LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Kultur

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Linkempfehlung 

:

T. C. Boyle im Interview mit der NZZ

Der amerikanische Schriftsteller T. C. Boyle zahlt zwar auch nicht gern Steuern – aber im neuen Präsidenten sieht er eine entscheidende Bewährungsprobe für die USA. Und fragt im Gespräch: «Kann das System Trump zügeln?»   Empfohlen von Amir Mustedanagić Zum Gespräch

Ausstellung 

Alexander Preobrajenski: Sie schafft Platz fürs Unsichtbare: Die Wahlbaslerin Doris Lasch.

Doris Lasch: Hier gibts alles und nichts zu sehen

Wenn die Künstlerin Doris Lasch im Kunsthaus Baselland über Fotografie nachdenkt, kann dabei auch mal ein Ungetüm aus Alublech entstehen. Oder ein Schranktürendings. Von Naomi Gregoris

Themen

Im Fokus:
Theater Basel
:

Das Theater Basel tritt in eine neue Ära: Auf den Opernspezialisten Georges Delnon folgt mit Andreas Beck ein Theatermann, der vom Schauspiel herkommt. Was bedeutet das? Weiterlesen

Linkempfehlung 

:

Das muslimische Kamasutra

Die «Zeit» räumt in einer Serie mit Vorurteilen gegenüber dem Islam auf. Im aktuellen Beitrag gehts um die lebendige erotische Kultur, die Jahrhundertelange existierte in der islamischen Welt. Empfohlen von Amir Mustedanagić Zum Artikel

Berlinale 

sda: Bruno Ganz – hier mit Regisseurin Sally Potter (l) und Co-Star Kristin Scott Thomas (r) aus «The Party» – ist Teil eines recht grossen Schweizer Aufgebots auf der Berlinale. Er spielt in zwei Filmen mit. Ausserdem wurde bekannt, dass ihn Lars von Trier für sein nächstes Projekt verpflichtet hat.

Viele Schweizer Schauspieler und Themen auf der Berlinale

Die schweizerisch-österreichisch-polnische Koproduktion «Tiere», die in der Sektion «Forum» gezeigt wird, ist der einzige Schweizer Kinofilm, der an die diesjährige Berlinale eingeladen wurde. Schweizer Darsteller und Schweizer Themen sind allerdings zahlreich. Von sda

Musik 

sda: Musiker mit Leib und Seele: US-Jazz-Sänger Al Jarreau bei einem Auftritt im September 2016.

Jazz-Sänger Al Jarreau stirbt im Alter von 76 Jahren

Sieben Grammy-Auszeichnungen und Fans in der ganzen Welt: Der US-Sänger Al Jarreau galt mit seiner Mischung aus Jazz, Soul und Pop als Stimmwunder. Gerade erst hatte er seine Karriere beendet, jetzt ist Jarreau im Alter von 76 Jahren gestorben. Von sda