LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

International

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Nahostkonflikt 

sda: Reisende informieren sich am Ben-Gurion-Flughafen über ihre Flüge

Gaza-Krieg führt zu Streichung von Israel-Flügen

Der Gaza-Krieg beeinträchtigt nun auch massiv den internationalen Luftverkehr nach Israel. Zahlreiche Airlines stellten Verbindungen zum internationalen Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv wegen des dauernden Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen vorübergehend ein. Von sda

Linkempfehlung 

:

700 Millionen Zwangsehen

Die Unicef-Konferenz in London gegen Genitalverstümmelungen und Zwangsehen präsentiert erschreckende Zahlen zur weltweiten Gewalt gegen Frauen. Empfohlen von Reto Aschwanden weiterlesen bei Unicef

Themen

Im Fokus:
1. Weltkrieg
Universitätsbibliothek Basel:

Vor 100 Jahren entfachte das Attentat auf den österreichischen Kronprinzen Franz Ferdinand einen Flächenbrand und stürzte Europa in den Ersten Weltkrieg. Wir blicken mit Hilfe des Basler Hauptmanns Victor Haller in einer Serie zurück. Weiterlesen

Im Fokus:
10 Jahre EU-Osterweiterung
:

Am 1. Mai 2004 traten zehn mittel- und osteuropäische Staaten der Europäischen Union bei. Es ist die grösste Erweiterung der EU gewesen. Zum Jubiläum waren sieben Teams von Fotografen, Reportern, Filmemachern und Radionjournalisten an der Aussengrenze der EU unterwegs, entstanden sind sieben Audioslideshows. Weiterlesen

Migration 

DARRIN ZAMMIT LUPI: Rettungskräfte auf Malta bergen Tote, die im Schiffsbauch an Abgasen erstickt sind.

Massaker auf dem Flüchtlingsboot

Das Mittelmeer wird immer mehr zum Massengrab. Die neuste Tragödie zeigt auf schockierende Weise, unter welchen Umständen Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten nach Italien zu gelangen versuchen. Von Julius Müller-Meiningen

2

ISIS-Terror 

MOHAMMED AL-MOSULI / Keystone: Vertriebene Christen erhalten von Hilfswerken das Nötigste zum Überleben. Tausende wurden in den vergangenen Tagen von ISIS-Kämpfern aus Mosul vertrieben (20. Juli 2014).

Brutaler Kampf gegen Christen und die Kultur

Die Dschihadisten des Islamischen Staats im Irak und Syrien (ISIS) führen im Irak einen erbitterten Kampf gegen Christen und jeden kulturellen Ausdruck, der nicht in ihr extremistisches Weltbild passt – bis hin zu Fussball und Folklore. Von Astrid Frefel 2 Kommentare

Linkempfehlung 

FINBARR O'REILLY / Reuters: Bombenalarm: Immer wieder müssen die Menschen aus ihren Häusern fliehen (Tel Aviv, 12. Juli 2014).

Tagebuch aus dem Bunker

Alltag im Krieg: Während der Fussball-Weltmeisterschaft sass die Schriftstellerin Sarah Stricker in Tel Aviv im Bunker. Trotz der vielen Bombenalarme ging das normale Leben weiter – mit Public Viewing und Dachpartys. Empfohlen von Remo Leupin Weiterlesen bei www.sueddeutsche.de

1

Ukraine 

sda: Poroschenkos Erlass von Parlament abgesegnet (Archiv)

Ukraine beschliesst Teilmobilmachung der Bevölkerung

Die Ukraine hat zur Lösung des blutigen Konflikts im Osten des Landes eine Teilmobilmachung der Bevölkerung beschlossen. Das Parlament in Kiew bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Erlass des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko. Von sda 1 Kommentar

Nahostkonflikt 

sda: Israel setzte seine Angriffe im Gazastreifen am Dienstag fort

Bemühungen um Waffenruhe in Nahost - Mehr als 600 Tote in Gaza

Zwei Wochen nach Beginn der israelischen Militäroffensive im Gazastreifen werden angesichts steigender Opferzahlen die Forderungen nach einer Waffenruhe drängender. Die Zahl der Toten in dem seit acht Jahren abgeriegelten Palästinensergebiet stieg auf über 600. Von sda

Flugzeugunglück, Ukraine 

sda: Niederländische Experten untersuchen einen Leichen-Kühlwaggon in der Ukraine.

Sicherheitsrat will unabhängige Untersuchung des MH17-Absturzes

Der UNO-Sicherheitsrat hat per Resolution eine unabhängige Untersuchung des mutmasslichen Abschusses einer Passagiermaschine über der Ostukraine gefordert. Alle 15 Mitglieder des Gremiums stimmten dem Papier an einer kurzfristig einberufenen Sitzung am Montag in New York zu. Von sda

Werbung