LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Schweiz

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

26

Demagogen 

Tom Künzli: Das ist überhaupt nicht lustig. Wirklich nicht.

Nicht lachen. Entwaffnen!

Wenn ein Christoph Blocher zur Nazi-Keule greift, steht die Welt auf dem Kopf. Das schaut zunächst komisch aus – auch Knackeboul musste lachen. Dann aber merkte er: Das ist ja genau der Trick der Demagogen! Von Knackeboul 26 Kommentare

GV der Credit Suisse 

sda: Verwaltungsratspräsident Urs Rohner spricht an der ordentlichen Generalversammlung der Credit Suisse im Hallenstadion.

Entwicklung Verschlafen? Präsident Rohner verteidigt sich

Urs Rohner ist nicht zu beneiden. Die Kritik am Verwaltungsratspräsidenten der Credit Suisse riss in den letzten Wochen nicht ab. In seiner Ansprache an der heutigen Generalversammlung in Zürich erklärte er sich den Aktionären. Es war eine Verteidigungsrede. Von sda

2

Schweizerische Nationalbank 

sda: Das erste Quartal schliesst die SNB mit einem Gewinn von 5,7 Milliarden Franken ab.

Milliarden-Gewinn dank Gold und tiefen Zinsen

Für die ersten drei Monate 2016 weist die Schweizerische Nationalbank (SNB) einen Gewinn von 5,7 Milliarden Franken aus. Dieser resultiert vor allem aus der Bewertung der Goldreserven, wie die SNB am Donnerstag mitteilte. Von sda 2 Kommentare

Themen

Im Fokus:
Abstimmungen 28. Februar
STEFFEN SCHMIDT: Bis 12 Uhr sind die Stimmlokale noch geöffnet.

Vier nationale und drei baselstädtische Abstimmungen standen Ende Februar an – von der Durchsetzungs- bis zur Bodeninitiative, und in den Baselbieter Gemeinden wurde gewählt. In diesem Dossier finden Sie alle unsere Artikel dazu. Weiterlesen

Im Fokus:
Georg Kreis
:

Der Basler Historiker Georg Kreis schreibt in der TagesWoche regelmässig über das Verhältnis der Schweiz zur EU, den Umgang mit Minderheiten und Rassismusfragen. Weiterlesen

Frankenschock 

sda: Innovative Nischenanbieter wie das Bündner Solarunternehmen Designergy haben den Frankenschock relativ gut verkraftet: Die Firma hat ein neuartiges Dachelement erfunden, das gleichzeitig Solarzellen und eine Wärmedämmung beinhaltet (Archiv).

Kleinbetriebe leiden am meisten

Kleine Industriebetriebe haben am stärksten mit den Folgen des Frankenschocks zu kämpfen. Mittelgrosse Nischenanbieter, die sich eine Expansion leisten können, stehen dagegen verhältnismässig gut da. Von sda

Swiss Press Award 

sda: Bundesrätin Simonetta Sommaruga (rechts) gratuliert der Journalistin Margrit Sprecher zur Auszeichnung für ihr Lebenswerk.

Dieses Jahr räumen Journalistinnen die Preise ab

Die Swiss Press Awards nutzte Bundesrätin Simonetta Sommaruga, um überschnelle Online-Medien zu kritisieren, und um herausragende journalistische Leistungen zu würdigen. Für solche zeichneten sich dieses Jahr vor allem Journalistinnen verantwortlich. Von sda

Initiative 

sda: Unter dem Slogan «I Love Papi-Zeit» werben Väter und Mütter für einen Vaterschaftsurlaub. (Archiv)

Nationalrat lehnt zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub ab

Der Nationalrat ist gegen die Einführung eines zweiwöchigen bezahlten Vaterschaftsurlaubs. Er hat am Mittwoch eine parlamentarische Initiative von CVP-Nationalrat Martin Candinas (GR) mit 97 zu 90 Stimmen bei 5 Enthaltungen abgelehnt. Diese ist damit vom Tisch. Von sda

Streik in Deutschland 

sda: Sonnenaufgang über dem Flughafen München: Flugpassagiere müssen wegen Warnstreiks an mehreren deutschen Flughäfen mit grösseren Störungen rechnen. (Archivbild)

16 Flüge ab Basel annulliert

An einigen der grössten deutschen Flughäfen haben am Mittwochmorgen Warnstreiks der Flughafenmitarbeiter begonnen. Zehntausende Flugpassagiere müssen sich gedulden. Die Auswirkungen werden auch in der Schweiz zu spüren sein. Von sda

Schweiz – Türkei 

sda: Mit diesem Foto zog Demir Sönmez den Zorn der Türkei auf sich.

Stadt Genf hält trotz Druck aus der Türkei an Fotoausstellung fest

Die Stadt Genf hält trotz des Drucks aus Ankara an einer Fotoausstellung auf der Place des Nations vor dem UNO-Hauptquartier fest. In Bundesbern wird als Reaktion auf die Affäre die Streichung der Staatsbeleidigung aus dem Strafgesetzbuch verlangt. Von sda

Legislaturplanung 

sda: Der Nationalrat hat sich am ersten Tag der Sondersession mit der Legislaturplanung befasst. Nach seinem Willen soll der Bund noch mehr sparen als bereits geplant.

Nationalrat hält Bundesrat zum Sparen an

Mit der Legislaturplanung kündigt der Bundesrat dem Parlament an, was er in den nächsten vier Jahren anzupacken und zu erreichen gedenkt. Obwohl unverbindlich, ist das Programm am Montag im Nationalrat ausführlich diskutiert worden. Sparen war dabei Trumpf. Von sda