LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

eingeloggt als
Ausloggen


Mein Kommentar

  • Bitte beachten Sie unseren Community-Leitfaden.

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

1. Augustfeier 

1.8.2012, 00:32 Uhr

Schön wars!

1.8.2012, 00:32 Uhr

Das Feuerwerk war der Abschluss der (offiziellen) 1.-August-Feiern der Stadt Basel am 31. Juli. Zuvor hatte ein umfangreiches Rahmenprogramm für Laune gesorgt. Von Alexander Preobrajenski

Über 100 000 Menschen feierten am Dienstagabend den 1. August am Rhein. Die Basler Polizei sprach danach von einzelnen kleineren Scherereien und Verletzungen. Grössere Probleme habe es aber nicht gegeben. Umso schöner war dafür das Fest. Und vor allem: dieses Feuerwerk!

Gute Arbeit! Teilen und mehr lesen.

Teilen und weiterleiten

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Tausende am grossen 1.-August-Feuerwerk auf dem Rhein in Basel Weiterlesen

Erste Festreden und Feuerwerke zur Bundesfeier bei gutem Wetter Weiterlesen

Hier wird gefeiert Weiterlesen

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel von der Redaktion hervorgehoben.

Kommentieren

Informationen zum Artikel

1.8.2012, 00:32 Uhr

Schön wars!

Bild

Bild: Alexander Preobrajenski

  • 28.03.2014 um 14:52
    Eine Villa zwischen Edgar Allen Poe, Kreativer-WG und Neu-Entdeckung

    Die prächtige Hammervilla direkt am Wettsteinplatz stand sechs Jahre leer, nun haben Herzog & de Meuron das Haus gekauft und ein Jahr für eine Zwischennutzung freigegeben. Wir waren bei der Eröffnung am Donnerstag und trafen auf Dämonen, Polsterer und stumme Architekten.

  • 20.02.2014 um 13:43
    Basels wildeste Strasse

    Mit der Verbannung der Autos in den frühen 1990er-Jahren begann sich die Steinenvorstadt radikal zu verändern. Nicht alle sind glücklich über die Entwicklungen auf Basels lebhaftester Shopping- und Ausgehmeile.

  • 16.02.2014 um 05:30
    Der Laternenmaler

    Einst fand er die Basler Fasnacht zu steif und zu bürgerlich. Heute ist Pascal Joray ein gefragter Laternenmaler. Seine farbenfrohen Werke sind auch an dieser Fasnacht auf mehreren Lampen zu sehen.

Aktuell

sda: Italiens Behörden befürchten 62'000 Flüchtlinge bis Ende Jahr. (Archiv)

Italien 

20'000 Flüchtlinge in diesem Jahr

Süditalien ist seit Monaten mit einer massiven Flüchtlingswelle konfrontiert. Seit Jahresbeginn landeten dort 20'500 Bootsflüchtlinge, wie das italienische Innenministerium mitteilte. Im Vergleichszeitraum 2013 waren es zehn Mal weniger gewesen. Von sda. Weiterlesen

sda: Bei  Kramatorsk blockierte ukrainische Militärkolonne

Ukraine 

NATO verstärkt die militärische Präsenz in Osteuropa

Der ukrainischen Übergangsregierung entgleitet die Kontrolle über den russisch geprägten Osten immer weiter. Die Hoffnungen richten sich nun auf ein Krisentreffen in Genf. Die NATO will derweil ihre Bündnispartner beruhigen und verstärkt ihre Präsenz in Osteuropa.Von sda. Weiterlesen

sda: New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio (Archiv)

USA 

New York löst Muslimen-Einheit auf

Die New Yorker Polizei hat eine umstrittene Einheit aufgelöst, die mithilfe verdeckter Ermittler örtliche Muslime überwachte. Mit diesem Schritt setzte der neue New Yorker Polizeichef William Bratton ein erstes Zeichen. Von sda. Weiterlesen