LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

International

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

1

US-Wahlen 

sda: Hillary Clinton winkt den Delegierten auf dem Parteitag der US-Demokraten in Philadelphia: Sie hat soeben als erste Frau die Nomination als US-Präsidentschaftskandidatin einer grossen Partei angenommen.

Hillary Clinton akzeptiert Nomination ihrer Partei

Jetzt ist es offiziell: Hillary Clinton wird für die US-Demokraten in den Kampf ums Weisse Haus steigen. Die frühere Aussenministerin hat die Nomination am Donnerstagabend formell angenommen. Erstmals hat damit eine Frau reelle Chancen, US-Präsidentin zu werden. Von sda 1 Kommentar

Linkempfehlung 

Suki Dhanda:

«Wir leben in der friedlichsten Epoche, seit unsere Spezies existiert»

Es werde immer genügend Grausamkeiten geben, um die Abendnachrichten zu füllen, sagt Harvard-Evolutionspsychologe Steven Pinker in einem Interview mit der NGO Amnesty. Aber der Eindruck, der dadurch vermittelt wird, könnte falscher nicht sein. Pinker hat sich durch die Epochen gerechnet und festgestellt: So wenig Morde, Kriegstote, Vergewaltigungen wie heute gab es noch nie in der Geschichte der Menschheit. Empfohlen von Renato Beck Weiterlesen bei Amnesty Schweiz

Themen

Im Fokus:
Flucht in die Sicherheit
Reuters / Marko Djurica: Flüchtlinge in Serbien.

Tausende Menschen sind auf der Flucht vor Gewalt, Krieg und Unruhen. Auf dem Weg in die Sicherheit riskieren die Flüchtlinge ihr Leben und begegnen Anfeidungen. Dieses Dossier gibt einen Überblick. Weiterlesen

10

EU-Ultimatum an Polen 

AP Photo/Czarek Sokolowski: Er kann jammern über die EU, ohne sie überlebt er politisch kein Jahr: PiS-Vorsitzender Jaroslaw Kaczynski.

Das Ende totalitärer Fantasien

Die EU erlebt schwere See, sie bleibt aber auf Kurs: Das Ultimatum an Polen, seine umstrittene Justizreform anzupassen, ist ein wichtiger Punkt. Ein Kommentar unseres Korrespondenten. Von Ulrich Krökel 10 Kommentare

1

Europäische Union 

sda: EU-Kommissions-Vize Valdis Dombrovskis hat am Mittwoch in Brüssel vorgeschlagen, Spanien und Portugal trotz ihrer Haushaltsdefizite nicht mit einer Geldstrafe zu sanktionieren. Der definitive Entscheid liegt jedoch bei den EU-Staaten. (Archiv)

Brüssel will keine Defizit-Strafen gegen Spanien und Portugal

Trotz eines übermässigen Defizits will die EU-Kommission gegen Spanien und Portugal keine Strafen verhängen. Beide Länder stünden vor grossen wirtschaftlichen Herausforderungen, begründete der für den Euroraum zuständige Kommissions-Vizepräsident Valdis Dombrovskis. Von sda 1 Kommentar

Linkempfehlung 

:

Im Grenzgebiet zwischen Amoklauf und Terror

Ist es globaler Terrorismus, der uns bedroht, oder doch nur vereinzelter Wahnsinn? Und warum breitet sich diese neue Form des Selbstmords aus wie ein Virus? Womöglich hat das mehr mit der Gesellschaft zu tun, als uns lieb ist. Empfohlen von Thom Nagy Lesen bei «FAZ.net»

US-Wahlen 

sda: Per Video-Schaltung aus New York bedankte sich Hillary Clinton bei den US-Demokraten für die Nomination als Präsidentschaftskandidatin. Ein Auftritt Clintons, bei dem sie die Nomination annehmen wird, ist für Donnerstag geplant.

Historische Nominierung: Clinton ist Präsidentschaftskandidatin

Hillary Clinton ist von den US-Demokraten offiziell als Präsidentschaftskandidatin nominiert worden. Bei einem Parteitag in Philadelphia stimmte am Dienstagabend eine absolute Mehrheit der Delegierten für die Kandidatur der ehemaligen Aussenministerin. Von sda