LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Tattoo-Bier 

11.7.2012, 06:57 Uhr

Eine wahre Bier-Idee

11.7.2012, 06:57 Uhr

Mac Ueli ist wieder da! Wenn am kommenden Freitag das Basel Tattoo beginnt, wird auch das extra zu diesem Anlass gebraute Ueli-Bier «Mac Ueli black» wieder ausgeschenkt. Von

Brauerei Fischerstube AG: Das Tattoo-Bier «Mac Ueli»

Das Tattoo-Bier «Mac Ueli» (Bild: Brauerei Fischerstube AG)

«Mac Ueli black» ist das Spezialbier, das die Brauerei Fischerstube während des Basel Tattoo anbietet. Gebraut wurden davon rund 24 Hektoliter (2400 Liter), damit kann man 7920 Becher, Stangen oder Rugeli füllen. Das Bier werde so lange ausgeschenkt, bis nichts mehr da ist. «Das reicht hoffentlich für die gesamte Dauer des Anlasses», sagt Anita Treml, Geschäftsführerin der Brauerei Fischerstube. Bei der Braumenge habe man auf die Erfahrungen aus dem Vorjahr zurückgegriffen.

Nach den anderen Spezial-Bieren wie «Tut-Anch-Ueli» oder dem anlässlich der Van-Gogh-Ausstellung im Kunstmuseum gebrauten «Van Ueli Bier» ist auch das «Mac Ueli black» im Zusammenhang mit einem Basler Publikumsmagnet mit Ausstrahlung gegen aussen entstanden: «Wir hatten einfach Lust, mal was auszuprobieren», sagte Treml.

Schon im Jahr 2011 war das etwas herbere Bier in den beiden Brauerei-Restaurants Linde und Fischerstube im Angebot. Dieses Jahr kommen noch der «Lällekönig» und der «Braune Mutz» als Ausschankorte hinzu.

Kein Tattoo-Bier am Tattoo

Auf dem Tattoo-Gelände selber wird an einem Stand Ueli Bier gezapft, allerdings nicht das Mac Ueli black, sondern das helle Ueli spezial.

Auch abgefüllt im Handel wird es das Bier nicht zu kaufen geben.

Preise Fischerstube und Linde: Stange, Becher und Rugeli (3 dl): Fr. 4.90 Grosses (5 dl) kostet Fr. 7.50

Ausserdem erhältlich im Restaurant Lällekönig an der Schifflände und im Braunen Mutz am Barfüsserplatz.

 

 

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Lokales, Konsum, Lifestyle

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Rekurs ohne aufschiebende Wirkung für Basel Tattoo Weiterlesen

Oder spended Sie
einen eimaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

11.7.2012, 06:57 Uhr

Eine wahre Bier-Idee

Text

Text:

  • 31.12.2012 um 15:56
    «Ein bisschen klöpfen muss es schon»

    «The same procedure as every year» fordert nicht nur die alte Miss Sopie von ihrem Butler James im Sketch «Dinner for one». Auch wir haben alle unsere jahrelangen Silvesterbräuche und -rituale. Das zeigt ein Besuch im Zauberlädeli.

  • 24.12.2012 um 15:00
    Machs doch selber!

    Die Kreativ-Abteilung der TagesWoche ist auch am Heiligabend aktiv. Hans-Jörg «Fonzi» Walter hat Geschenkpapier designt. Verwenden kann es jeder, der einen Drucker zur Verfügung hat.

  • 21.12.2012 um 20:19
    O du fröhliche Heilsarmee

    Die Heilsarmee ist wieder unterwegs. Anders als ihre Berner ESC-Kollegen haben die Basler weniger Hürden zu überwinden, damit sie singen dürfen.

  • 16.08.2012 um 09:26
    Korrektur
    Zum Artikel: Andere Uni, andere Sitten

    Liebe Frau Bockemühl, ihr Kommentar hat mich auf einen Fehler im Text aufmerksam gemacht: Es handelt sich um eine Zunahme der Möbilität um durchschnttlich 1,4 Prozent pro Jahr seit 2005. Viel ist das freilich auch dann nicht... Selbstverständli...

  • 03.08.2012 um 09:49
    Kein Velofahrerbashing
    Zum Artikel: Ein Schild für die Katz

    Guten Tag Herr Boesiger, um Velofahrerbashing geht es der TagesWoche keineswegs. (Ich bin selber Velofahrerin und finde solche Verkehrssituationen lästig.) Es ging uns vor allem darum, einen Augenschein von der Siuation am Blumenrain zu nehmen und die...

Aktuell

Daniela Gschweng: Diese gemütliche Leseecke wird sich vielleicht bald im Gundeldinger Casino befinden. Die Stadtteilbibliothek Gundeldingen zieht im nächsten Jahr um.

Aus den Quartieren 

Gundeli-Bibliothek zieht um

Die Stadtteilbibliothek Gundeldingen verlässt 2015 ihren Standort im Gundeldinger Feld. Ab Mitte August wird sie im ersten Stock des Gundeldinger Casinos zu finden sein.Von Daniela Gschweng Weiterlesen

Hans-Jörg Walter: Auf der Flughafenlinie setzen die BVB mit acht neuen Bussen auf Taktverdichtung.
2

Öffentlicher Verkehr 

Acht neue Busse für die Flughafenlinie

Die BVB geben zu den 46 bereits bestellten neuen Diesel-Gelenkbussen neun weitere in Auftrag. Acht davon sind für die Flughafenlinie vorgesehen. Dort wird eine Angebotsverbesserung nicht mit längeren Bussen, dafür aber mit einer Taktverdichtung angestrebt. Von sda. Weiterlesen2 Kommentare