LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Basel 

29.6.2012, 01:00 Uhr

Schöne Plätze und Schätze am Rhein

29.6.2012, 01:00 Uhr

Hier finden Sie bekannte Plätze und geheime Schätze, die am Rhein zwischen Laufenburg (CH/D) und Kembs (F) zu finden sind. Sie dürfen uns gerne ein E-Mail schreiben, falls wir einen ultimativen Geheimtipp vergessen haben, der hier reingehört. Von , und


Karte bei Google öffnen

Hier finden Sie bekannte Plätze und geheime Schätze, die am Rhein zwischen Laufenburg (CH/D) und Kembs (F) zu finden sind. Sie dürfen uns gerne ein E-Mail schreiben, falls wir einen ultimativen Geheimtipp vergessen haben, der hier reingehört.

Werbung

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Gesellschaft, Lokales, Freizeit

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Verwandte Artikel

Traumtrip von Laufenburg bis Kembs Weiterlesen

Eine Auszeit am Rhein – was ist naheliegend Weiterlesen

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

29.6.2012, 01:00 Uhr

Schöne Plätze und Schätze am Rhein

Text

Text:

  • 19.07.2016 um 16:19
    Das Z7 verlegt sein Open Air von Rheinfelden nach Pratteln – in die Konzerthalle

    Es ist ein Dämpfer für Rheinfelden und fürs Z7: Die erste Ausgabe der River Nights muss fernab vom idyllischen Fluss in der Prattler Konzertfabrik durchgeführt werden. Unter anderem Probleme der Statik, Logistik, aber auch im Vorverkauf hätten zu diesem Entscheid geführt.

  • 15.07.2016 um 15:16
    Beyoncé live: Energie bis in die Stiefelspitzen

    Queen Bey beeindruckte im Letzigrund Stadion mit ihrem selbstbewussten Auftritt und ihrem Plädoyer für Selbstachtung. Doch stahl ihre Inszenierung vielen Songs die Show.

  • 08.07.2016 um 15:06
    Ein Schlagzeuger bringt Schwung ins Stedtli

    Eric Rütsche hatte einen Traum: Aus einer alten Viehhandlung wollte er ein Musikzentrum machen. Was schleppend begann und fast aus dem Takt geriet, sorgt nun in Liestal für Wirbel. Eine Begegnung.

Text

Text:

Text

Text:

  • 28.10.2013 um 15:24
    Basel hat einige Schrauben locker

    Eine schräge Sache beschäftigt die Mitarbeiter des Tiefbauamtes: Unbekannte lockern seit einigen Wochen Schrauben von Verkehrsschildern in allen Quartieren – und verursachen so Materialkosten von über 5000 Franken im Jahr.

  • 24.10.2013 um 12:37
    Cindy, die linke SVPlerin

    Taxifahrerin Cindy Schütz wäre gerne prominent und bringt eigentlich Unvereinbares zusammen.

  • 16.10.2013 um 20:14
    Parlament hat das Sagen über den öffentlichen Raum

    Der Grosse Rat segnete das Gesetz über die Nutzung des Öffentlichen Raumes (NöRG) ab – und brachte zwei Änderungen zu den Nutzungsplänen durch: Das Parlament soll diese selber ausarbeiten, ohne aber bestimmte Zwecke für Nutzungen im öffentlichen Raum zu definieren.

  • 31.08.2013 um 09:09
    Vielen Dank!
    Zum Artikel: Jetzt will auch der FCB richtig an der Liga teilnehmen

    Der «SRF»-Hinweis war selbstverständlich ein Versehen.

  • 27.06.2013 um 15:59
    Lieber Herr Buschweiler
    Zum Artikel: «Gewalt ist in keinem Fall tolerierbar»

    Ich verstehe es nicht als meine Aufgabe, eine Grossrats-Debatte von A bis Z zu protokollieren, sondern ich bin stets bemüht, den Kern der Diskussion und die wesentlichen Punkte wiederzugeben. Aber Sie haben Recht: Der von mir in einem anderen Zusammenh...

  • 25.06.2013 um 08:45
    Lieber Rolf Wilhelm
    Zum Artikel: Adieu, weisse Gratisparkplätze

    Es ist so, wie Sie sagen: Die Gratisparkzeit beträgt nur in Glücksfällen genau 90 Minuten. Denn es gilt: Die angebrochene halbe Stunde sowie die darauffolgende ganze Stunde zählen. Wenn jemand sein Auto also um 15.50 Uhr parkiert, darf er dieses insges...

Aktuell

sda: Der Neubau des Landesmuseums Zürich mit dem bestehenden Altbau dahinter und der Limmat im Vordergrund.

Museum 

Das neue Landesmuseum ist eröffnet

Das Landesmuseum in Zürich hat am Freitag seinen neuen Erweiterungsbau mit zwei Ausstellungen präsentiert. Der Start fürs Publikum ist am Sonntagabend um 18 Uhr: Das Museum bleibt dann die ganze Nacht offen und schliesst seine Tore erst am Montagabend. Von sda. Weiterlesen

: Hatte ein gesteigertes Wahrnehmungsvermögen für das, was ihn umgab: Werner Lutz.
1

Nachruf 

Zum Tod des Basler Lyrikers Werner Lutz

Geboren 1930 in Wolfhalden AR, hat Werner Lutz den Grossteil seines künstlerischen Lebens als Maler und Lyriker in Basel verbracht. Dass er zu den bedeutenden Schweizer Autoren seiner Zeit gehört, wurde erst in den letzten Jahren gewürdigt.Von Rudolf Bussmann. Weiterlesen1 Kommentar