LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Linkempfehlung 

:

Die malerische Ästhetik von Badis

Der Fotograf Stephan Zirwes hat die Becken verschiedener Freibäder aus der Luft fotografiert und sie aus ihrer natürlichen Umgebung herausgelöst. So taucht der Betrachter mitten in die blaue Bildmitte – und hat das Gefühl, ein Wandbild anzuschauen. Sehr schön. Empfohlen von Marc Krebs Weiterlesen bei der «Zeit»

1

Literaturwettbewerb 

sda: Bachmannpreisträgerin Nora Gomringer am Donnerstag bei ihrer Lesung (Bild ORF).

Schweizerinnen räumen ab beim Bachmannpreis

Die schweizerisch-deutsche Doppelbürgerin Nora Gomringer hat den mit 25'000 Euro dotierten Bachmannpreis gewonnen. Sie überzeugte die Jury mit ihrem Text «Recherche», in dem eine Frau in einem Mietshaus das Rätsel um den Tod eines Jungen zu lösen versucht. Mit Dana Grigorcea wurde eine zweite Schweizerin ausgezeichnet. Von sda und Marc Krebs 1 Kommentar

Themen

1

Listomania 

:

Ice Ice Baby! 7 Songs zur Abkühlung

Hören wir auf über die Hitze zu jammern und kühlen wir uns ab: Mit Songs, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen – von «Cold as Ice» über «Eisbär» und «Ice Ice Baby» bis «Frozen». Von Marc Krebs 1 Kommentar

Literaturwettbewerb 

sda: Dana Grigorcea war am Samstag schon die dritte Schweizerin, die am Wettlesen um den Bachmannpreis eine gute Falle machte. (Archiv)

Auch die dritte Schweizer Kandidatin hat Chancen auf Bachmannpreis

Am dritten Lesetag in Klagenfurt fiel nach Nora Gomringer und Monique Schwitter erneut eine Schweizerin positiv auf: Dana Grigorceas Auszug aus ihrem demnächst erscheinenden Roman «Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit» gefiel der Jury ausnehmend gut. Hart wurde hingegen Jürg Halter (Kutti MC) kritisiert. Von sda

2

Nachtgang 

Stefan Erhalder: Der letzte Sommer auf der Dachterrasse vom Hinterhof verspricht einige Highlights.

Die Clubbing-Highlights im Juli

Sommerpause? Nicht für alle Clubs dieser Stadt. Die Daheimgebliebenen bekommen auch im Juli genügend präsentiert, wofür es sich auch bei schönstem Sommerwetter lohnt. Wer lieber draussen feiert, hat ebenfalls genügend Gelegenheiten dazu. Schliesslich gibt es Dachterrassen und Hafen-Kneipen. Die Übersicht. Von Danielle Bürgin 2 Kommentare

Literaturpreis 

sda: Verzauberte in Klagenfurt die Jury des Bachmannpreises mit einer schrägen, sehr schrägen Geschichte: Monique Schwitter (Archiv)

Monique Schwitter als zweite Schweizer Favoritin am Bachmannpreis

Die Schweizer Literatur hat am Bachmannwettbewerb in Klagenfurt einen Lauf: Nach Nora Gomringer, die den ersten Lesetag dominierte, erhielt am zweiten, dem Freitag, Monique Schwitter die besten Kritiken. Etwas weniger Erfolg hatte Schweizer Nummer drei, Tim Krohn. Von sda

2

Emil Steinberger 

Nils Fisch:

«Früher hatte ich Hemmungen, da wirkte das Kabarett wie eine Kur»

«No einisch!», sagt sich Emil Steinberger und startet im September eine grosse Tournee, bei der der Grandseigneur des Schweizer Kabaretts auch seine alten Klassiker auf die Bühne des Theaters Fauteuil bringt. Ein Gespräch über Humor, Röschtigraben, New York, Basel, Glück und Enttäuschungen. Von Marc Krebs 2 Kommentare

1

Grateful Dead 

sda: The Grateful Dead - von links Phil Lesh, Bill Kreutzmann, Bob Weir und Mickey Hart - 2002 bei einem Comeback-Konzert (Archiv)

Ein langer Trip geht zu Ende

Drei Jahrzehnte lang tourten die Hippie-Rocker von Grateful Dead durch die USA. Tausende treuer Fans folgten ihnen dabei von Show zu Show. Zum 50. Jubiläum haben sich die Musiker noch einmal vereint – ihre allerletzte Show steigt am Sonntag in Chicago. Von sda 1 Kommentar

Porträt 

Nils Fisch:

Debrah Scarlett macht sich auf zu neuen Ufern

Sie sang für Norwegen am Eurovision Song Contest, nun zieht es die Baslerin Joanna Deborah Bussinger definitiv in den Norden, um als Debrah Scarlett ihre Musikkarriere zu lancieren. Erst spielt sie aber noch in Basel. Von Olivier Joliat

Popförderung 

Benno Hunziker: Debattierten in der Kuppel: Tobit Schäfer (l) und Johny Holiday (r), moderiert von Patrick Künzle.

Die Kritik am RFV verpufft in der Hitze

Verdienen die Musikförderverein-Angestellten zu viel? Wird der HipHop unterfördert? Fragen wie diese wurden im Rahmen des Szenentreffs «Mitten in der Woche» in der Basler Kuppel diskutiert. Von Marc Krebs