LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sport

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Olympia, London 2012 

10.7.2012, 12:12 Uhr

Schweiz mit 102 Athleten nach London

10.7.2012, 12:12 Uhr

Das Aufgebot von Swiss Olympic für die Olympischen Spiele ist komplett: In London werden 102 Athletinnen und Athleten die Schweizer Farben vertreten. Von sda

Mehr als 100 Schweizer Athleten waren zuletzt vor zwölf Jahren in Sydney im Einsatz. Auch damals waren es 102. Für Athen 2004 wurden 98 Athleten selektioniert, vor vier Jahren in Peking umfasste das Schweizer Aufgebot 83 Sportler.

Die Selektionskommission von Swiss Olympic gibt mehreren jungen Athletinnen und Athleten im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016 sowie dank ihres aktuell starken Formstandes und ihres grossen Leistungspotenzials in London eine Startgelegenheit.

Die mit der 4x100-m-Staffel selektionierte Sprinterin Ellen Sprunger wird demnach in der britischen Hauptstadt auch im Siebenkampf an den Start gehen. Kariem Hussein (23) wird die Schweiz über 400 m Hürden vertreten, Anja Nyffeler (19) und Pamela Fischer (24) starten als Duett im Synchronschwimmen, der Sportschütze Patrick Scheuber (25) tritt mit der Luftpistole über 10 Meter an.

Ziel: Acht bis zehn Medaillen

Im Reiten vollzog Swiss Olympic auf Antrag des Schweizerischen Verbands für Pferdesport einen Tausch: Paul Estermann mit «Castlefield Eclipse» wurde aufgrund seiner starken Vorstellungen in den letzten Wochen zum Fixstarter befördert, Clarissa Crotta ist neu Ersatzreiterin.

Um die strategische Vorgabe des Exekutivrats von Swiss Olympic erfüllen zu können - gefragt ist eine Rangierung unter den besten 25 Nationen nach Anzahl Medaillen - braucht es gemäss dem Chef de Mission Gian Gilli acht bis zehn Medaillen.

Die Liste der selektionierten Sportler finden Sie hier, zur Mitteilung von Swiss Olympic geht es hier.

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Sport, Olympische Spiele 2012

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Aktuell

Kihako Narisawa: Andrea Tortosa Vidal, Jorge García Pérez und Alba Carbonell Castillo (v.l.) versuchen was Neues.

Ballett Basel 

So hat man diese drei noch nie tanzen sehen

Zwei Tänzerinnen und ein Tänzer vom Ballett Basel starten nach Saisonende ihr eigenes Projekt. Bei Carta Blanca ist alles möglich – was die vier Säulen der Druckereihalle im Ackermannshof erlauben.Von Olivier Joliat. Weiterlesen

sda: Ihre Stimme zählt: Die Westschweizer Regisseurin Ursula Meier bestimmt künftig mit, an wen die Oscars verliehen werden. (Archivbild)

Filmpreis 

Ursula Meier ist in der Oscar-Akademie

Die Oscar-Akademie in Hollywood hat auf die Kritik an der mangelnden Vielfalt in ihren Reihen reagiert. Am Mittwoch lud sie 683 Persönlichkeiten als Neumitglieder ein - 46 Prozent davon sind Frauen. Unter ihnen: Die Westschweizer Regisseurin Ursula Meier («Home»).Von sda. Weiterlesen

Lea Passweg: Kunstwerk der Präparatoren: ein Wolf im vollen Lauf.

Bildstoff 

Naturhistorisches Museum

«Schauplatz Natur»: Das Naturhistorische Museum Basel hat seine Dauerausstellung zu den Vögeln, Säugetieren und Mineralien der Schweiz neu eingerichtet. Zu sehen sind viele Präparate heimischer Tiere, die lebendiger wirken als ihre lebenden Artgenossen im Zolli.Von Dominique Spirgi und Lea Passweg Weiterlesen