LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

eingeloggt als
Ausloggen


Mein Kommentar

  • Bitte beachten Sie unseren Community-Leitfaden.

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Vandalismus 

2.7.2012, 16:18 Uhr

Putzaktion im Regen

2.7.2012, 16:18 Uhr

Eine Equipe Freiwilliger rückte heute im Rahmen des «Welcome»-Projekts gegen Verklebungen im Stadtbild aus und entfernte Aufkleber von den Regenkänneln in der Basler Innenstadt. Das Projekt soll eine Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Stadt bewirken. Von und Nils Fisch

Der heutige Montag in Basel ist eher grau. Für einige Farbtupfer sorgten aber bis zum frühen Nachmittag freiwillige Helferinnen und Helfer, die sich für ein «unverklebt schönes Basel» engagieren: Mit Spachtel und Lösungsmittel entfernten sie unter Anleitung der Stadtreinigung Aufkleber von den Regenkänneln in der Basler Altstadt.

Trotz dem regnerischem Wetter hätten 18 Helferinnen und Helfer tatkräftig bei der Reinigungsaktion mitgeholfen, sagte Adreas Pecnik, Leiter des «Welcome»-Projekts, und betonte: «eine erfreuliche Zahl». Bei noch mehr Helfern könnte man auch in die Quartiere gehen, um da den Aufklebern zu Leibe zu rücken.

Wurst und Brot zum Dank

Als Dankeschön lud die Stadt im Anschluss an die Aktion zu Wurst und Brot auf dem Marktplatz ein.

Das Projekt «Welcome» hat zum Ziel, «den Ersteindruck Basels bei Einheimischen, Gästen und Neuzuziehenden zu verbessern», wie es auf der Projektseite heisst. Die Kantons- und Stadtentwicklung führt jährlich zwei bis drei Putzaktionen durch. Eine Aktion mit Freiwilligen fand heute aber zum ersten Mal statt.

Gute Arbeit! Teilen und mehr lesen.

Teilen und weiterleiten

Mehr zum Thema

Lokales, Abfall

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Höhere Bussen für Abfallsünder Weiterlesen

Gefordert: Bruno Dürrenberger Weiterlesen

Tageswoche honorieren

Alternativen:

Postfinance, Paypal, Flattr

Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel von der Redaktion hervorgehoben.

Kommentieren

Informationen zum Artikel

2.7.2012, 16:18 Uhr

Putzaktion im Regen

Text

Text:

  • 31.12.2012 um 15:56
    «Ein bisschen klöpfen muss es schon»

    «The same procedure as every year» fordert nicht nur die alte Miss Sopie von ihrem Butler James im Sketch «Dinner for one». Auch wir haben alle unsere jahrelangen Silvesterbräuche und -rituale. Das zeigt ein Besuch im Zauberlädeli.

  • 24.12.2012 um 15:00
    Machs doch selber!

    Die Kreativ-Abteilung der TagesWoche ist auch am Heiligabend aktiv. Hans-Jörg «Fonzi» Walter hat Geschenkpapier designt. Verwenden kann es jeder, der einen Drucker zur Verfügung hat.

  • 21.12.2012 um 20:19
    O du fröhliche Heilsarmee

    Die Heilsarmee ist wieder unterwegs. Anders als ihre Berner ESC-Kollegen haben die Basler weniger Hürden zu überwinden, damit sie singen dürfen.

  • 16.08.2012 um 09:26
    Korrektur
    Zum Artikel: Andere Uni, andere Sitten

    Liebe Frau Bockemühl, ihr Kommentar hat mich auf einen Fehler im Text aufmerksam gemacht: Es handelt sich um eine Zunahme der Möbilität um durchschnttlich 1,4 Prozent pro Jahr seit 2005. Viel ist das freilich auch dann nicht... Selbstverständli...

  • 03.08.2012 um 09:49
    Kein Velofahrerbashing
    Zum Artikel: Ein Schild für die Katz

    Guten Tag Herr Boesiger, um Velofahrerbashing geht es der TagesWoche keineswegs. (Ich bin selber Velofahrerin und finde solche Verkehrssituationen lästig.) Es ging uns vor allem darum, einen Augenschein von der Siuation am Blumenrain zu nehmen und die...

Bild

Bild: Nils Fisch

  • 06.03.2014 um 17:10
    «Wer trifft, hat recht»: Drei Schnitzelbänggler im Gespräch über guten Humor und billige Pointen

    Basel stehen die «drey scheen­schte Dääg» bevor. Die Stadt wird im Ausnahmezustand sein, wie jedes Jahr. Und doch wird es nicht wie immer sein, zumindest nicht für die Schnitzelbänggler. Humor steht unter Beobachtung.

  • 15.01.2014 um 15:39
    Jeder Buchstabe ein Kunstwerk

    Bob and Roberta Smith ist – entgegen der ersten Vermutung – ein Mann. Der britische Künstler, der politisch denkt, aber den Leuten keine Meinung aufzwingen will, stellt ab heute neue und ältere Werke in der Galerie Von Bartha Garage aus. Im Video erzählt er, was ihn motiviert.

  • 06.01.2014 um 11:02
    Die Geschichte hinter dem aktuellen Bildstoff

    Erst glaubte er, dass er am Ende war, als er Hochzeitsfotos machen musste. Nun ging für Wai Leung Wong ein «Traum» in Erfüllung – in Basel, über 9000 Kilometer von zuhause entfernt.

Aktuell

Adrian Elsener: Pflegen den Schweizer Minderwertigkeitskomplex: Stahlberger.

Stahlberger 

Lachen, wenn man «im Saich hockt»

Am 17. April präsentiert die Mundart-Band Stahlberger ihr neues Album in der Basler Kuppel. Ein Name, den man sich merken sollte, wie die Plattentaufe in St. Gallen zeigte: Ein Abend voller Geschichten, offener Vokale und mit einem Weltuntergang.Von Timo Posselt. Weiterlesen