LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

International

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Schuldenkrise 

17.7.2012, 08:42 Uhr

Moody's stuft Unicredit und 12 weitere italienische Banken herab

17.7.2012, 08:42 Uhr

Wenige Tage nach der Herabstufung der Kreditwürdigkeit Italiens hat Moody's die Bewertung der Grossbanken Unicredit und Intesa SanPaolo sowie elf weiteren Geldhäusern des Landes gesenkt. Von sda

sda: Das Logo der Ratingagentur Moody's (Archiv)

Das Logo der Ratingagentur Moody's (Archiv) (Bild: sda)

Sieben italienische Banken seien um jeweils zwei Stufen, sechs um jeweils eine Stufe herabgestuft worden, teilte die Ratingagentur am Montagabend (Ortszeit) in New York mit. Der Ausblick für alle betroffenen Banken ist wie der für Italien "negativ". Moody's hatte die Bonität italienischer Staatsanleihen am Freitag von "A3" auf "Baa2" gesenkt.

Die Senkung der Kreditwürdigkeit Italiens hatten die Analysten mit den voraussichtlich steigenden Kosten für die Refinanzierung der Staatsschulden begründet. Das Risiko, dass Italien in Schieflage geratenen Banken notfalls nicht finanziell unter die Arme greifen könne, sei damit ebenfalls gestiegen, hiess es.

Die Ratingagentur Standard & Poor's hatte Mitte Oktober die Kreditwürdigkeit von 24 italienischen Banken herabgestuft, darunter die der Banca Monte dei Paschi di Siena, der Banco Popolare und der UBI Banca.

Die Analysten erklärten, sie rechneten damit, dass sich die Kreditkosten für die Banken in den nächsten Jahren verteuern und sich das Wachstum der Kreditvolumina verringern würden. Die Bonität von Intesa SanPaolo und UniCredit bestätigte die Ratingagentur damals.

Mehr zum Thema

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Oder spended Sie
einen eimaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

  1. Maya Eldorado

    am 17.07.2012, 09:46

    Ich verstehe nicht so ganz, was Moody's darunter versteht.
    Die meisten Banken jonglieren eh mit dem Geld, wie Zirkusartisten mit ihren Bällen, Tellern und Keulen. Nur ist es hier für uns zur Freude, im Gegensatz zu den Banken, die unser Geld dazu missbrauchen.
    Zum Glück gibt es noch vereinzelt Genossenschaftsbanken, sonst würde ich das Geld, wie meine Grossmutter damals, zuhause in einer Truhe verstecken.

Informationen zum Artikel

17.7.2012, 08:42 Uhr

Moody's stuft Unicredit und 12 weitere italienische Banken herab

Text

Text: sda

Aktuell

Collage/TagesWoche: Viertelfinal im Schweizer Cup: Der viertklassige FC Münsingen erwartet den FC Basel.

Fussball, Schweizer Cup 

LiVE: Münsingen–FCB 0:6 – wieder Kakitani

Das Wetter, der tiefe Platz, ein motivierter FC Münsingen – alles kein Thema beim Viertelfinal im Schweizer Cup. Nach Toren von Yoichiro Kakitani (2), Ahmed Hamoudi, Breel Embolo und Matias Delgado (Penalty) führt der FC Basel zur Halbzeit mit 5:0 im Berner Oberland gegen die überforderten, viertklassigen Gastgeber. Twittern Sie mit unter #rotblaulive.Von Florian Raz und Samuel Waldis. Weiterlesen

Collage/TagesWoche: Rekord folgt auf Rekord. Nach den 88 Millionen Franken Umsatz im Jahr 2013 hat der FCB 2014 stolze 105 Millionen Franken erwirtschaftet.
1

Fussball, FC Basel 

FCB durchbricht die 100-Millionen-Schallmauer

Mit den Sonder-Einnahmen steigert die FC Basel 1893 AG noch einmal ihren Umsatz. Sie stösst in bisher unerreichte Gefilde für Schweizer Fussball-Verhältnisse. Neben 33 Millionen Eigenkapital verfügt der FCB nun über stille Reserven in enormem UmfangVon Florian Raz und Christoph Kieslich. Weiterlesen1 Kommentar

Christian Pfander/freshfocus: Ihr grösster Erfolg: Die Spieler des FC Münsingen feiern beim 3:2 gegen Wil den erstmaligen Einzug in ein Cup-Viertelfinal, wo sie auf den FC Basel treffen.
3

Fussball, Schweizer Cup 

FCB sucht den Tritt im Morast von Münsingen

Ein haushoher Favorit auf Formsuche, ein Trainer-Urgestein und ein Schlachtross auf Seiten des unterklassigen Gegners - das sind die Zutaten zum Cup-Viertelfinal FC Münsingen gegen den FC Basel. Vom Wetter und vom tiefen Rasen ganz zu schweigen.Von Christoph Kieslich. Weiterlesen3 Kommentare