LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Nils Fisch: Nur Zürich transplantiert mehr Nieren als Basel. Doch an Spender-Nieren mangelt es überall.

Organtransplantation 

Der Mangel an Spender-Nieren wird akut

Im letzten Jahr konnten in der Schweiz nur 300 Spendernieren transplantiert werden. Tausende Patienten sind auf Dialyse-Maschinen angewiesen. Manche verlieren die Geduld und erwägen, illegal ein Organ im Ausland zu kaufen. Von Simon John Weiterlesen

Wirtschaft 

sda: Die meisten Patente in der Schweiz meldete 2014 ABB an (Archiv)

Innovationskraft der Schweiz nimmt weiter ab

Das Europäische Patentamt (EPA) hat das zweite Jahr in Folge weniger Patentanmeldungen aus der Schweiz erhalten. Gemessen an der Einwohnerzahl bleibt die Schweiz aber das innovativste Land der Welt. Von sda

Themen

Terrorbekämpfung 

sda: In Deutschland und Frankreich gibt es bereits eine Hotline, über welche die Bevölkerung vermeintlich Dschihadisten melden kann.

Bund erwägt Dschihadisten-Hotline

Eine Task Force des Bundes schlägt Massnahmen für die Bekämpfung von Dschihadisten vor. Eine der Möglichkeiten ist eine Telefon-Hotline, über die jeder Hinweise über mögliche Dschihad-Sympathisanten melden kann. Noch fehlen dazu aber die nötigen Ressourcen. Von sda

SRG-Umfrage 

sda: Das gfs.bern hält ein Nein zur CVP-Initiative für wahrscheinlicher

Familien-Initiative der CVP findet keine Mehrheit mehr

Die CVP-Initiative zur Familienbesteuerung hat laut der zweiten SRG-Trendumfrage stark an Zustimmung verloren. Während in der ersten Runde noch eine knappe Mehrheit die Initiative unterstützte, kippte die Stimmung inzwischen. Die GLP-Initiative für eine Energiesteuer bleibt chancenlos. Von sda

Bundesrat 

sda: Asbesthaltige Eternitplatten, die aus dem Verkehr gezogen wurden

Ein runder Tisch für Asbestopfer

Der Bundesrat will verhindern, dass Asbestopfer in finanzielle Not geraten. Weil bisher unklar ist, wie dieses Ziel erreicht werden könnte, setzt er einen runden Tisch ein. Von sda

Überwachungen 

sda: Die Zahl der Telefonüberwachungen ist gesunken.

Weniger Telefonüberwachungen im vergangenen Jahr

Die Zahl der Telefonüberwachungen hat abgenommen. Die Schweizer Strafverfolgungsbehörden ordneten im vergangenen Jahr insgesamt 9679 Überwachungsmassnahmen an, rund 10 Prozent weniger als im Vorjahr. Von sda

Mehrwertsteuer 

sda: Schluss mit Steuervorteilen: Künftig sollen auch ausländische Firmen Mehrwertsteuer zahlen.

Bundesrat will Vorteile für ausländische Firmen beseitigen

Der Bundesrat will den herrschenden Wettbewerbsnachteil von Schweizer Unternehmen im Bereich der Mehrwertsteuer beseitigen. Ausländische Firmen sollen in Zukunft gleichermassen steuerpflichtig sein. Das Mehrwertsteuergesetz soll entsprechend angepasst werden. Von sda

Linkempfehlung 

:

Versteckte Kamera: Gerichtshof gibt «Kassensturz» Recht

Versteckte Kameras sind ein legitimes Mittel, wenn das öffentliche Interesse grösser ist als der Schutz der Privatsphäre. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat in einem wegweisenden Urteil dem «Kassensturz» in einem entsprechenden Fall Recht gegeben. Empfohlen von Tino Bruni Weiterlesen beim SRF