LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Themen

Im Fokus:
Internet
Basile Bornand: Im Serverraum einer Swisscom-Telefonzentrale: Gibt es hier einen Kurzschluss, kann eine ganze Gemeinde wie Birmensdorf plötzlich offline sein.

Technisch gesehen ist das Internet nichts anderes als ein weltweiter Verbund aus Rechnernetzwerken. Doch in den vergangenen 25 Jahren, in denen es kommerziell nutzbar wurde, ist nichts mehr wie es war. Das Internet entwickelt sich gerade weiter. Und dieses Mal muss sich unsere Gesellschaft mitentwickeln. Weiterlesen

Im Fokus:
Zuwanderung
:

Die Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative kommt nicht vom Fleck. Welche Schwierigkeiten gibt es? Welche Forderungen stehen im Raum? Welche Position vertritt der Grenzgänger-Kanton Basel-Stadt? Ein Schwerpunkt mit Antworten. Weiterlesen

1

Steuerpflicht 

sda: Nationalrat Christian Luescher (FDP/GE) bei der Einreichung der Unterschriften für die Initiative «Ja zum Schutz der Privatsphäre».

Bundesrat lehnt Volksinitiative zum Bankgeheimnis ab

Der Bundesrat empfiehlt die Volksinitiative «Ja zum Schutz der Privatsphäre» zur Ablehnung. Die Initianten wollen das Bankgeheimnis in der Verfassung verankern. Aus Sicht des Bundesrates geht der Initiativtext aber weit darüber hinaus. Von sda 1 Kommentar

Staatsschutz 

sda: Eine neue Aufsichtsinstanz soll dafür sorgen, dass der Nachrichtendienst nur tut, was ihm erlaubt ist. (Symbolbild)

Nachrichtendienst soll stärker kontrolliert werden

Der Nachrichtendienst soll neue Kompetenzen erhalten, dafür aber stärker kontrolliert werden. Nach dem Ständerat hat sich auch die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates (SiK) für eine neue, unabhängige Aufsichtsinstanz ausgesprochen. Von sda

Wahlen 2015 

Screenshot umweltrating.ch: Umweltverbände zeigen auf, wie umweltfreundlich oder -feindlich unsere Parlamentarier abstimmen. Diese Grafik zeigt das Abstimmungsverhalten der Nationalräte in den wichtigsten umweltpolitischen Abstimmungen der letzten vier Jahre.

SVP wird im Umweltrating als «Umweltproblem» bezeichnet

Im Umweltrating für die Wahlen im Herbst schneiden Grüne, SP sowie GLP und EVP gut ab. Die FDP dagegen forciert gemäss der Auswertung von Abstimmungen im Parlament durch Umweltverbände den Umwelt-Abbau. Die SVP sei in «mehr als neun von zehn Fällen ein Umweltproblem». Von sda

Bahnverkehr 

sda: Blick aus dem Zugfenster in den Gotthard-Basistunnel. Geht alles nach Plan, durchqueren nächsten Sommer die ersten Passagiere die 57 Kilometer lange Tunnelstrecke.

Testbetrieb für NEAT-Teilstrecke startet im Oktober

Ab Oktober rauschen die ersten Testzüge durch den Gotthard-Basistunnel. Alle Tunnelsysteme müssen bis dann nahtlos ineinandergreifen. Am 1. Juni 2016 soll die 57 Kilometer lange Teilstrecke der NEAT dann feierlich eröffnet werden. Von sda

Familie 

sda: In der Schweizer Bevölkerung wäre die Zustimmung für einen gesetzlich verankerten, bezahlten Vaterschaftsurlaub gross. Nun müsste die Politik nachziehen. (Symbolbild)

Herr Schweizer soll in den Vaterschaftsurlaub

Die Schweizer Bevölkerung wünscht einen zwei- bis vierwöchigen Urlaub für frischgebackene Väter. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage der Gewerkschaft Travail.Suisse. Die Zahl der Befürworter ist mit einer schweizweiten Zustimmung von über 80 Prozent hoch. Von sda