LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

International

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Raumfahrt 

9.7.2012, 11:02 Uhr

NASA erstellt Panoramasicht aus über 800 Fotos vom Mars

9.7.2012, 11:02 Uhr

Aus mehr als 800 Fotos hat die US-Raumfahrtbehörde NASA eine Panoramasicht vom Mars erstellt. Die Rundum-Schau sei "fast so gut wie dort zu sein", erklärte die NASA. Von sda

sda: Aufnahme des amerikanischen Roboters

Aufnahme des amerikanischen Roboters "Opportunity" vom Mars (Archiv) (Bild: sda)

Zu sehen sei unter anderem eine "spektakulär detaillierte Sicht vom grössten Einschlagkrater" auf dem Roten Planeten, zu dem ein Roboter bisher gefahren sei, erklärte der Kamera-Spezialist Jim Bell von der Universität Tempe in Arizona.

Das Panoramabild wurde aus 817 Fotos zusammengestellt, die der US-Rover "Opportunity" zwischen Ende Dezember 2011 und Mai 2012 gemacht hatte. Der Roboter war zum Stichtag 2. Juli 3000 Tage auf dem Mars.

Weiterer Roboter unterwegs

Im August soll der Ende November an Bord einer Trägerrakete gestartete neue Forschungsroboter "Curiosity" ("Neugier") auf dem Planeten landen. Der Roboter soll auf dem Roten Planeten nach Wasser und Spuren von Leben suchen. Insgesamt wird die Mission auf dem Mars zwei Jahre dauern. "

Curiosity" hat sechs Räder und ist mit einem chemischen Labor, Videokameras, einem Laserstrahl sowie mit einem über zwei Meter langen Roboterarm und einer Wetterstation ausgestattet.

Angefangen hatte die Erkundung des Roten Planeten im Jahr 1976. Höhepunkt könnte eine bemannte Mars-Mission in den 2030er Jahren sein.

Werbung

Mehr zum Thema

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

9.7.2012, 11:02 Uhr

NASA erstellt Panoramasicht aus über 800 Fotos vom Mars

Text

Text: sda

Aktuell

:
1

Super League 

Callà bewahrt den FCB vor einen Riesenblamage

Spielerisch an einem Tiefpunkt angelangt, schrammt der FC Basel an einer Riesenblamage und der ersten Niederlage in der Super League vorbei. Davide Callà trifft in der 90. Minute und gleicht damit die Führung des Tabellenschlusslichts FC Thun durch Matteo Tosetti aus der 35. Minute aus.Von Christoph Kieslich und Daniel Faulhaber. Weiterlesen1 Kommentar

sda: Der Kölner Anthony Modeste erzielte auch gegen Bayern München einen Treffer und hat nun schon fünf Saisontore erzielt.

Fussball Bundesliga 

Nur 1:1 für die Bayern gegen Köln

Leader Bayern München verliert in der 6. Runde der Bundesliga die ersten Punkte. Das Team von Carlo Ancelotti kommt gegen Köln nicht über ein 1:1 hinaus. Verfolger Dortmund verliert in Leverkusen 0:2. Von sda. Weiterlesen

Keystone: Das Motto nach der Niederlage in der Champions League und vor dem Wochenende: zurück zum Erfolg. Der Tabellenletzte FC Thun kommt für Matias Delgado (links) und Luca Zuffi gerade recht.

FC Basel 

Rückkehr in die Komfortzone Super League

Am Samstag trifft der FC Basel im St.-Jakob-Park auf den Tabellenletzten FC Thun (20 Uhr). Urs Fischer hat auf die Analyse der Niederlage gegen Arsenal verzichtet, um seine Spieler für die kommende Aufgabe frei zu machen.Von Samuel Waldis. Weiterlesen