LOGIN

Registrierung

  • Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

    Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Registrierung

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Basel

Open

eingeloggt als
Ausloggen


An Redaktion schreiben

  • Erlaubte Dateiformate: Bilder (jpg, png, gif) Dokumente (pdf)

Registrierung

Mit Ihrem Benutzerkonto können Sie Ihr Abo verwalten, Artikel kommentieren und mit anderen Leserinnen und Lesern in Kontakt treten.

Das Benutzerkonto ist kostenlos und kann jederzeit wieder gelöscht werden.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Wir werden diese unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Fast fertig...

Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt.

Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang und aktivieren Sie Ihr Benutzerkonto, indem Sie auf den Link in der E-Mail klicken.

Sollten Sie die E-Mail innert 10 Minuten nicht erhalten haben, kontrollieren Sie, ob die E-Mail möglicherweise im Spam-Filter hängen geblieben ist. Ist die E-Mail auch dort nicht aufzufinden, schreiben Sie uns an anmelden@tageswoche.ch und wir kümmern uns darum.

Wir freuen uns, Sie in wenigen Minuten in unserer Community begrüssen zu dürfen.

Passwort wiederherstellen

Inhalt 

28.6.2012, 12:31 Uhr

TagesWoche vom 29.6.: Die Themen

28.6.2012, 12:31 Uhr

Traumtrips für Entdecker – die schönsten Orte am Rhein; die TagesWoche bringt den «Sommer-Slam»; groteske Debatte um das Basler Asylschiff; Christophe Haller – die Nummer zwei der Basler FDP; der Trick mit der zweiten Gotthard-Röhre; das gute Geschäft mit Flüchtlingen; Simone Niggli-Luder im Gespräch … Dies und mehr am Freitag, 29. Juni, in der neuen TagesWoche – im Abo und am Kiosk. Von

Stefan Bohrer:

(Bild: Stefan Bohrer)

Traumtrips am Rhein

Ein Abenteuer gefällig? Zwischen Laufenburg und Kembs warten attraktive Ausflugsziele auf Entdecker

Die TagesWoche bringt den «Sommer-Slam»

Sommerloch? Von wegen! Auf tageswoche.ch slammen bis September die Stars der Schweizer Szene. Den Anfang macht Europa­meisterin Lara Stoll

Politiker auf Schlingerkurs

Die Diskussion ums Basler Asylschiff zeigt: Wo links war, ist jetzt rechts – und umgekehrt

Debatte: «Ist das Asylschiff im St. Johann am richtigen Platz?»

David Wüest-Rudin, Präsident der Basler Grünliberalen, gegen Mario C. Ress, Präsident des Neutralen Quartiervereins St. Johann

Das Geschäft mit Flüchtlingen

Mit fiktiven Mietkosten verdienen private Asylbetreuungsfirmen offenbar gutes Geld

Christophe Haller

Der FDP-Grossrat will in den Regierungsrat – doch einer steht ihm in der Sonne

Gotthard-Tunnel – der Trick mit der einspurigen Röhre

Der Bundesrat schlägt etwas vor, was wohl keiner anderen Regierung der Welt in den Sinn käme: einen Tunnel zu bauen, vor dem sich der Verkehr
weiterhin stauen soll

«Ich kann schon zeigen, was als Frau möglich ist»

Die Orientierungsläuferin Simone Niggli-Luder – wenige Wochen vor der WM in Lausanne – über das Ausbrechen aus gewohnten Regeln, den Schein des Perfekten und Leichen im Wald

Attraktiver Weg für Velofahrer

Nach viel Behörden-Hickhack steht der Piste von Basel nach Hüningen nichts mehr im Weg

SVP am Online-Stammtisch

Immer mehr SVP-Mitglieder werden in sozialen Netzwerken ausfällig

Europa in der Lohnklemme

Die EU-Technokraten wollen die Krise mit Lohndrückerei lösen – ein Riesenfehler 


Der Aufstieg der Corleones

Edward Falcos Roman liefert die Vorgeschichte zum Filmepos «Der Pate»

 

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Themenvorschau

Die Geschichten des Tages

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Die Geschichten des Tages, jeweils um 17 Uhr bequem und kostenlos per Mail geliefert.

Oder spended Sie
einen eimaligen
Betrag

Reaktionen

Bisher wurden noch keine Beiträge von der Redaktion hervorgehoben.

Noch keine Beiträge. Schreiben Sie den ersten.

Informationen zum Artikel

28.6.2012, 12:31 Uhr

TagesWoche vom 29.6.: Die Themen

Text

Text:

  • 18.12.2014 um 14:33
    Der Aufstand der Leser

    Immer mehr Leser misstrauen den Medien. Daran ist die Branche selber schuld.

  • 18.12.2014 um 07:29
    «Statt Armut bekämpft man heute die Armen»

    Paola Gallo, Geschäftsführerin des Vereins «Surprise», über die neue Armut in der Schweiz und mediale Kampagnen gegen die Sozialhilfe.

  • 16.12.2014 um 18:11
    Journalisten sind keine politischen Erfüllungsgehilfen

    Die NZZ-Redaktion wehrt sich gegen den Missbrauch des Journalismus als verlängertem Arm der Politik. Das ist gut so. Denn wer solches tun will, fügt dem angeschlagenen Ruf der Branche weiteren Schaden zu.

  • 04.12.2014 um 19:17
    @Tilo Grund
    Zum Artikel: Basel-Verkäufer auf unmöglicher Mission

    Vielen Dank für Ihren interessanten Beitrag. Luzern hat es tatsächlich geschafft, seine Einzigartigkeit stadtmarketingmässig perfekt umzusetzen: das baulich, akustisch und kulturell Zeichen setzende Kultur- und Kongresszentrum (KKL) mitten in der Stadt...

  • 04.12.2014 um 13:54
    Betr. Basel Tourismus vs. Standortmarketing
    Zum Artikel: Basel-Verkäufer auf unmöglicher Mission

    Vielen Dank für Ihren kritischen Kommentar. Die Arbeit von Basel Tourismus, deren Erfolg sich u.a. in der Zahl der Übernachtungen in hiesigen Hotels messen lässt, ist nicht Thema dieses Artikels – sondern das Stadt- resp. Standortmarketing, dessen Ziel...

  • 30.11.2014 um 15:32
    @Piet Westdijk
    Zum Artikel: Ecopop: Voodoo-Vorlagen sind Gift für die direkte Demokratie

    Lieber Herr Westdijk. Bitte erwarten Sie von mir nun keine wissenschaftlich gereifte ethnologische Ausführung zum Begriff «Voodoo». Auch möchte ich keine Anhänger ritueller Praktiken beleidigen. Ich benutze diesen Begriff hier im übertragenen Sinn: Sta...

Aktuell

sda: Kurdische Peschmerga-Kämpfer bei einem Einsatz in Nordirak (Archiv)

Irak 

Kurden drängen IS-Terrormiliz zurück

Nach der Durchbrechung des Belagerungsrings um das Sindschar-Gebirge im Nordirak haben kurdische Peschmerga-Kämpfer die Terrormiliz Islamischer Staat weiter zurückgedrängt. Nun wollen die Peschmerga die in den Bergen eingeschlossenen Jesiden in Sicherheit bringen. Von sda. Weiterlesen