ist, wie er im Interview zugibt.Von Marc Krebs. Weiterlesen1 Kommentar

:

Film 

Die Aeronauten: 9/11 versaute ihren Höhenflug

Nach 25 Jahren Bandgeschichte haben die Aeronauten viel zu erzählen, wie ein Dokumentarfilm des langjährigen Bassisten Hipp Mathis zeigt. Wann der Film in die Region Basel kommt, ist noch offen, dafür spielen die Aeronauten am Samstag im Hirscheneck Basel.Von Andreas Schneitter. Weiterlesen

: Im Moment ist die «Expostar» in Holland, wo sie umgebaut wird. Im Frühling soll das Schiff nach Basel zurückkehren.

Clubszene 

Offiziell: Der Nordstern zieht aufs Schiff

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Der international renommierte Basler Club Nordstern feiert im Juni seinen zweiten Frühling – im Bauch des Schiffs «Expostar». Auch Simon Lutz' Restaurant Acqua findet auf dem Schiff Unterschlupf.Von Marc Krebs. Weiterlesen