LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Karte

Fussball 

13.7.2012, 10:00 Uhr

Europas Serientäter

13.7.2012, 10:00 Uhr

Verteidigt der FC Basel in der Saison 2012/13 zum dritten Mal hintereinander seinen Meistertitel, gelänge ihm, was bisher nur die Young Boys in den Sechziger Jahren geschafft haben: vier Meisterschaften in Serie. Europäisch betrachtet gibt es Monologe von Vereinen in epischer Länge. Von

England kennt kein Beispiel und Deutschland auch nicht. Mehr als dreimal hintereinander wurde in der Premier League oder in der Bundesliga nie ein Club Meister. Selbst der grosse FC Bayern nicht. Dreimal reihten sie drei Titel aneinander, beim vierten Versuch war Schluss; auch England kennt etliche solcher Muster.

In der Schweiz kann der FC Basel dem in seiner Clubgeschichte einmaligen Titel-Hattrick nun eine vierte Meisterschaft folgen lassen, ein Kunststück, das bisher nur den Young Boys zwischen 1957 und 1960 gelungen ist. «Wir durften in den vergangenen zehn Jahren so viele Momente erleben, die historisch für den Club sind», sagt FCB-Präsident Bernhard Heusler, «eine vierte Meisterschaft wäre ein weiterer Meilenstein, und ich glaube, dass das möglich ist.»

Lyons Ausnahmeserie

In drei der fünf sogenannten grossen Ligen Europas gibt es zehn Clubs, die vier und mehr Meisterschaften aneinanderreihen konnten. Olympique Lyonnais ist mit seinem Monolog von 2001/02 an bis 2008 und sieben Titeln die Ausnahmeerscheinung. Interessant daran: Vorher und nachher haben die Lyonnais nichts mehr gewonnen. Die AS Saint-Etienne holte in den Sechzigerjahren vier Titel, Olympique Marseille zwischen 1989 und 1992 ebenfalls; ein fünfter Titel wurde dem Club von Bernard Tapie 1993 wegen Spielmanipulationen aberkannt.

Profitiert von einer solchen Entscheidung hat Inter Mailand 2006, als Juventus am Grünen Tisch die Meisterschaft entzogen wurde. Danach gewann Inter noch weitere vier Mal. Fünf Titel stehen auch für Torino (1943–1949, mit einem Jahr Kriegsunterbrechung) und Juve (1931–1935) zu Buche. In Spanien hat Real Madrid fünf Meisterschaften (1960–1965) und der FC Barcelona vier Meisterschaften (1991–1994) en suite gewonnen.

Die Rekord-Serienmeister der 53 Uefa-Verbände

Datensatz zur Grafik herunterladen

Alle Schweizer Fussball-Meister seit 1898

2012 FC Basel2011 FC Basel2010 FC Basel • 2009 FC Zürich • 2008 FC Basel • 2007 FC Zürich • 2006 FC Zürich • 2005 FC Basel2004 FC Basel • 2003 Grasshoppers • 2002 FC Basel • 2001 Grasshoppers • 2000 FC St. Gallen • 1999 Servette • 1998 Grasshoppers • 1997 FC Sion • 1996 Grasshoppers • 1995 Grasshoppers • 1994 Servette • 1993 FC Aarau • 1992 FC Sion • 1991 Grasshoppers • 1990 Grasshoppers • 1989 FC Luzern • 1988 Xamax • 1987 Xamax • 1986 Young Boys • 1985 Servette • 1984 Grasshoppers • 1983 Grasshoppers • 1982 Grasshoppers • 1981 FC Zürich • 1980 FC Basel • 1979 Servette • 1978 Grasshoppers • 1977 FC Basel • 1976 FC Zürich • 1975 FC Zürich • 1974 FC Zürich • 1973 FC Basel1972 FC Basel • 1971 Grasshoppers • 1970 FC Basel1969 FC Basel • 1968 FC Zürich • 1967 FC Basel • 1966 FC Zürich • 1965 Lausanne • 1964 La Chaux-de-Fonds • 1963 FC Zürich • 1962 Servette • 1961 Servette • 1960 Young Boys • 1959 Young Boys • 1958 Young Boys • 1957 Young Boys • 1956 Grasshoppers • 1955 La Chaux-de-Fonds • 1954 La Chaux-de-Fonds • 1953 FC Basel • 1952 Grasshoppers • 1951 Lausanne • 1950 Servette • 1949 FC Lugano • 1948 AC Bellinzona • 1947 FC Biel • 1946 Servette • 1945 Grasshoppers • 1944 Lausanne • 1943 Grasshoppers • 1942 Grasshoppers • 1941 Lugano • 1940 Servette • 1939 Grasshoppers • 1938 Lugano • 1937 Grasshoppers • 1936 Lausanne • 1935 Lausanne • 1934 Servette • 1933 Servette • 1932 Lausanne • 1931 Grasshoppers • 1930 Servette • 1929 Young Boys • 1928 Grasshoppers • 1927 Grasshoppers • 1926 Servette • 1925 Servette • 1924 FC Zürich • 1923 Kein Meister * • 1922 Servette • 1921 Grasshoppers • 1920 Young Boys • 1919 Etoile La Chaux-de-Fonds • 1918 Servette • 1917 FC Winterthur • 1916 Cantonal Neuchâtel • 1915 Brühl St. Gallen • 1914 FC Aarau • 1913 Montriond LS (später Lausanne-Sports) • 1912 FC Aarau • 1911 Young Boys • 1910 Young Boys • 1909 Young Boys • 1908 FC Winterthur • 1907 Servette • 1906 Winterthur • 1905 Grasshoppers • 1904 FC St. Gallen • 1903 Young Boys • 1902 FC Zürich • 1901 Grasshoppers • 1900 Grasshoppers • 1899 Anglo-American Club Zürich • 1898 Grasshoppers (inoffiziell)

* Der FC Bern gewann die Finalpoule, hatte im Saisonverlauf aber einen nicht qualifizierten Spieler eingesetzt. Der Titel wurde deshalb aberkannt, und es gab in jenem Jahr keinen Meister.

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Sport, FC Basel, Fussball

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Der FCB will wieder zum höchsten Punkt Weiterlesen

FCB: Hoffnungsträger und Problemlöser Weiterlesen

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

13.7.2012, 10:00 Uhr

Europas Serientäter

Text

Text:

  • 22.07.2016 um 16:52
    Basel backt die grossen Brötchen

    Die Konkurrenten, selbst die Young Boys, geben sich vor dem Start in die neue Super-League-Saison kleinlaut. Also macht sich der FC Basel auf zum achten Meistertitel in Serie. Sportdirektor Georg Heitz hat deshalb einen «turbulenten Transfersommer» hinter, und die ummodellierte Mannschaft laut Trainer Urs Fischer «einen langen Weg» vor sich.

  • 21.07.2016 um 16:22
    FCB gibt Fransson für Rio frei

    Er wäre nicht verpflichtet gewesen, aber der FC Basel gewährt Alexander Fransson die Teilnahme mit Schweden am Olympischen Fussballturnier. Am Sonntag, zum Saisonstart gegen Sion, steht der Mittelfeldspieler noch dem FCB zur Verfügung, am Montag reist er zur Olympiaauswahl und wird mit dieser bis mindestens 10. August in Brasilien im Einsatz stehen.

  • 19.07.2016 um 22:45
    Urs Fischer: «Es gilt, noch wachsamer zu sein»

    Zu pomadig war FCB-Trainer Urs Fischer der Auftritt seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit gegen den VfL Wolfsburg. Mit deutlich mehr Engagement und Spielwitz nach der Pause schaffte der Meister immerhin ein 3:3 bei der Generalprobe vor dem Saisonstart. «Wir müssen nach wie vor schaffen», sagt der Trainer.

  • 17.05.2016 um 17:51
    Zum Artikel: Das kommt am Mittwoch auf Sie zu

    Es geht nichts über aufmerksame Leser: Merci! Und einen guten Heimweg morgen.

  • 10.05.2016 um 10:06
    Zum Artikel: Omar Gaber ist mit dem Herz und auch physisch bereits in Basel

    Wir, werte Frau Grossmann, vermuten ja, dass es sich dabei um eine Fotomontage handelt... Aber wir werden ja dann sehen. Herausforderung? Vielleicht auf allen Ebenen. Aber auch dem schauen wir gelassen entgegen.

  • 09.05.2016 um 00:40
    Zum Artikel: Bald in Basler Hand, jetzt schon in Basel zu sehen

    Hallo Olli Betschart, bin gespannt, ob unser System Ihnen diese verspätete Antwort auf irgendeine Weise anzeigt. Ansonsten muss ich mal nach einem zweiten Weg fahnden. Also: Hat mir auch keine Ruhe gelassen. Stimmt: 2008 hat der FCB (mit einem 4:1 geg...

Aktuell

ALESSANDRO DELLA BELLA: Von drei Reinigungsstrassen ist nur noch eine in Betrieb – wegen dem Rückgang an Abwasser. (Symbolbild)

Abwasser 

Weniger Dreckwasser in Basel

Die Basler Abwasserreinigungsanlagen, die in der ProRheno AG zusammengefasst sind, haben 2015 weniger Dreckwasser geklärt: Mit 28,8 Mio. Kubikmeter reinigten die ARA Basel und die ARA Chemie mit 1,2 Mio. Kubikmeter rund fünf Prozent weniger Abwasser als im Vorjahr. Von sda. Weiterlesen

Andreas Schwald: Sissach, Metropole des Oberbaselbiets: Wer hier lebt, glaubt, es fehle ihm an wenig.

Wochenendlich 

Trip in die Baselbieter Heimat

Sissach, Durchfahrtsort für Reisende, die es durch den Hauenstein nach Süden zieht. Aber wieso nicht einfach mal aussteigen und die bebende Seele des Baselbieters von oben betrachten? Das geht nirgends besser als hier.Von Andreas Schwald. Weiterlesen

Dominique Spirgi: Militär ist eben doch mehr als Musik: eines der Schlussbilder der Ausgabe 2016 vom Basel Tattoo.
4

Basel Tattoo 

Mit Panzern und Trompeten

Das Geheimnis, was Dudelsack-Spielerinnen unter ihren Schottenröcken tragen, wird am Basel Tattoo 2016 nicht gelüftet. Sehr wohl wird aber die Tatsache bestätigt, dass Militär nicht nur aus Musik und Tanz besteht.Von Dominique Spirgi. Weiterlesen4 Kommentare