LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Swiss Tax Report 2015 

sda: Steuerparadies Innerschweiz – Blick auf den Vierwaldstättersee.

Der Spielraum für Steuersenkungen ist begrenzt

Das Steuerparadies Innerschweiz kann beinahe mit den Kanalinseln mithalten. Die Unternehmenssteuern für 2015 liegen dort etwas tiefer als 2014. Die einkommensstarke Bevölkerung musste geringe Steuererhöhungen hinnehmen. Von sda

Drogenpolitik 

iStock: Legal, aber kontrolliert Cannabis konsumieren: Das soll in bestimmten Clubs möglich sein, fordern vier Schweizer Städte.

Cannabis-Konzept: Genf machts vor, Basel soll folgen

Der Genfer Soziologie-Professor Sandro Cattacin ist der Vater des Genfer Konzepts für Cannabis-Clubs: Bis Ende Jahr wollen die Westschweizer ein spruchreifes Konzept vorlegen. Basel, Bern und Zürich sollen folgen. Von Andreas Schwald

Schweizer Osthilfe 

sda: Schweiz unterstützt Trinkwasserversorgungsanlage in Moldau

Nur die SVP ist gegen die Verlängerung

Die Staaten Osteuropas sollen von der Schweiz weiterhin finanziell unterstützt werden. Die Weiterführung der Osthilfe stösst bei der SP und der CVP auf Zustimmung. Die SVP hingegen fordert ein Ende des «sozialistischen Umverteilungsprogramms». Von sda

1

SRG-Wahlbarometer 

Screenshot SRF:

Für die FDP zeigt die Kurve aufwärts

Das neuste Wahlbarometer des Forschungsinstitut gfs.bern bildet die aktuellen Parteistärken ab. Und da zeigt sich die FDP im Aufwind. Die BDP dagegen verliert. Am meisten Stimmen erhält die SVP. Von sda 1 Kommentar

Themen

Im Fokus:
Einwanderungsinitiative
Nils Fisch:

Der 9. Februar 2014 ist eine Zäsur in der Schweizer Politik. Die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative ist seitdem eines der umstrittensten Themen. Alle Geschichten zu den Folgen der SVP-Initiative auf einen Blick. Weiterlesen

1

US-Steuerstreit 

sda: Das Logo der Tessiner Privatbank BSI in Lugano (Symbolbild)

BSI zahlt 211 Mio. Dollar zur Beilegung des US-Steuerstreits

Wichtiger Schritt im Steuerstreit zwischen der Schweiz und den USA. Mit der Tessiner Privatbank BSI hat sich die erste Bank aus der sogenannten Kategorie 2 mit den US-Behörden geeinigt. Weitere Einigungen dürften laut dem amerikanischen Justizministerium bald folgen. Von sda 1 Kommentar

20

Nationalhymne 

Screenshot: Ein Chor singt den Votanten die sechs Varianten in allen Landessprachen vor. Die Videos dazu finden sich auf der Website chymne.ch.

Neuer Schweizerpsalm: Das Volk soll voten

Die Schweiz, findet die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG), braucht eine neue Hymne. Zu wenig eingängig, zu schwer und realitätsfern sei die alte. Jetzt kommt langsam Schwung in das Projekt. Das Volk soll per Voting für sechs Kandidaten in der engeren Wahl stimmen. Von sda 20 Kommentare

Linkempfehlung 

:

Bundesräte sind schlechte Zugpferde

Die FDP hat in den letzten Wochen versucht, mit Gerüchten über Didier Burkhalter im Wahlkampf zu punkten: Dem Aussenminister soll der Friedensnobelpreis winken, und er soll als UNO-Generalsekretär infrage kommen. Diese Wahlwerbung dürfte der FDP indes wenig nützen, schreibt die «Sonntagszeitung». Empfohlen von Karen N. Gerig Weiterlesen bei der «Sonntagszeitung»

3

Zeitmaschine 

Keystone/Reto Hügin: Gösgen 1977: Die Staatsmacht formiert sich zum Schutz der Atomkraft.

Widerstand gegen den Atomstaat

In den 1970er- und 1980er-Jahren wehrten sich Zehntausende gegen den Bau und die Inbetriebnahme von AKWs. Antrieb für die Proteste war nicht nur die Angst vor der Atomkraft, sondern auch die Befürchtung, zum Schutz der Risikotechnologie würde ein Überwachungsstaat aufgezogen. Von Martin Stohler 3 Kommentare