LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

HeK 

Alex Preobrajenski: Ausstellungsraum in neuem Glanz: Hier wird ab 21. Oktober eine grosse Projektion des japanischen Künstlers Ryoji Ikeda zu sehen sein.

Mehr Raum für die elektronischen Künste

Das HeK (Haus der elektronischen Künste Basel) ist letzte Woche in die neuen Räumlichkeiten auf dem Dreispitz gezogen. Der neue Standort besticht durch offene Räume und viel Platz – wie unsere Bildstrecke zeigt. Von Naomi Gregoris

Ausstellung 

Dominique Spirgi: Gunst der Stunde: Während vor dem Museum der gewerbliche Plakatabreisser in Aktion ist, werden im Museum die künstlerischen Plakatabreisser präsentiert.

Die Gunst oder Kunst des Zufalls

Der Zufall wollte es: Pünktlich zum Medienrundgang zu den Plakatabrisswerken der Affichisten-Sonderausstellung im Museum Tinguely war vor dem Museumseingang ein gewerblicher Plakatabreisser in Aktion zu erleben. Von Dominique Spirgi

Linkempfehlung 

:

Wohnen über dem Marktplatz

Rotterdam hat das Ziel, bis 2040 die innerstädtische Bevölkerung zu verdoppeln. Dafür wagt sich die Stadt an frische Konzepte. Zum Beispiel einen Riesenschlauch, der zugleich Markthalle und Wohnhaus ist. Empfohlen von Valentin Kimstedt Weiterlesen bei der NZZ

Themen

Im Fokus:
Ausstellungen
: Frames on cement wall

Fällt Ihnen die Entscheidung schwer, welches Museum Sie am Wochenende besuchen sollen? Unser Dossier bietet Ihnen die Kritiken der wichtigsten aktuellen Ausstellungen. Weiterlesen

Im Fokus:
Kultwerk
Hansjörg Walter: Header Kultwerk

In dieser Rubrik stellen wir jede Woche ein Kultwerk vor, das in keiner Sammlung fehlen sollte. Ziel ist ein Kanon der Kultkultur, von Musik bis Kunst, von Literatur bis Film. Im Dossier sind alle bereits gekürten Kultwerke gesammelt. Weiterlesen

Lichtspiele 

: Jung und wild: Die Jugendlichen in Moodyssons neuestem Werk.

«Fucking Åmål» next Generation

«Fucking Åmål» war sein Welthit. Jetzt kehrt Lukas Moodysson zu diesen Wurzeln zurück. Man merkt die Absicht, ist aber nicht verstimmt. Ein wunderbarer Freundschaftsfilm. Von Hansjörg Betschart

Subkultur 

Nils Fisch: «Ich habe stets auf alles Überflüssige verzichtet»: Für Remo Keller hatte kreatives Schaffen immer oberste Priorität.

San Remo und der Denner Clan

Remo Keller, Bassist der Basler Band Denner Clan und Gestalter, lebt für und von der Kunst – mit einem Minimum an Sicherheit und einem Maximum an Freiheit. Von Udo Theiss

Kultwerk 

:

Kultwerk#152: «Legalize It» von Peter Tosh

Vor fast vierzig Jahren forderte der Reggae-Musiker Peter Tosh mit seinem Album die Cannabis-Legalisierung. Langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass er Recht haben könnte. Am 19. Oktober würde er 70 Jahre alt. Von Andreas Schneitter

«Akte Grüninger» 

Daniel Ammann: Innsbruck, Oesterreich, Schweiz, 23. November 2012 - Nur ein Schritt, SRF Film Produktion.

Ein dunkles Stück Schweizer Geschichte

Die «Akte Grüninger» ist im Fernsehen angekommen und in aller Munde: Was ist von der Verfilmung zu halten? Das haben wir im Videointerview auch den Historiker Georg Kreis gefragt, der sich eingehend mit der Geschichte der Schweiz während des Zweiten Weltkriegs auseinandergesetzt hat. Von Marc Krebs

Provokantes Kunstwerk 

sda: Die Luft bleibt draussen: Umstrittenes Kunstwerk in Paris am Boden

Definitives Aus für umstrittene Tannenbaum-Skulptur in Paris

Eine eigenwillige grüne Tannenbaum-Skulptur auf dem eleganten Pariser Vendôme-Platz hat sich nur zwei Tage gehalten: Vandalen liessen dem 24 Meter hohen, aufblasbaren Werk des US-Künstlers Paul McCarthy am Samstag die Luft ausgehen. Es wird nicht wieder aufgerichtet. Von sda

4

Nachtleben 

: Da hat einer Unzüchtigkeiten im Berghain fotografiert – dumm nur, dass die Kamera von den Türstehern zuvor zugeklebt worden war.

Skandal! Bilder aus dem Berghain aufgetaucht!

Der Berliner Technoclub Berghain ist berühmt für seine strikte Einlasspolitik: Neu werden beim Eingang sogar die Kameras von Smartphones zugeklebt, auf dass keine Bilder nach aussen dringen. Darauf wird jetzt im Netz mit Satire reagiert. Von Marc Krebs 4 Kommentare

Werbung